Nordperu Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Nordperu, das noch nicht so sehr touristisch erschlossene Nordperu bietet vieles Sehenswertes und noch unbekanntes für den Peru Reisenden. Angefangen von Gifts einem der grössten Wasserfälle der Erde, der Lehmziegelstadt Chan Chan bis Cajamaca. Für Bergsteiger und Trekker ist Huaraz das Paradies.

Bei der Plannung einer Reise im Norden von Peru gibt es eine Anzahl von Interessanten Reisezielen, so das einem die Auswahl  schon manchmal schwer faellt.
Eine der wichtigsten und am häufigsten besucht Sehenswürdigkeiten im Norden von Peru sind die Kolonial geprägten Staedte Trujillo und Chiclayo.(in der Küstenregion vor dem Beginn der peruanischen Anden.

Dann ist auch noch die Frage für den Reisenden ob es eine abgeschlossene Nordperureise sein soll oder sie mit einer Anschlussreise verknuepft werden soll.

Sehenswürdigkeiten Nordperus nahe Lima:

Nahe bei Lima kann man Caral die aelteste den Ruinen Komplex der aeltesten Stadt und Zivilisation Suedamerikas besuchen.
Caral liegt unweit vonn Barenca im Supe Tal. Neben Caral gibt es im Tal noch weitere archaeologische Fundsttaetten.

 Auf eigene Faust ist das aber nicht so ideal. So das der Besuch von Caral eher im Rahmen einer Tagestour stattfinden kann bzw. auf der Fahrt in den Norden Perus. 
Am guenstigsten ist es mit einer spanischsrachigen Gruppe mitzufahren.
 die klassischen Nordperu Sehenswürdigkeiten:
Interessant ist auch die Senora de Cao die die erste bekannte Frau in einer Herrscherposition im vorkolonialem Peru ist.

Der Arco Iris Tempel auch als Drachentempel bekannt.

 Dann kommt die Sonnenpyramide zusammen mit der Mondpyramide unweit Trujillos. 

Das Museum Tumba Reales zeigt die Schätze des Herrschers von Sipan. (Senor de Sipan auf spanisch). Die huaca de Rajado ist der Ort wo mann den Senor de Sipan gefunden hat.

Huanchaco mit seinen Einmann Schilfbooten auf denen die Fischer auf den Pazifik hinausfahren.

Chan Chan die bekannte Lehmziegelstadt ist auch nicht weit von Trujillo entfernt.

Eine andere Peru Senenswuerdigkeit sind die Pyramiden von Tucume und der Wald von Pomac. (Bosque de Pomac).

Bei Chiclayo hinter Lambayeque ist die Stadt  Ferrenafe mit der Santa Lucia Kirche und dem National Museum von Sican in dem die Funde von Batan Grande ausgestellt sind. 

Dann noch Cavin de Huantar bei Huaraz.
Die Stadt  oder Dorf Chachapoyas ist der Ausgangspunkt für die Erkundung des Reiches der Wolkenkriegers.
Ein Höhepunkt ist die Festungsstadt Kuelap auf 3000 Meter Höhe. Die Sarcophage von Karajia und der versteckte Superlativcontent://media/external/file/1204 Wasserfall von Gocta.

Chinesischer Bergbaukonzern in Peru: Karge Böden, große Schätze –  Las Bambas – taz.de

http://m.taz.de/Archiv-Suche/!5411938&s=Peru;m/

Über die wieder nicht eingehaltenen Versprechen des Bergbaus in Peru.
Erst schweizer Vorzeigeprojekt dann in chinesischer Hand. Ein Bericht der TAZ über die Las Bambas Mine / Projekt bei Chalhuahuacha im Süden von Peru in der Provinz Cotabambas.
Erst gehoerte das Bergbauprojekt der schweizerischen Xstrata danach Glencore zuletzt der chinesischen MMG die die Kupfer Mine jetzt betreibt.

Bericht einer Ecuadorreise – Quito.

Reisebericht Ecuador Quito.

Ecuador: Quito, ein erster Eindruck – http://wp.me/p5PmLK-uJ

Ist Ihr Interesse geweckt einmal die Landschaft und Kultur Ecuadors zu erleben? Wir freuen uns Ihnen bei der Organisation Ihrer individuellen Ecuadorreise helfen zu dürfen.

Egal ob Sie im Hostal oder im vier Sterne Hotel übernacheten wir gestalten Ihre persönliche Südamerika oder Ecuadorreise. Von Quito bis zur Teufelsnase und dem Aquator sind nur einige Höhepunkte auf einer Festlandreise Equadors. Daneben gibt es noch die Küste und die einzigartigen Galapagosinseln die mit einer Kreuzfahrt oder Insel hopping besucht werden können.

 

Schreiben Sie an unseren Reiseveranstalter > info@chirimoyatours.com

Wir erarbeiten mit Ihnen einen individuellen Reiseplan oder Angebot für Ihre Ecuador oder Südamerika oder Ecuadorreise.

Chirimoya Tours Peru Logo
Chirimoya Tours Peru Reiseveranstalter
Galapagos Meeresechse
Galapagos Reisefoto: Meeresechse am Strand.

 

Ecuador: Cuenca neue Kathedrale.
Cuenca im Süden von Equador ist die drittgrößte Stadt des Landes und wohl auch eine der die Schönste Stadt von Ecuador.

Peru und Argentinien zwei verschiedene Situationen in der Energieversorgung. Reblog von Chirimoya Tours Peru.

Situation der Energieversorgung in Argentinien und Peru. 2017

Energiesektor im Wandel in Argentinien und Peru.
In Argentinien waren regelmäßige Stomausfälle früher z.B. im Jahre 2003 üblicher Alltag.   Mehr Infos über die aktuelle Situation in folgendem Beitrag:  – http://wp.me/p58lxn-1PP

Im nächsten Urlaub nach Peru und Südamerika:
Individuelle Reise und Suedamerika Infos von Ihrem Suedamerika Veranstalter Chirimoya Tours in Lima der Hauptstadt von Peru.

Warum Chirimoya Tours?
Deutschsprachig / spezialisiert auf Reisen nach Equador, Peru, Bolivien, Chile und Argentinien. Unsere Mittarbeiter kennen die Reiseländer aus eigenen Erfahrungen.

 

Merken

Multiresistente Keime auf den Flughafen Toiletten. 

Flughafen Toiletten
„Blinde Passagiere“ teils multiresistent tummeln sich nach weiter Flugreise auf den Toiletten.

Eine Untersuchung der Universitäet Münster mit dem berliner Robert Koch Institut brachte zu Tage das es in den Toilettenkabinen von Flughaefen weltweit viele Keine gibt.
Auch gibt es einen relativ hohen Anteil von multiresistenten Keimen, die teils weit gereist sind. Die Mittarbeiter vom Institut für Mikrobiologie der Uni Muenster untersuchten 400 Türklinken von 136 Flughäfen.

Hier der Beitrag auf der Webseite der Uni Münster:
https://campus.uni-muenster.de/fakultaet/news/studie-zeigt-rolle-von-airports-bei-verbreitung-von-mrsa/

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20832-2016-11-14.html

 


Letzter Tag in Südamerika – Buenos Aires – Argentinien.

Take the long way home

– interessanter Bericht:  http://wp.me/p8irNz-3V

Daneben noch einige Reisefotos aus Argentinien:


Die Iguazu Wasserfälle zwischen Brasilien und Argentinien sind eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Südamerika.


Nördlich von Salta “ La Linda“ die Berge der sieben Farben.
In der Quebrada de Humahuaca, wo es auch noch andine und indigene Kultur auf argentinischem Boden gibt.


Rosario el Monumento de la Bandera.
Rosario: Das Monument der Fahne Argentiniens.


Das letzte Foto ist vonn „La Boca einem der bekanntesten Stadteile von Buenos Aires der Hauptstadt Argentiniens.

Wer außer nach Argentinien auch auf die Galapagos Inseln möchte hier ein paar Fotos von den urweltlichen Galapagos Echsen:
http://www.chirimoyatours.com/Ecuador/Galapagos-Echsen_Fotos.html

 

Lima fotografische Annäherung an die Hauptstadt von Peru.

Fotografische Annäherung an Lima.

An Lima kommt fast kein Perureisender vorbei. Nicht wegen des alten sozusagen kolonialem Zentrums und der vielen Museen sondern wegen der Verkehrsverbindungen. Fast alle Flüge in Peru enden oder beginnen in Lima. Der Flughafen in der Nachbarhafen Stadt Callao ist praktisch der einzigste internationale Flughafen des Andenlandes.

Flughafen Lima
Lima Flughafen mit Tower.


Das San Franziskus Kloster mit seiner Kirche und den Katakomben,
im historischem Zentrum von Lima eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Lima.

Blick über die Plaza de Armas auf die Kathedrale von Lima.
Die Kathedrale war zu kolonialen Zeiten nur weißen zugänglich und sozusagen die Hauskirche des kolonialen Vizekönigs der der
Vertretter des spanischen Königs war. http://wp.me/p1psm9-1RO


Haltestelle der erst vor einigen Jahren eingerichteten Metropolitano Buslinien. Diese mit Gas betriebenen Busse sollen den teil chaotischen
Verkehr in Lima etwas entlasten und etwas ordnen.
Gleich darunter ein Streckenlan der Routa C  (Route C) der Metropolitana
in Lima. Der Verlauf geht von Matellini über die Station Zentral (Estacion Central) bis zur Station Ramon Castilla.


Oben: Metropolitano in Lima – Streckenplan der Route C.

 

Ausblick über die Plaza de Armas auf den Präsidentenpalast.
dürfte wohl auf dem Grundstück Pizzarros erbaut sein.
Der Platz war auch schon in der Vorkolonial zeit wichtig.
Der Katzike war hier ansäßig. Die Spanier konnten hier also schon auf eine gewisse Infrastrucktur zurückgreifen. Um die Mittagszeit ist immer der Wechsel der Präsidentengarde.

Miraflores Pazifikküste.
Lima Pazifikküste mit Blick auf Miraflores

Hier die Pazifikküste von Miraflores, im Hintergrund die Paragleiter.
Die Brücke rechts wurde nach vermehrten Selbstmorden so hoch verkleidet das niemand mehr den Absprung schafft. Zwischen der Steilküste und dem Ufer die gern benutzte Umgehungsstraße (Circuito de Playa) von Lima.

 


Blick von nahe Miraflores nach Chorillos dem praktisch südlichen Ende des Stadtbereiches von Lima. Oben auf dem Hügel sind dann die vielen Komunikations und Funkmasten der Hauptstadt Peru zu sehen.

 

Zentrum von Lima, Centro Civico, Justizpalast....

Auf diesem Bild ist rechts das Centro Civico mit dem Einkaufskomplex Real Plaza zu sehen, das lange Gebäude etwas weiter hinten ist der Justizpalast.
Das schwarze kleine Gebäude etwas rechts unten ist der in den letzten Jahren eröffnete I-Store, weiter rechts hinter der „Real Plaza“ käme dann das Hotel Sheraton. Neben der Plaza de Armas im hostorischen Zentrum von Lima ist dieser Lokalisation das zweite Zentrum von Lima.
Mangels Platz in Lima wird hier Fußball auf dem Dach gespielt.

 


Hier einer der langsam aussterbenden alten Busse in Lima.

Lima, Plaza San Miguel, Ripley, Wong, Haupt-Verkehrs-Straße
Spät Nachmittags: Foto der Plaza San Miguel, mit Ripley, Wong… u.a. Blick über die Haupt-Verkehrs-Straße (la Marina in Lima).

 

Merken

Lima – Peru ;   Geteilt von WordPress

Reblog eines interessanten und authentischen Beitrages über Lima und die Situation in Peru der im Rahmen einer Perureise entstand.

Lima – konfrontiert mit der Realität – http://wp.me/p712WE-jZ

Nachfolgend einige Fotos aus Lima der 10 Millionen Haupstadt von Peru:

Lima_San_Franziskus
San Franziskus mit seinen Katakomben eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Lima
Hier an einem belebten Tag. Im Gegensatz zu Deutschland gehören die Tauben dazu, man kann sogar auf dem Vorplatz von Kirche und Museum häufig gleich Futter dazukaufen.

Plaza de Armas Lima
Plaza de Armas in Lima mit Blick auf den Präsidentenpalast
Pazikik - Küste von Lima,
Pazifik Küste von Lima der Hauptstadt von Peru, Blick von Aberhalb der Steilküste mit Sicht auf die Schnellstraße neben dem Strand und bis zum Hügel oberhalb des ehemaligen Fischerdorfes Chorillos dem südlichen Ende von Lima Stadt (metropolitana).
Neue Stadtsiedlungen
„Pueblos Nuevos“ die sich überall in Lima die Berghänge hinaufschlängeln. Mit Blick auf den Hausberg von Lima dem Berg „Cerro San Christobal“.

Sonnenuntergang-Pazifik-Miraflores

Mit den schönen Sonntenuntergang über dem Pazifik bei Lima  sind die Bilder zuende.
Für mehr Infos über Lima oder Peru bzw. Reisevorschläge und Infos
  schreiben Sie uns:

Wir freuen uns Ihre Fragen oder Wünsche beantworten zu können.

  EMail:     info@ chirimoyatours.com

Chirimoya Tours Peru Logo
Logo vom Chirimoya Tours Peru Reiseveranstalter in Lima.

Merken

WordPress Browser notifications / Browser benachrichtigungen

Mit den Browser Benachrichtigungen (instant browder notifications) kann man im Blog relativ zeitnah auf Ereignisse reagieren.
Das kann sehr nützlich sein da dann weniger Zeit vergeht.

Hier der Orginalartikel von Wortpress:

https://en.blog.wordpress.com/2016/08/10/instant-browser-notifications/

hier geht zur direkt zur entsprechenden Seite für angemeldete WordPress User.

notifications page

You’re in complete control. You can enable browser notifications from the notifications page of your personal settings. If your browser supports them, you’ll see an option at the top of the page to enable browser notifications.

 

weitere Interessante Webseiten und Artikel:

Das exklusive Regenwalderlebnis in Südamerika
7 Tage Manu Tour mit Nationalparkbesuch.
UNESCO Biospährenzone und artenreichste Region der Welt.
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2016/08/29/peru_manu-nationalpark-tour/

Video über den Gelbschwanz Wollaffen in Peru.
http://www.arte.tv/guide/de/051052-005-A/tiere-im-fokus

Homemade organischer Kaffe aus Peru
https://cafekontorlima.wordpress.com/2016/08/13/foto-kaffee-bohnen-peru-organisch/

Nachfogendes Foto Folklore aus Peru

cropped-folklore_valle-sagrado.jpg

 

7 Tage Manu Nationalpark Tour

Reiseprogramm 7 Tage / 6 Nächte
Manu Nationalpark Tour

• Buchung meist ab 3 Personen möglich
• Starttermin der sich ideal Ihrer Peru oder Südamerikareise anpasst.
• Erkunden Sie die artenreichste Region der Welt
• Erleben Sie den faszinierenden Regenwald des Amazonasbeckens.

Erleben Sie auf dieser Regenwald Tour die faszinierende Tier und Pflanzenwelt des südamerikanischen Urwaldes. Sie sind 3 Tage fernab der Zivilisation im der nur eingeschränkt zugänglichen “Reserved Zone“ des Manu Nationalparks.
Das gesamte Manu UNECSO Biosphärenreservat mit dem Übergang vom subtropischen Bergnebelwald bis zum Tiefland des Amazonasbeckens ist die artenreichste Region
der Welt.

Auf dieser Tour erleben Sie unter anderem folgende Highlights:

  • 3 Tage im Nationalpark
  • Bergnebelurwald und Balztanz des roten Felsenhahnes
  • Grosse Ara und Papagaien Lecke
  • Salvador See, Otorongo See (Riesenottern und Hoatzins)
  • Besuch der Tapirlecke

Unser Reiseveranstalter hilft Ihnen bei Ihrer Reisegestaltung mit Angeboten und Informationen weiter.
Schreiben Sie uns:

Wir als in Peru ansässiger Reiseveranstalter passen hier in Lima diesen Reisebaustein ebenso wie Ihre gesamte Perureise Ihren individuellen Reise- und Urlaubswünschen an.
Unser Reisebüro Team freut sich, mit Ihnen zusammen ihren individuellen Peru-Urlaub zu planen und organisieren.
Gerne rufen wir telefonisch zurück.

Kontaktieren Sie uns:

Email: info@chirimoyatours.com
Mobil: (PE) 0051 – 997448665 (24/7)
Telefon: (DE) 0049 (0) 7123279419

Manu Reiseprogramm

7 Tage und 6 Nächte Manu Nationalpark Regenwald Tour
im Amazonasbecken von Peru.

Diese Manu Tour ist die beste Möglichkeit in Peru und Südamerika größere Tiere zu sehen und unberührten Regenwald erleben und zu erkunden.

TAG 1 : Cusco BAMBU LODGE:

5.00 Pick up von Ihrer Unterkunft mit einem in einem privaten Fahrzeug, (Bus / Van). Unterwegs kommen Sie an interessanten Orten vorbei, wie die Ninamarcas Chullpas Prä-Inka – Begräbnistürme. Diese Fahrt dauert rund 12 Stunden dauern, der höchste Pass auf dieser Straße ist 4000 m NN . An diesem Tag fahren wir über die den an das Amazonasbecken angrenzenden Ostanden. Die Fahrt geht danach immer tiefer bis der berühmte Bergnebelwald beginnt und dessen interessante Flora und Fauna wie der Andenklippenvogel ( = Roter Felsenhahn welcher der National Vogel von Peru ist). Am Nachmittag erreichen wir Asuncion, ein Dorf in dem wir die Nacht verbringen. In der vor einigen Jahren neu errichten Bambu Lodge mit Doppelzimmer.
DZ mit eigener Dusche. Optionale Nachtwanderung .

TAG 2 : BAMBU Lodge, HUMMINGBIRD LODGE IN BOCA MANU:

Nach einem Frühstück um 6 Uhr, geht die Weiterfahrt dem Bus nach Atalaya am „Alto Madre de Dios“ Fluß.
Von Atalaya nehmen wir unser motorisiertes Boot in Richtung Boca Manu. Während der Fahrt auf dem Alto Madre de Dios sehen Sie interessante Vögel wie Reiher , Geier, Aras, Fliegenfänger ebenso Kaimane und gegebenenfalls Affen an den Ufern oder den angrenzenden Bäumen. Die Nacht wird in der Hummingbird Lodge verbracht .
DZ mit eigener Dusche.
Optionale Nachtwanderung ( um Vogelspinnen, Insekten, Frösche, Schlangen usw. sehen )

TAG 3 : KOLIBRI LODGE BOCA MANU NACH CASA MATSIGUENKA:

Wir verlassen die Humingbird Lodge und reisen ca. sieben Stunden bis in den Nationalpark.
Es gibt einen Stop (ca. 20 Minuten) an der „Limonal Kontroll Station“ stoppen und zeigen unsere Eintrittserlaubnis in den Manu Nationalpark.
Danach geht die Bootsfahrt für in den Nationalpark.
Während der Bootsfahrt haben wir die besten Möglichkeiten, um den berühmten Jaguar, Wasserschweine, Kaimane schlafend am Strand, fischfangende Reiher am Rande des Manu Flusses zu sehen. Ebenso Arras, Tukane, Geier, Adler und andere Vogelarten.
Wir verbringen die Nacht in der rustikalen Casa Matsiguenka Lodge mit gemeinsamen Bad und Dusche. Optionale Nachtwanderung .

TAG 4 : CASA MATSIGUENKA, SALVADOR SEE, OTORONGO SEE:

Wir verlassen die Lodge früh, um den beeindruckenden See Salvador zu erkunden , wo es möglich ist, die Riesenotter ( Pteronura brasiliensis ), die grossen schwarzen Kaimane, die verschiedenen Arten von Affen, (Manu hat 13 Arten), den prähistorische Hoatzin Vogel, Kingfishers und viele weitere Arten mehr zu sehen.
Nach dem Mittagessen geht es zum Otorongo See, besuchen hier gibt es einen Aussichtsturm, um den idylischen See mit seiner einzigartigen Tierwelt zu erkunden, es ist auch möglich, eine Familie von Riesen Fluss Otter die diesen See bewohnt zu beobachten. Wir verbringen die Nacht in der rustikalen Casa Matsiguenka Lodge mit gemeinsamen Bad und Dusche. Optionale Nachtwanderung .

TAG 5 : CASA MATSIGUENKA TO MAQUISAPAYOJ:

Wir werden „Casa Matsiguenka“sehr früh verlassen, so dass wir die beste Chance haben, um zu versuchen, den seltenen Jaguar zu sehen. Die besten Zeiten, um die Tiere im Regenwald zu beobachten sind in den frühen Morgenstunden und am späten Nachmittag. Die Fahrt mit dem Boot flußabwärts auf dem Manu – und Madre de Dios Fluss wird etwa 7 Stunden dauern.

TAG 6 : MAQUISAPAYOJ MACAW UND TAPITLRCKE:

04.40 Uhr machen wir uns auf den Weg zur Papageienlecke, das ist eine Fahrt von ca. 40 Minuten mit Boot und 15 Minuten zu Fuß zur Beobachtungsplattform. Die Aktivität der Papageienarten beginnt um 05.30 Uhr mit den kleinen Papageien und später den großen bunten Aras. Die Papageien fressen den Ton der die Mineralien enthält, die den Mägen, der Vögel bei der Verdauung hilft, deshalb kommen hunderte von Papageien, Sittiche und Aras zu diesem besonderen Ort.
Nach dem Mittagessen wandern wir durch den primären Regenwald für 1,40 Stunden zur Tapirlecke, hier gibt es eine besonderere Beobachtungs Plattform um die Tapire ( Tapirus terrestris) zu sehen. Die Tapire sind meist nachts aktiv, aus diesem Grund haben wir Moskitonetze, Matratzen und Decken, um die Nacht hier zu verbringen.

TAG 7 – MAQUISAPAYOJ TO Cusco OR Puerto Maldonado CUSCO OR LIMA:

Früh am Morgen des letzten Tages Ihrer Regenwald Tour, den wir mit unseren Rückweg nachCusco zu beginnen, fahren wir mit dem Boot nach Colorado Dorf und dann mit dem Auto nach Puerto Carlos. Nach der Überquerung des Flusses Inambari treffen wir unseren privaten Bus und fahren nach Cusco, wir werden gegen Nachmittag / Abend ankommen. Dort ist der Transfer zu Ihrer Unterkunft.

– Ende der Manu Nationalpark Tour –

Der Preis de Manu Tour ist August 2016 1689 US Dollar.
Fragen Sie uns nach dem aktuellen Preis.

In internationaler Gruppe, mit englischsprachigem Guide,
Eintritten, Fahrten + Transfers wie angegeben und Verpflegung.
Übernachtung im Lodges Doppelzimmer bzw Tapirplattform.
(Basis 2 Personen).


Diese Manu Regenwald Tour beinhaltet:

– Naturführer mit Teleskop

– Vogelführer auf Nachfrage

– private Boot- und Bustransporte

– Eintrittsgebühren zur Ara Lehm Lecke

– Tapirlecke, Blanco-See und Camungosee

– Koch und Essen (vegetarisch auf Nachfrage) und Trinkwasser

– Lodge Übernachtungen und Tapirlecke

– Erste-Hilfe-Ausrüstung, Extraktor (für Gift)

– Bite Away für Moskito Bisse

– Gegenmittel für Schlangenbisse

– Radiofunk zur Kommunikation

– Gummistiefel

– Eintrittsgelder

– Tagesrucksack

Nicht enthalten:

– Fernglas

– Flug Puerto Maldonado Lima (ca 16 Uhr) oder nach Cusco, Flughafengebühr.

– alkoholische Getränke

– Abendessen am letzten Tag

– Ende der Serviceleistungen –

Chirimoya Tours Peru und Südamerika Reiseveranstalter:

Telefon: (DE) 0049 (0) 7123279419

Movil: (PE) 0051 – 997448665 (24/7)

E-Mail: info@chirimoyatours.com
Webseiten: www.chirimoyatours.com
http://www.inka-trail.eu

Bitte kurze Voranmeldung damit wir Sie sicher empfangen.


Packliste für die Manu Reise:

– langärmelig: Hemden, Polos, Blusen oder Pullover

– T-Shirts kurzärmlig, ausladender Hut

– Baumwollsocken (lang genug um sie über die Hose zu ziehen)

– Wanderschuhe

– Sandalen oder leichte Schuhe zum wechseln für drinnen.

– Regenjacken (Regen Poncho ist ok)

– Pullover (für Anden und Nebelwald,
nachts in Regenwald im Falle einer Kaltfront)

– lange Hosen– Pyjama lang empfehlenswert. (auf jedenfall für peruanischen Winter).
– Sonnenbrille – Sonnen- und Insektschutzlotion

– LED Taschenlampe oder Stirnampe
am besten zwei und Ersatzbatterien aus Europa.

– Fernglas

– Kamera, Ersatzakus, -Chips und Batterien
letztere aus Europa ! für die eiserne Reserve.

– Ladegerät ideal für 2 bis 3 Stunden

– Malaria Standby aus Deutschland mitbringen wer möchte.
– Trinkflasche 1 bis 1,5 Liter – Tagesrucksack oder vergleichbare Tasche.

– Plastiktüten für Kleidung und weitere für gebrauchte Sachen, Kamera etc.

– Orginal des Reisepasses.

– Nachweis der Gelbfieberimpfung ( z.B. im Impfpass)

– Persönliche Sachen– aktuelle und Reisemedizin– Geld (Soles) für alkoholische Getränke, Handarbeiten und Trinkgeld.

——————————————

Hinweis: Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre internationalen Anschlussflüge nicht an dem Tag nach der Rückkehr von Cusco oder Puerto-Maldonado stattfinden. Bei Verzögerungen im Falle von z.B. schlechtem Wetters in Cusco (Regen) ist das Risiko etwas erhöht den Anschlussflug zu verlieren.

Die Gelbfieberimpfung ist für den tiefen Urwald vorgeschrieben, im Nationalpark wird kontrolliert und gegebenenfalls der Eintritt verweigert.

Gerne passen wir Ihre Reise ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen an.
Unser Team freut sich Ihnen bei der Organisation ihrer Peru oder Südamerika Reise zu helfen.

Chirimoya Tours Peru und Südamerika Reisen

Kontaktieren Sie uns:

E-Mail: info@chirimoyatours.com

Movil: 0051 – 997448665 (24/7)
Telefon: (DE) 0049 (0) 7123279419

Webseiten: http://www.chirimoyatours.com
http://www.inka-trail.eu

Our public Travel Office:

Reisebüro Adresse:

Chirimoya Tours
Lima – Chaclacayo
Peru

Bitte kurze Voranmeldung
damit wir sie sicher treffen oder empfangen können.

Foto des grauen Wollaffen
Hier der graue Wollaffe im Manu Bergnebelwald oben  zwischen den Bäumen kletternd.

Hallo Pflanzen | Pilgerin Belana Hermine

https://belanahermine.wordpress.com/2016/08/21/hallo-pflanzen/#like-4267

Seis errores que nadie debe cometer cuando viaja al Perú| El Comercio Peru

Sechs zu vermeidende „Fehler“ auf einer Peru Reise aus der peruanischen Zeitung „El Comercio“.
Für alle die aureichend spanisch verstehen.


http://elcomercio.pe/movil/vamos/peru/seis-errores-que-nadie-deberia-cometer-cuando-viaja-al-peru-noticia-1901060

 

 

Rezept Chaufa mit Quinoa, Infonews: neuer Andean Explorer Zug in Peru.

Präsentiert von www.chirimoyatours.com  individueller Peru Reiseveranstalter deutschsprachig in Lima.
Kontakt: info@chirimoyatours.com

> Chaufa mit Quinoa <

Rezept vom Starkoch Gaston Arturio aus Lima – Peru.
(es gibt sogar ein deutsches Kochbuch zu kaufen).

http://www.volksfreund.de/nachrichten/magazin/familie/ernaehrung/rezept_der_woche/Das-Rezept-der-Woche-Aus-Peru-Chaufa-mit-Quinoa;art116,4496271

Wer dann Lust bekommt weitere Variationen auszuprobieren:
http://www.chefkoch.de/rezepte/1455461250496216/Arroz-Chaufa.html

Folgendes Rezept Chaufa mit Reis (auf spanisch) aber:
http://es.wikihow.com/preparar-arroz-chaufa-con-pollo

———————————————

>  Zug Puno Cusco oder zurück nur noch für Luxusreisende ??  <

Zug Tickets wohl nur noch in Verbindung mit Tour buchbar ab April 2017??  Bisher Orientexpress Konzern jetzt dann Belmond.
Der Orientexpress hat ja auch die Konzession vom jetzt im Gefängniss
sitzenden ex. Präsidenten gekauft, welcher jetzt aus gesundheitlichen
Gründen um vorzeitige Entlassung bittet.
http://www.n-tv.de/politik/Perus-Ex-Diktator-Fujimori-bittet-um-Gnade-article18263041.html.

Es gibt dann neue Wagons vom Australischen Great South Pacific Express
in denen dann übernachtet werden kann.

Quelle:
www.volksfreund.de/nachrichten/welt/mehrwert/reisen/tourismus/Tourismus-Neuer-Hotelzug-verbindet-Cusco-mit-dem-Titicacasee;art8603,449025


Plaza de Armas Lima
Plaza de Armas mit Blick auf den Präsidentenpalast

Merken

Merken

Merken

„American Jazz Heroes“: Fotos einer untergehenden Kultur – DIE WELT mobil

http://m.welt.de/kultur/pop/article157111958/Hier-sehen-wir-dem-Jazz-beim-Sterben-zu.html