Rally Dakar Fotos Peru 2012/2013. Als Einstimmung auf die Rally Dakar 2018 in Peru.

Einige Rally Dakar Bilder von 2012 und 2013
Die Fotos sind in Lima aufgenommen worden.

Einige Rally Dakar Bilder von 2012 und 2013

Die untenstehenden Fotos sind aus Lima Peru.

Individuelle Lateinamerika und Peru Rundreisen.
Reiseinfos von unserem Peru Reiseveranstalter

Schreiben Sie uns: info@chirimoyatours.com
Unsere Homepage: http://www.chirimoyatours.com.

Hummer von Robby Gordon bei der Rally Dakar 2012 im Zentrum von Lima.
Der Hummer von Robby Gordon bei der Rally Dakar 2012 Peru-Lima. Hoffentlich ist er bei der Rallye Dakar 2013 auch wieder dabei.
Robbys Privatshow mit dem grossen Hummer (Teilnehmer Nummer 303) wie er sich dann Nahe las Nazarenas drehte auf der Avenida war schon toll.

X-Raid Team Dakar Support LKW
Dakar: X-Raid Suport LKW für die Minis, der Truck hat von Deutschland bis Peru eine weite Reise hinter sich.

)h

Dakar Village in Lima - Magdalena - Ausenbeschilderung
Dakar Village in Lima – Magdalena am Strand – Peru vor dem Eingangsbereich

Dakar-Village_Eingang_2013

Dakar - Quad von Flores Seminario Ignacio
7 Quad Flores Seminario Ignacio aus Peru
Auto Dakar 2013 Casale Ignacio Rojas Luis
Casale Ignacio Rojas Luis aus Chile mit einem Toyota Dakar Teilnehmernummer 383.
Eduardo Amor +Christian Amilcar Rubinetti
Eduardo Amor und Christian Amilcar Rubinetti aus einemToyota Hilux mit der Nummer 376 auf der ersten Etape der Dakar 2013 auf Panamerikana in Peru auserhalb Lima..
Raúl Orlando Rlanini Griswold + Juan-Pedro Cilloniz
Raúl-Orlando-Rlanini-Griswold_Juan-Die Dakar Teilnehmer aus Peru Pedro Cilloniz Duclos aus Peru Mitsubishi Fahrzeug Nr.356
Quad Patronelli
Dakar 2013 hier das Quad von Marcos Patronelli im Dakar Village in Lima.
Dakar Village 2012 Peru
The Dakar Village at the Pacifik Coast of Lima the Capital of Peru.
Rally Dakar Logo für Route 2012
Rally Dakar 2012, (Die ging damals durch Argentinien, Chile und Peru, Südamerika-Anden)
10 Jahre Peru Reisebüro
Chirimoya-Tours_Peru-Reisebüro_Jubiläums-Logo_N08fd entworfen – Oktober 2017 10 Jahre Chirimoya Tours. Peru Reisebüro in Lima.
Manu Nationalpark Touren - Chirimoya Tours Lima.
Manu Nationalpark Touren als Kontrastprogramm zur Rally Dakar 2018 in Peru. Von unserem Reiseveranstalter Chirimoya Tours in Lima.

Inkatrail Verfügbarkeit Stand September 2013 . Bitte immer rechtzeitig den Inka Trail zu buchen.

Freie Inka Trail Start Termine gibt es erst wieder ab Ende November 2013
(Stand Anfang August 2013)Trekkinginfos und Buchung           www.inka-trail.eu
Wir helfen Ihnen gerne weiter mit Informationen und Buchungen.Ihr deutschsprachiger Reiseveranstalter in  Peru. (Reisebüro in LimaMiraflores).Schreiben Sie uns jetzt:

Weiter unten Fotos und ältere Infos des Inkapfades zum Machu PIcchu.
Hier der alte Stand der Buchungen im Mai https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2012/06/08/bitte-rechtzeitig-den-inka-trail-reservieren-hier-die_Ika Trail Verfugbarkeit ab dem 9ten Mai-2012
mfg Ihr Reisebüro für Peru und das andine SüdamerikaPS falls derInkatrail nicht mehr für Sie verfügbar ist viele immer verfügbare Peru  Trekking  und andine Bergwandermöglichkeiten.

                                                                                                   www.ChirimoyaTours.com                                                                                                                               www.inka-trail.eu

Ruine Runkurakay
Runkurakay Ruine am Inka-Trail, dem alten Verbindungsweg von Cusco zum Machu Picchu. Nur die Trekker des Inka Trails bekommen diese Ruine zu sehen.
English: Peru Machu Picchu
Englisch: Peru Machu Picchu (Photo credit: Wikipedia)
Übersichtsfoto des Machu Picchu mit den umgebenden Berge der subtropischen Anden im Übergangsbereich zum Amazonastiefland hin.
Source: Public Domain:
http://commons.wikipedia.org/wiki/File:Peru_Machu_Picchu.jpg
Bild vom Inka Trail
Foto vom Inka Trail im im subtropischen teil der Bergwanderung. Ein Teil des alten Inkapfades geht durch den faszinierenden Bergnebelwald in den Ostanden Perus.

Ruine auf dem Inka Trail in Peru

Much of the trail is of original Incan constru...
Much of the trail is of original Incan construction. (Photo credit: Wikipedia)

Northern Highland Peru – The hidden treasures of Chachapoyas

The lesser visited Northern highlands of Peru hold a treasure trove of historical ruins and natural wonders just waiting to be visited. Travel is slow on the winding and sometimes potholed roads, but for the patient traveller, the rewards are high and plentiful – Pre-Colombian ruins matched in size and splendor only by Machu Picchu, ceremonial burial chambers on high cliffs marked by life-sized sarcophagi and the world’s third highest waterfall to name but a few.

More on:
http://latinchattin.com/2013/12/18/the-hidden-treasures-of-chachapoyas/

Recent Posts on  http://latinchattin.com

Iquitos die Dschungel Metropole

-Iquitos – a steamy jungle metropolis

Fracht Boot nach Iquitos

– Cargo boat to Iquitos

Dieser Beitrag über die Schätze der Wolkenkrieger in Nordperu

– The hidden treasures of Chachapoyas

Huanchaco und dessen kleine Schilfboote und die Lehmziegelstadt Chan Chan

-Huanchaco & Chan Chan

Bergwandern in der Kordilliera Blanca im Norden Perus in Huaraz

– Trekking doesn’t get better than this – The Cordillera Blanca

Lima eine Liebes Hassbeziehung

– Lima – a love-hate relationship

Edward Snwoden – alternative Weihnachtsansprache

Snwodens  1 Stunde nach der Ansprache der Queen
auf anderem britischen Sender Channel 4.
Das kurze Video soll nach Aussage der Zeitung des Guardians in Russland gedreht worden sein.

in Zusammenarbeit mit der Filmemacherin Laura Poitras, die mit Snowden bei der Veröffentlichung von Geschichten über die NSA eng zusammengearbeitet habe. Es handelt sich um den ersten Fernsehauftritt von Snowden seit seiner Ankunft in Moskau.

mehr hier:
http://www.tagesschau.de/ausland/snowden-interview102.html

Den Beitrag als ogg Format zum downloaden. (schön das es das ogg Audioformat zum Downloaden hier noch gibt und nicht das Google Syndikat aber auch freie Audioformat.
Zum Download klicken:  http://media.tagesschau.de/audio/2013/1225/AU-20131225-1853-2401.ogg

http://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio116000.html
Alternative Weihnachtsansprache von Snowdon

Interview mit der Washington Post:
Erst der englische Orginalbeitrag der Washingtonpost im Internet  dann der Link zum Video:
http://www.washingtonpost.com/world/national-security/edward-snowden-after-months-of-nsa-revelations-says-his-missions-accomplished/2013/12/23/49fc36de-6c1c-11e3-a523-fe73f0ff6b8d_story.html

Behind the interview: How Snowden thinks

Washington Post Reporter Barton Gellman:
exclusive interview with Edward Snowden came about and
http://www.tagesschau.de/ausland/snowden-interview100.html

Wie prism die Daten für nsa usw… sammelt:
http://www.washingtonpost.com/wp-srv/special/politics/prism-collection-documents/

Snowden bietet Brasilien Hilfe an.
Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden will Brasilien bei der
Aufklärung der US-Abhöraktivitäten helfen. Die brasilianische Zeitschrift „Folha de São Paulo“ druckte einen von Snowden geschriebenen „offenen Brief an das brasilianische Volk“ ab, in dem er seine Bereitschaft zur Mithilfe bei den Ermittlungen des Senats kundtut.
www.tagesschau.de/ausland/snowden322.html

Infamous NSA leaker Edward Snowden says he’s „already won“
http://wordpress.com/read/post/id/58250559/518/

hier der Shortlink zu diesem WordPress Blog Artikel: http://wp.me/p1psm9-17r

> Weitere populäre Artikel auf dem Blog unseres Peru Reiseveranstalters:

Marcos Patronelli auf der Rally Dakar 2013
Windows 7 Tip: Ordner schneller öffnen – auf Computerwissen.de
Peru Argentinien komfortabel mit dem Bus
Colca Canyon Trekking 3Tage/2Nächte
Peru reisen mit Chirimoya Tours, ihrem Peru Reiseveranstalter
Home page / Archives
Puma Punku – prähistorischer Steinmetz-Geniestreich
Deutsches Bier, Würste und Backwaren in Lima> you are here:
Orginalartikel von Chirimoya Tours Reiseveranstalter in Lima-Peru – Miraflores.

Beitrag zur alternativen Weihnachtsansprachen von Edward Snowdon. <

PERU – Ordensschwester erhält Menschenrechtspreis für ihre Arbeit mit Frauen im Amazonasgebiet – Fidesdienst

AMERICA/PERU – Ordensschwester erhält Menschenrechtspreis für ihre Arbeit mit Frauen im Amazonasgebiet

Bagua (Fidesdienst)
– Schwester María del Carmen Gomez Calleja von der Kongregation vom heiligen Joseph wurde mit dem Peruanischen Menschenrechtspreis 2013 ausgezeichnet.

via AMERICA/PERU – Ordensschwester erhält Menschenrechtspreis für ihre Arbeit mit Frauen im Amazonasgebiet – Fidesdienst.

Peru Keine Zukunft ohne Rückkehr zu indigener Ethik – Blickpunkt Lateinamerika

Peru„Keine Zukunft ohne Rückkehr zu indigener Ethik.“Widerstand gegen das Bergbau-Projekt Conga, Provinz Cajamarca in Peru. Foto: Flickr/Golda Fuentes, CC BY 2.0.Der peruanische Quechua-Aktivist Hugo Blanco ist Chefredakteur der Zeitung „Lucha indígena“ („Indigener Kampf“). In einem Interview spricht er über den Widerstand gegen den Bergbau und die Besinnung auf indigene Werte. Warum richtet sich der indigene Kampf derzeit besonders gegen den Bergbau? Den größten Angriff auf die Campesinos in Peru bedeutet der offene Tagebau. Der alte Bergbau der Inka oder der Azteken…..

>> mehr auf  Blickpunkt Lateinamerika.

Argentinien: Mitzuleben, mitzubeten, mitzuarbeiten, freiwilliges soziales Jahr | Adveniat Blog

Nach dem Abitur in die Anden von Nordwest-Argentinien

 Argentinien: Mitzuleben, mitzubeten, mitzuarbeiten | Adveniat Blog.
Für ein freiwilliges soziales Jahr, nach Abschluss des dem Abiturs ab in die argentinischen Anden,  mit 30 Mädchen und drei Augustinerschwestern in dem kleinen Dorf Santa Maria in der Privinz Catamarca.

“Ich leiste hier mein freiwilliges soziales Jahr, oder besser gesagt nehme ich am MaZ-Programm teil – Missionarin auf Zeit,” erklärt Ines. Das Motto dabei: Mitzuleben, mitzubeten und mitzuarbeiten.

….. “Ich bin so etwas wie ein Mädchen für alles – Hausaufgabenbetreuung, in der Küche mithelfen, Einkaufen gehen.” An Arbeit mangelt es jedenfalls nicht. “Ich glaube, dass die Schwestern froh sind, wenn ich ihnen mal ein paar Aufgaben abnehme.”  …….

Mehr auf:
Argentinien: Mitzuleben, mitzubeten, mitzuarbeiten | Adveniat Blog.
> Hier noch eine Auswahl von Link mit Themen um Umfeld Südamerika:

  1. Zu Besuch im grössten Gefängniss Perus,  „Piedras Gordas“
    http://www.adveniat.de/blog/?p=1049
  2. Auf dem Inka Trail über Täler und Andenpässe zur Inkazitadelle Machu Picchu. Die populärste Wanderroute Südamerikas 3Tage Trekking und am letzten Tag als Höhepunkt des Trekkings der Machu Picchu:
    http://www.inka-trail.eu/
  3. Ein Krankenhaus für die Indios bei Abancay in den zentralen Anden Perus. http://friedas.wordpress.com/

    ….

ISS – Internationale Raumstation feiert 15 Jahre |auf tagesschau.de

15 Jahre Internationale Raumstation ISS
(international Space Station)

Die kleine UNO im All

Ein Astronaut wäre fast ertrunken. Doch diese Beinahe-Katastrophe blieb in 15 Jahren ISS ein einmaliger Fall. Die Geschichte der Raumstation ist geprägt durch die enge Zusammenarbeit der Nationen. Beliebtester Treffpunkt der ISS ist ein russischer Tisch.

Von Silke Hasselmann, MDR-Hörfunkstudio Washington
via Internationale Raumstation feiert 15 Jahre im All | tagesschau.de.
Hier unten noch ein schönes Foto von einem  ISS Modul.

Foto vom  ISS Destiny Lab module Deutsch...
Foto vom ISS Destiny Lab Modul Sprache Deutsch.
– Beitrag vom Chirimoyatours Reise Blog zum 15 jährigem Jubiläum der internationalen Raumstation.

Hier ein Foto von dem Nasa Destiny Labor Modul wohl nach am Shuttle vor dem Anbau an der ISS.

via Internationale Raumstation feiert 15 Jahre im All | tagesschau.de.

Hier oben noch das Foto von der ISS Station.

English: ISS Destiny Lab module (NASA) Deutsch: Destiny – Modul der Internationalen Raumstation ISS (Photo credit: Wikipedia)
Enhanced by Zemanta

Manu Tour Peru Regenwald

Manu Nationalpark Tour

Unesco Biospährenreservat – drei Tage im der zugänglichen Zone des Manu Nationalparks

8 Tage / 7 Nächte in der artenreichsten Region der Welt.
Von den Hochanden über den Bergnebelwald in das tropische Amazonastiefland und  Bootsfahrt über den Alto Madre de Dios.

  • Balztanz des Felsenhuhns
  • Riesenottern und Hoatzins
  • „Cocha Salvador“
  • Ausichtsturm
  • Papagaienlecke

Schreiben Sie uns:   info@chirimoyatours.com

.

  – Reise Programm –

Manu Tour Peru mit Manu Nationalpark –

1. Tag: Abfahrt aus Cusco sehr frueh morgens in einem unserer fuer die Route speziell ausgeruesteten Fahrzeuge. Wir werden reizvolle Andentäler und malerische Bauerndoerfer durchqueren.
Um die Mitte des Vormittages werden wir die präinkaischen Grabstätten Ninamarcas besuchen, die unter dem Namen „Chullpas“ bekannt sind,  um uns anschliessend auf Richtung Paucartambo zu machen, ein typisches Kolonialdorf grosser Bedeutung in welchem damals schon und heute noch sein einzigartiger Stil konserviert wird. Die Reise fortsetzend, gelangen wir bis zum Engpass von Acjanacu auf 3.850 Hoehenmetern. Von hier aus beginnen wir den Abstieg, vorbei am „Wald der Wolken“, ein Gebiet sehr reich an endemischen Arten wie den „Brillenbär“ und das „Felsenhuhn“, Orchideen, Bromelias, Farnen, unter anderen, wo wir unsere erste Nacht bequem eingerichtet in unserer Unterkunft „Orquídeas de San Pedro“ (zu Deutsch: „Die Orchideen des Hl. Petrus“) verbringen werden.

2. Tag: Sehr frueh werden wir den interessanten Balztanz des Felsenhuhns, Nationalvogel Perus, das mit einem schreind rot-orangem Gefieder geschmueckt ist, von einer getarnten Plattform aus bewundern koennen; nach dem Fruehstuck setzten wir dann unsere Reise in Bus weiter; den Hochlanddschungel durchquerend werden wir schliesslich an die Siedlung Pilcopatas gelangen. Anschliessend kommen wir an den Hafen Atalayas, am Ufer der Flusses „Alto Madre de Dios“ auf 700 Hoehenmatern gelegen; der Ort, von dem aus der weiteren Abstieg ueber den Fluss fuer die nächsten schätzungsweise 15 Minuten beginnt. Wir weden die somit auch Möglichkeit haben, eine Vielzahl dort vorkommender Vögel zu begutachten, wie z.B. Reiher, Geier, Kormorane, etc. bis wir an unser Privatreservat „Erika“ kommen, wo wir ueber die interessanten Pfade dieser Übergangszone zwischen Hochland- und Tieflanddschungel schreiten werden. Übernachtung in der Herberge.

* 1. Ersatzmöglichkeit: Abfahrt mit Mountainbikes von unserer Herberge „San Pedro“ (1.700m) im „Wald der Wolken“ bis nach Pilcopata (700m). Allerdings empfehlen wir dies ausschliesslich Personen mit sehr viel Erfahrung auf diesem Gebiet. Auch sind vor Ort die Kapazität vorhandener Räder und die klimatischen Bedingungen zu beachten.

* 2.Ersatzmoeglichkeit (gratis): Von Pilcopata aus unternehmen wir eine Rundfahrt von etwa eineinhalb Stunden in Kanu (Klasse 1 und 2), ueber die Fluesse „Koshñipata“ und/ oder „Alto Madre de Dios“, das späktakuläre „Pongo del Koñeq“ passierend, wo wir uns eine Weile aufhalten werden, um die Landschaft zu geniessen und in den kristallblauen Quellen zu baden. Danach setzen wir die Fahrt fort, bis wir zur Herberge gelangen.

* 3. Ersatzmöglichkeit (neu!):  Wir wandern ueber einen Pfand, der uns zu einer Aussischtsplattform 15 Meter von „la collpa“ fuehrt, wo wir auf die Heerde von „huanganas“ warten, die wir beobachten und fotografieren koennen. Wichtig:Der erfologreiche Ausgang dieser „Expedition“ hängt von Glück, Verfügbarkeit von Platz und klimatischen Bedingungen ab.

3. Tag: Nach dem Frühstück „entern“ wir unser Boot, in welchem wir den Fluss „Alto Madre de Dios“ fuer schätzungsweise 4 Stunden befahren werden, bis wir zum Zielpunkt,  „Boca Manu“ gelangen. Diese Bootsfahrt bietet uns die Moeglichkeit, Voegel wie Rayadores, Geier, Schwalben und Fliegenfänger zu beobachten. Es besteht die Moeglichkeit, dass einige Passagiere die mit dem Flugzeug von Cusco kommen sich der Gruppe anschliessen, die zu Land reisend gestartet ist. Dieser Flug von Cusco geht entlang der Anden und fuehrt abwärts in den Tieflanddschungel zu einem Flugplatz. (Der Flug dauert 45 Minuten.) In der „Villa de Boca Manu“ ist es möglich, das letzte mal Proviant und gekühlte Getränke zu kaufen. Die Nacht verbringen wir in der Herberge in Boca. Moeglichkeit, eine kurze Nachtwanderung zu unternehmen.
Kostenlose Zusatzmoeglichkeit: „Conopy Tour“: Unsere Gäste der „Erika Lodge“ haben die Chance, von Baum zu Baum und von Plattform zu Plattform in einer Art Reitgeschirr, das, an einem waagrechten Seil befestigt,  in einem Schienensystem endet zu gleiten. Auf diese Weise koennen Sie mit hoher Geschwindigkeit ueber die Baumkronen hinweg diesen wundervollen Amazonasdschungel und von oben herab den Abwechslungsreichtum der Vogelwelt und anderer Spezien betrachten. Speziell geschultes Personal wird Ihnen während dieses aufregenden Erlebnisses zur Seite stehen und helfen und Ihnen alles Interessante, was es zu sehen gibt erklären, vom Moment an, da sie festen Boden verlassen bis Sie sich von 30 Metern Höhe wieder zum Boden hin abseilen.

4. Tag: In unserem Boot fahren wir Richtung „Collpa de Pericos“, dort ist eine tonhaltige Flusswand, wo die verschiedenen Papageienarten wie den Blaukopfloro, der Weissaugenperico (Papageienarten) u.a., jeden Morgen hinunterfliegen, um Lehmstueckchen herauszupicken und sie abzulecken. Am Schluss dieses Programmpunktes, werden wir kurz an dem Überwachungsposten stoppen, wo wir die fuer die Kontrolle am Eingang des Reservats notwendigen Dokumente vorzeigen werden. Danach werden wir- alle Spuren von Zivilisation hinter uns lassend- eine Tour flussaufwärts ueber den „Río Manu“ unternehmen, dem Herzen des Naturreservats entgegen (Dauer etwa 4 Stunden) bis nach „Cocha Salvador“, wo wir die nächsten beiden Nächte in unserem Safaricamp verbringen werden, das mit Doppelzimmern, Speisesaal, Toiletten und Duschen, Funkgerät und Fotovoltaikenergie ausgestatten sind.
Auf dieser Strecke kann man ein unzählige Vielfalt von Voegeln bewundern, Kaimane, Flussschildkröten und einige Säugetiere, die sich dort oft am Flussstrand sonnen oder von den umliegenden Bäumen ernähren. Diese Rundfahrt zeigt uns die Unermesslichkeit unseres Dschungels. Nach dem Mittagessen widmen wir unsere Zeit einer kleine Wanderung auf der Suche nach Wildtieren in diesem ursprünglichen Dschungel und einem Gespräch über Umwelt und Umweltschutz im Allgemeinen.

5. Tag: Im Morgengrauen wird uns wahrscheinlich der Brüllaffe wecken, der sein Territorium den anderen gegenüber definiert. Noch vor dem Frühstuck unternehmen wir eine Morgenwanderung, da die Temparatur schon so hoch ist, dass sich häufig schon Tiere auf  Nahrungssuche sehen lassen. Wir werden „Cocha Salvador“ von einem Katamaran aus erkunden und werden somit die Chance haben, einige Tierarten zu bewundern wie den Riesenfischotter  (Pteronura brasiliensis), eine vom Aussterben bedrohte Art, ein wichtiger Dschungelbewohner, den man beim Fischen beobachten kann, spielend oder schwimmend genauso wie den schwarzen Kaiman (Melanosuchus niger),  den Hoazin (Ophisthocomus hoatzin),  den Spinnenaffen  (Ateles paniscus), etc. und die Flora ihrer Umwelt; daraufhin werden wir zum Camp zurückkehren, wo unser liebenswuerdiges Personal uns erwartet, um uns ein Kräfte stärkendes Fruehstuck anzubieten.
Danach werden wir einen Primärwald mit einer noch groesseren Artenvielt Richtung „Cocha Otorongo“ durchqueren- eine Lagune, wo ein sich Aussichtsturm strategisch guenstig auf 15 Metern Höhe befindet, von dem aus man die Moeglichkeit hat, die Landschaft und den umliegenden Wald zu betrachten und die Wahrscheinlichkeit hoeher ist, eine dort siedelnde Riesenotterfamilie zu sehen. Zudem bietet er die Chance, Voegel, die die Baumwipfel bewohnen zu beobachten.  Auf dem Rueckweg nach „Cocha Salvador“ haben wir dann die Moeglichkeit, den Catamaran zu benutzen und mit Hilfe von unseren Taschenlampen den schwarzen kaiman beobachten zu koennen, wenn er auf Beutesuche geht. Uebernachtung in unserem Camp „Sajino Safarai“.

6. Tag: An diesem Tag werden wir wiederum frueh aufstehen, um Wanderungen rund um „Cocha Salvador“ zu machen, zu packen und unser Boot zu beladen, das uns flussabwärts den „Río Manu“ langsam Richtung „Boca Manu“ bringt, einer kleinen Siedlung an dem Punkt gelegen, wo die beiden Fluesse „Río Manu“ und „Río Alto Madre de Dios“ zusammenfliessen. Ab diesem Punkt nimmt der Fluss den Namen der Mutter Gottes an und verwandelt sich in den wasserwirtschaftlichen Angelpunkt der Region „Madre de Dios“. Nachmittags dann werden wir zum Privatreservat „Juan de Dios“ gelangen, dessen interessantes Pfadsystem wir beschreiten  und eine Nacht mehr verzaubert von der magischen Atmosphäre des Amazonasdschungels verbringen werden. Von dort aus ist es moeglich, sich bei einer kurzen Nachtwanderung auf der Suche nach dem amerikanischen Frosch, Hornkroeten, Baumkroeten und einer grossen Anzahl von bunt gefärbten und interessanten Insekten zu machen. Uebernachtung in der Herberge „Boca“.

7.Tag: Um die Mitte des Vormittages oder etwas frueher fährt unser Boot Sie zum Flugplatz von „Boca Manu“, von wo aus die Moeglichkeit besteht,  den Rueckflug nach Cusco zu nehmen; falls Sie dieses Angebot nicht wahrnehmen, durchqueren wir den Fluss „Alto Madre de Dios“, immer im Blick die enorme Vielfalt seiner Vogelwelt. Die Nacht ueber bleiben wir in der Herberge „Erika“ oder an einem geeigneten Flussufer- die letzte Nacht in diesem wundervollen Amazonasdschungel.

8. Tag: Nach dem sehr fruehen Aufstehen setzen wir unsere Fahrt auf dem Fluss bis zum Hafen von Atalaya weiter, an den wir zur Abenddämerung gelangen, um daraufhin den Bus zur Stadt Cusco zu nehmen,  die Sie sehr spät nachts oder frueh morgens erreichen werden
.
Ende der Reiseroute und Serviceleistungen.

WICHTIG: Mit dem Ziel, den Tourfuehrer und die Gruppe der anderen Teilnehmer kennenzulernen, einige letzte Empfehlungen zu geben und Fragen zu beantworten findet jeweils am Vortag der Tour  abends ein Briefing statt.

FLUGALTERNATIVEN:
Auf Anfrage Flüge über Puerto Maldonado nach oder von Lima und Cusco.

UNSER ANGEBOT ENTHÄLT:
Transport auf dem Landweg (Geländewagen und Kleintransportern 4×4), den Flugtransport (nach Wahl), den Transport zu Wasser (ueberdachte Motorboote), den Kapitän und die Ausruestung der Mountainbikes und des Kanus (im Fall, dass Sie diese Option gewählt haben,) 01 Nacht in „San Pedro de Orchideas“, 01 Nacht in der Herberge „Erika“, Campingausruestung, die kompletteVersorgung mit Lebensmitteln (auch fuer Vegetarier moeglich), den speziell ausgebildeter, zweisprachiger Fuehrer, die Bereitstellung der noetigen Papiere, um die Erlaubnis zum Betreten des Reservats zu erhalten, die Funkgeräte an jedem Aufenthaltsort, Satelitentelefon für den Notfall und als Sonderdienstleistung bieten wir die Aufbewahrung von Gepäck einen Safe fuer Dokumente und Wertsachen an.

LISTE DER FUER DIE REISE ERFORDERLICHEN DINGE:
– Schlafsack
– Handtuch, Bademode, Sandalen (offene Schuhe), Medikamente und alle fuer die persoenliche Hygiene notwendigen Dinge
– Sport- und Wanderschuhe
– Taschenlampe mit Ersatzbatterien und -gluehbirnen
– Hut oder Kappe, Sonnenbrille und Sonnenschutzcreme
– Insektenabweisende Mittel (zu empfehlen mit einem Anteil von 20 % oder mehr an DEET)
– Wasserdichte Jacke, langärmelige Hemden/ Shirts, Hosen aus Baumwolle
– warme Kleidung fuer den Fall eines Kaelteeinbruchs
– Fernglas und Fotoapparat (ausreichend Fotofilm, vorzugsweise ASA 400)
– Gepaeckrucksack und ein kleiner Rucksack, Plastiktüten
– ein Flasche Wasser fuer den ersten Tag

Kontakt, weitere Manu Reisebausteine und Reiseinformationen

Schreiben Sie uns heute >>  info@chirimoyatours.com

 

The Chaupe family`s legal harrassment continues

The Chaupe family`s legal harrassment continues.

The second hearing of the new trial of the Chaupe family – taken to court by Yanacocha, the mining company who wants their land at all costs, will take place tomorrow 12th November 2013 at 11am in Celendin.

Yanacocha, after attempting to terrorize the family into leaving their land, are also trying to intimidate them through the courts.  The first trial, the result of which the family were sentenced to 3 years suspended jail sentence, a fine of 200 soles and a deadline of 30 days to leave their land, was annulled in the Superior Court of Justice of Cajamarca due to severe procedural failures (such as not taking into account one of the most important articles of evidence – the Chaupe family`s document of possession).

Peru Yanacocha Newmont Mining
The Chaupe family`s legal harrassment continues
.

Brasilien streicht internationale de Fussballmesse Soccerex – BBC Mundo – Última Hora

Brasilien Soccerex Fussballmesse fällt aus.

In Brasilien wird die internationale Fussball Messe Soccerex nicht stattfnden. Diesen Entschluss fassten verantwortliche Gremien in Rio de Janeriro.

Quelle BBC Mundo ultimas noticias
mehr:
Brasil cancela feria internacional de fútbol – BBC Mundo – Última Hora
.

Hier einige der beliebtesten Artikel und Seiten
auf dem Blog unseres Peru Reiserveranstalters:

AppGuard: Streit zwischen Google und Informatikern | tagesschau.de
Zwergseidenäffchen Peru “die kleinste Affenart in Südamerika”
FBI nimmt mutmaßlichen “Silk Road”-Betreiber fest | Tagesschau.de
Inkatrail Verfügbarkeit Stand September 2013 . Bitte immer rechtzeitig den Inka Trail zu buchen.
ASPA – Gipfel der Südamerikanischen und arabischen Länder in Lima – Peru
Piratenpartei bereitet sich auf den Bundestag vor – Politik – WDR.de

Brasilien – Don´t come to the World Cup 2014

Don´t come to the World Cup 2014.

Die Massenproteste in Brasilien reißen nicht ab.

Mittlerweile sind es sechs Tage an denen vor allem junge Menschen hier in Sao Paulo auf die Straße gehen. Auslöser war die Fahrpreiserhöhung für die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Öffentlichen werden hauptsächlich von Studenten und der „ärmeren“ arbeitenden Bevölkerung benutzt. Und genau diese trifft es wieder einmal am härtesten. Auch wenn der Beförderungspreis nur um 30 centavos (ca. 10 Cent oder 20 Pfennig) angehoben wird, erscheint das auf den ersten Eindruck nicht besonders viel.

In Deutschland würde niemand auf die Straße gehen, weil er 10 Cent mehr zahlen muß. Aber in Brasilien….

Don´t come to the World Cup 2014.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/steigende-flug-und-hotelkosten-preiswucher-zur-wm-veraergert-die-fans-in-brasilien-12627186.html

Für den der trotzdem nach Brasilien reisen möchte:

http://katrininbrasilien.wordpress.com/page/4/

Und wer dann nach Equador, Peru oder Chile reisen möchte
bekommt von unserem Reiseveranstalter Chirimoya Tours in Peru Reiseinformationen oder Reiseangebote.
– Wir freuen uns Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise durch das andine Südamerika helfen zu dürfen.
> Schreiben Sie uns jetzt:

info@chirimoyatours.com

oder füllen Sie das Formular aus:

 

Amazonas Regenwald Reisebaustein ab 4 Tage abseits der Zivilisation.

        >>    chirimoyatoursperu….Fuente-del-Amazon-Lodge/

 

Iguaçu Fälle – Reiseziele Brasilien

Nasser Nervenkitzel

Sie gehören zu den faszinierendsten Naturschauspielen der Welt: Die Iguacu-Fälle in Südamerika. Besonders mutige Touristen fahren mit dem Boot.

zum Artikel mit video: >  www.tagesschau.de….iguazu..

Wikipedia Foto von den Iguazu Wasserfällen aus der Luft:
Iguazu Wasserfälle

http://commons.wikimedia.org/

Iguacu Waterfall / Iguazu Wasserfälle
Public Domain
presented by
http://www.chirimoyatours.com/

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:CataratasdeIguazu.JPG
Public Domain Foto.

irgendwie klappte das nicht auf meinem comp mit dem Wasserfallbild ins Mediacenter von WP hochladen am Anfang sorry.

Bild von den Wasserfällen:Iguacu Wasserfall

Ihr deutschsprachiger Reiseveranstalter in Peru.
http://www.chirimoya-tours.com/
Source:

Public Domain – präsentiert in unserem Chirimoya Tours Reiseveranstalter Blog.

Ihre individuelle Südamerika und Peru Reise.
Unser Reiseteam freut sich Ihnen helfen zu können:

  Schreiben Sie uns jetzt:

http://www.tagesschau.de/videoblog/tudobem/iguazu100.html

 

http://www.kprn.de/2013/10/einmal-suedamerika-bitte-latam-airlines-group-bietet-20-prozent-auf-alle-nationalen-flugverbindungen/

Special edition: Focus on agricultural biodiversity, seeds, Farmers‘ Rights

Beitrag der CBD Alliance mit Schwerpunkt auf agrar Biodiversität, Rechte der Landwirte und Saaten. Zum World Food Sovereignty Day.
Das waren nun übersetzte Gedanken vom Orginal was WordPress vor dem Reblog wohl haben wollte. Und der Artikel ist dann noch auf englisch.

 

Weitere beliebte Artikel
auf unserem  Peru und Südamerika Reiseveranstalter Blog.

Fahne von Argentinien
Peru reisen mit Chirimoya Tours, ihrem
Peru Reiseveranstalter
   
Peru Argentinien komfortabel mit
dem Bus
   
Fuente de Amazon Lodge Iquitos neue Lodge am Amazonas    
Leila Riva argentinische Sängerin –
Folklore und Tango
  Aus Argentinien und tritt in Deutschland auf
   
“Tûranor PlanetSolar” Segler –
Weltumseglung nur mit Solarenergie

die erste Weltumseglung nur mit Solarenergie.
   
Astrid Gutsche bei der Mistura 2012
(Gastromomie Messe auf in Lima)

Auf der Mistura 2013 waren wir leider nicht, aber die 2014 besuchen wir dann wenn es zeitlich geht.
   
Peru nimmt Antarktis Station Machu
Picchu wieder in Betrieb – auf amerika21.de

Der Artikel ist irgenwie ein Dauer Brenner weiss auch nicht warum.
   
15te Runde der Friedensgespräche (FARC und Regierung ohne Fortschritt beendet / Erstmalig keine gemeinsame Verlautbarung
Bei den Friedensverhandlungen der Reigierung Kolumbiens mit der Farc siehts gerade mau aus.
   
Home
page / Archives
   
Tango Tanzendes Paar in Buenos
Aires (Argentinien)
   
Bolivien schützt das »Llanos de Moxos«
Feuchtgebiet im Amazonas Tiefland –
Blickpunkt Lateinamerika
   

Fotobericht Interkulturales Treffen
Morales Cauca Kolumbien – ACIN
 

 

Food Governance

To mark World Food Sovereignty Day, 16 October,  the CBD Alliance at CBD/SBSTTA 17 has published a special issue of ECO with a focus on agricultural biodiversity, seeds, Farmers‘ Rights (ECO@SBSTTA17-WorldFoodSovereigntyDay).

This issue has articles contributed by authors from Europe, Iran and North and South America, covering a wide spectrum of aspects concerning the conservation, use and abuse of agricultural biodiversity.

Thanks to Patrick Mulvany for the heads up.

Ursprünglichen Post anzeigen

Fuente de Amazon Lodge Iquitos

Fuente del Amazon Lodge.

Erleben Sie den Regenwald in der Amazonasflussregion ab Iquitos.

Amazonas Regenwald Tour
mit der Fuente del Amazon Lodge in Iquitos.
4 Tage / 3 Nächte Reisebaustein. (Auf  Wunsch ist der Baustein erweiterbar)

———–
Reisebaustein Kurzbeschreibung:

Erleben Sie  zuerst  kurz oder länger je nach Ihrer Reiseplannung die einzigartige Grossstadt Iquitos mitten im Amazonas Urwald, wie eine quirlige Grossstadtinsel mitten im Amazonasbecken des Regenwaldes.
Geniessen Sie die Natur und Stimmung des Amazonasregenwaldes mit der Fuente del Amazon Lodge, entfernt von der hektischen Zivilisation.
————-

Erster Tag – Fuente del Amazon Lodge:
Iquitos, private Fahrt zur Lodge Marañón  Fluss, Dorf Nauta, Bootsfahrt zum „Amazonas Ursprung“, Ankunft in der Fuente del Amazonas Lodge.
Am Morgen Abfahrt ab Hotel oder Flugplatz mit Privatauto von Iquitos nach Nauta. Kurzer Rundgang in Nauta, einem kleinen Fischerdorf am Ufer des Maranon. Bootsfahrt mit dem typischen Amazonasboot auf
dem Rio Marañón zum Zusammenfluss mit dem Ucayali, wo der Fluss den Namen Amazonas erhält. Ankunft in der Fuente del Amazonas Lodge
Nach dem Mittagessen Exkursion in den Dschungel für einen ersten Eindruck der Biodiversität der Flora und Fauna des Amazonas. (Medizinalpflanzen, Insekten, Baumriesen, verschiedene Affen, wasserspeichernde Lianen)
Nach dem Nachtessen nächtlicher Spaziergang zur Lagune um mit dem Kanu um Kaimane zu beobachten und die nächtlichen Geräusche einzufangen. Übernachtung in der Fuente del Amazonas Lodge

Zweiter Lodge Tag:
Lagune „Chonta Cocha“, riesen Seerosen, Lagune Moinga

Vor dem Frühstück Fahrt über den Fluss zur grossen Lagune. Die Gegend eignet sich ausgezeichnet für Vogelbeobachtungen.
Nach dem Frühstück spazieren wir zum Lagune ‚Chonta Cocha’ wo wir mit dem Ruderboot zu den berühmten riesigen Seerosen ‚Victorio Regia’ fahren.
Zum Mittagessen sind wir zurück in der Lagune, danach fahren wir mit dem Boot zur Lagune Moinga zum Piranas fischen. Nachtessen und Übernachtung in der Fuente del Amazonas Lodge

Dritter Lodge Tag  (Fuente del Amazon):
Beobachtung rosa Delfine, Dorf Grau, nächtliche Dschungelerkundung.

Nach dem Frühstück starten wir per Boot zum Zusammenfluss von Ucayali und Maranon. Wir lassen uns genügend Zeit, zum Beobachten, der scheuen rosa Delfine. Danach Besuch des kleinen Dorfes Grau mit dem Aussichtsturm, der einen Überblick über die ganze Gegend bietet. Das Mittagessen wird mitgenommen und unterwegs an einem geeigneten Platz eingenommen. Zum Nachtessen sind wir zurück in der Lodge. Später rüsten wir uns mit Taschenlampen aus und erkunden die Geräusche des Dschungels zu Fuss. Übernachtung in der Fuente del Amazonas Lodge.

Vierter Lodge Tag:
Dorf Castilla. Leben der Menschen am Amazonas. Rückehr Iquitos.
Nach dem Frühstück fahren wir zum kleinen Dorf Castilla. Hier leben die Menschen ganz ohne Strom und fliessendes Wasser. In persönlichen Begegnungen kann man die Kultur und die übliche Lebensbedingungen der Bewohner kennen lernen. (Keine Eingeborenen, Touristenshow). Nach dem Mittagessen in der Lodge (Fuente del Amazon) Rückfahrt mit dem Schiff nach Nauta und Rückfahrt nach Iquitos zum Hotel oder Flughafen.

  —  Ende des Programmes des Iquitos Reisebausteines  — 

Verlängerungstage im interessanten Iquitos jederzeit möglich,
Weitergehendes zum obigen Reisebaustein:
Das Programm versteht sich als Vorschlag. Je nach Dauer des Aufenthaltes und dem Wunsch der Reisenden kann es jederzeit geändert werden.
Da die Gruppen klein sind, kann der Führer auch kurzfristig auf individuelle
Wünsche von Teilnehmern eingehen. Es kann auch spontan im Dschungel übernachtet werden. Eine einfache Campingausrüstung steht zur Verfügung
(Hängematte mit Moskitonetz und Plastikplane). Alle Exkursionen sind nur mit Führer. Die Gegend eignet sich hervorragend für Vogelbeobachtungen und es leben einige Faultiere in der Umgebung der Lodge.  Auch verschiedene Affen können beobachtet werden. Je nach Jahreszeit gibt es viele Schmetterlinge und Insekten.

– Wir freuen uns Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise durch Südamerika helfen zu dürfen.

  >   Schreiben Sie uns jetzt:

                     >>>       info@chirimoyatours.com

Oder füllen Sie das Formular aus: