Geteilt von WordPress

Reisegedanken aus Bolivien. Authentisch und lesenswert.

Bolivien – zwei Seiten eines Landes – http://wp.me/p1EYiV-w3

Reisebericht

Bolivien – zwei Seiten eines Landes

Die Fahrt mit dem Bus von Putre nach La Paz in Bolivien ist geprägt durch das wahre Leben hier, so nehmen wir an. Auf der sieben stunden Busfahrt sehen wir unglaubliche Natur auf der Altiplano, der Hochebene der Anden und bewegen uns immer zwischen 3.600 und 4.600 Meter Höhe. Wir sehen typisch gekleidete Menschen aus Chile, Peru, Bolivien die ganz anscheinend sehr viel weniger zum Leben haben und brauchen.
Veröffentlicht am 2. Oktober 2015 von wirsprechentriathlon
Bolivien – zwei Seiten eines Landes – http://wp.me/p1EYiV-w3

Bewerten:

1 Vote

 

Cusco-Lima, Adiós Peru

René Göldner Triathlete and Runner
Über seinen autentischen Erfahrungen während der Peru-Reise bzw. Aufenthaltes in Cusco der alten Inkahauptstadt.

https://wirsprechentriathlon.wordpress.com/2015/10/07/cusco-lima-adios-peru/


Beitrag rebloged auf dem WordPressblog von http://www.chirimoyatours.com
individuelle Peru Reisen, deutschsprachiger Reiseveranstalter in Lima Miraflores.

Cafe tostado en Lima:   cafe kontor Lima.

 

 

René Göldner

Peru, Cusco, hier ließ es sich deutlich angenehmer leben. Einheimisches Essen, Märkte mit frischen Lebensmitteln, insgesamt eine sehenswerte Stadt. Spektakuläre Trail-Laufstrecken, die immer weiter hoch führen und dessen Wege man sich selbst erarbeiten muss. Hier bin ich viel gelaufen, auch hier gibt es einen „El Cristo blanco“ auf dem Berg, der erlaufen werden wollte. Außerdem haben die Inkas ein wahres Treppentraining Paradies erschaffen, selten eine Natursteintreppe unter 120 Stufen :-). Das macht Freude und bringt auf dieser Höhe den Organismus ordentlich zum Arbeiten. Auch hier existiert die gewaltige Spanne zwischen Menschen, die nichts haben und den Anderen. Das macht sich auf der Straße sehr bemerkbar. Kostet ein komplettes Essen in der einheimischen Markthalle 4 Peruvian nuevo Sol (ca. 1,10 Euro), so liegt es in einem günstigen Restaurant gleich beim vierfachen und in einem teuren sogar beim achtfachen Preis. Die Deutsche Mentalität inne, dass Jeder, der einem im Ausland etwas erklärt…

Ursprünglichen Post anzeigen 136 weitere Wörter

Brasil: 2do Encuentro de la Red de Comunidades Autogestionarias

Brasil: 2do Encuentro de la Red de Comunidades Autogestionarias
http://redlatinasinfronteras.bligoo.com/brasil-2do-encuentro-de-la-red-de-comunidades-autogestionarias

Die Nationalflage von Argentinien und deren Geschichte:
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2012/07/17/fahne-argentinien-wikipedia/

veganisch in Cusco Peru:
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2015/12/05/vegan-in-cuscoauf-ein-neues/

Das Zwergseidenäffchen in Peru ist eines der kleinsten Affenarten Südamerikas, mit Fotos:
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2012/12/01/zwergseidenaffchen-peru/

Mit dem Bus von Lima nach Buenos Aires oder umgekehrt.
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/about/mit_dem_bus_von_lima_peru_nach_argentinien_ueber_salta_nach_buenos_aires/

Cafe Cusco
veganisches Cafe in Cusco der alten Inkahauptstadt in den Anden von Peru.

der vorhergehende Blog Artikel:
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2015/12/10/red-de-comunidades/

 

 

Bild der Fahne von Argentinien
Die Fahne von Argentinien die zum ersten mal in Rosario gehisst wurde.

Red Latina sin fronteras

Ursprünglichen Post anzeigen

Vegan in Cusco… – Peru auf ein Neues.

veganisches Cafe in Cusco der ehemaligen Hauptstadt des Inkaimperiums.

Bei unserem Abschlussbesuch gingen wir noch einmal auf die Pirsch und entdeckten noch einige weitere Cafés und Restaurants, die wir mit unseren Apps nicht gefunden haben. Manchmal hilft einfach ein kurzer Plausch mit den Einheimischen oder einfach mit offenen Augen durch die Straßen ziehen. 😉

Beim Ströpern durch das San Blas Viertel entdeckten wir zufällig ein süßes kleines Café und Küntleratelier,……

mehr Infos auf:
Source: Vegan in Cusco…auf ein Neues.  „WordPressreiseblog“

Source: Vegan in Cusco…auf ein Neues.


individuelle Peru Reisen Reiseveranstalter Chirimoya Tours Lima Miraflores

EMail:   info@chirimoyatours.com

Machu Picchu Reise Peru – Reisebaustein ins Herzen des Inkareiches – ab 6 Tage

Machu Picchu Reisebaustein kompakt 6 Tage 5 Nächte ab Lima.

1ter Tag
Flug Lima-Cusco, Citytour
Transfer vom Hotel in Lima zum Flughafen,
Flug Lima-Cusco

Abflug 9.00 voraussichtlich
Nachmittags Citytour in Cusco.
(rund 4 STunden), Plaza de Armas (zentraler Platz), Cathedral, Koricancha (Inca Sonnentempel), Calles de Piedras, Straßen mit Inkamauern, Stein der 12 Ecken und 4 nahegelegene Inka Ruinen (Sacsayhuaman, Q’enko, Puca Pucara, Tambo Machay). abends 18.30 hr Rückkehr
Übernachtung in Cusco.

2ter Tag
Tagesausflug Heiliges Tal der Inkas (Valle Sagrado)

Fahrt durch das heilige Tal der Inkas dem fruchtbare Tal des Rio Vilcanota zwischen Písac und Ollantaytambo mit den typischen historischen landwirtschaftlichen Terrassen die zum Teil aus der vor Inkazeit stammen.
Sie genießen die Landschaft mit den fernen Andengipfeln, und besuchen dann das schöne Dorf von Pisac wo der bekannte Indio Markt geöffnet sich befindet. Nach dem Mittagessen geht es weiter durch die Dörfer Calca,Yucay, Urubamba nach Ollantaytambo, der am Hang gelegenen Festungs Ruine mit dem Cruz Andino, Chacana genannt. Danach besuchen Sie das Dorf Chinchero das auf den Ruinen Hacienda mit des Inkas Tupac Yupanqui gebaut ist, besichtigen die Plaza mit den Inkamauern den Indiomarkt und die schöne koloniale Kirche, danach geht es auf den Rückweg nach Cusco
Übernachtung in Cusco

3ter Tag
Tagesausflug Machu Picchu

Abholung – Pichup für die Zugfahrt von Cusco nach Aguas Calientes. Zugfahrt durch die zunehmend subtropischere und engere Flusstal bis nach Aguas Calientes am Fuße des Machu Picchus.
Exkursion zur Inkazitadelle Machu Picchu, Rückkehr nach Cusco. Dort 2 Stunden geführte Besichtigung des Machu Picchus. (Inkasonnenuhr, Intihuatana, Tempel der 3 Fenster, Haus des Kondors, Wasserquellen bzw. Brunnen, heiliger Opferstein…..).
Danach freie Besichtigung der Ruinen. Rückkehr mit dem Bus nach Aguas Calientes.
Danach Zugfahrt von Aguas Calientes nach Ollantaytambo.
Von dort aus Fahrt (Van oder Kleinbus) nach Cusco; Transfer zur Unterkunft. Übernachtung in Cusco

Der Machu Picchu liegt auf 2.400 m Höhe, wurde noch vor der Kolonialzeit verlassen , oder nach neuesten Meinungen überhaupt nicht ganz fertiggestellt. Die Ruinen sind umgeben von üppigem subtropischem Dschungel und es wird angenommen, dass sie Mitte des 15. Jhds. vom Inka Pachacutec erbaut wurden. Verloren in der Geschichte, wurden die Ruinen nicht entdeckt, bis sie durch deutsche Abenteurer und Goldsucher und Jahre später 1911 dem amerikanischen Forscher Hiram Bingham wiedergefunden wurden. Die spektakuläre Lage mitten in den subtropischen Anden und die faszinierenden und gut erhaltenen Ruinen machen diesen Ort fast zu einem mystischem Erlebnis.

4ter Tag
Flug Cusco nach Juliaca / Puno

(Puno liegt mit 4000 Meter Höhe am Ufer des Titikakasees, des höchsten schiffbaren Sees der Welt)
Transfer Hotel Flughafen;

Flug Cusco-Juliaca (Puno),
Abflug 10.55 vorausichtlich

Transfer vom Flughafen zum Hotel in Puno.
Übernachtung in Puno

5ter Tag
Tagesausflug zum Titikakasee.

Abholung vom Hotel zum Titikakasee Tagesausflug in privat.
Besichtigung der schwimmenden Schilfinseln am Rande des Titikakasees. (Genannt nach den Uros, deren Kultur und Ethnie aber schon seit einiger Zeit erloschen ist. Dann Fahrt im Motorboot zur 35 km entfernten Insel Taquile, (ca 2,5 Stunden Bootsfahrt), dessen Einwohner bekannt für ihre Woll- und Webarbeiten sind. Die männliche Bevölkerung trägt hier ihre typischen Wollmützen. Hier lebt die Dorfbevölkerung aus peruanischer Sicht gesehen noch relativ traditionell und harmonisch.
Rückfahrt mit dem Motorboot, Rund 17.30 hr Ankunft in Puno und Transfer ins Hotel. Übernachtung in Puno
6ter Tag
Flug von Juliaca (Puno) nach Lima
Transfer vom Hotel zum Flughafen Juliaca (bei Puno)

Flug Juliaca Lima
Abflug 12.05 vorausichtlich.
Transfer zu Ihrem Hotel in Lima

In Lima an diesem Tag keine Übernachtung (organisieren Sie selber)

— Ende des Reiseprogrammes –

Eingeschlossen:

– 5 Hotel Nächte im Einzelzimmer mit Frühstück, eigener Dusche und WC.
– Cusco Citytour englischsprachig in Internationnaler Gruppe mit Eintritten.
– Machu Picchu Besichtigung in internationaler Gruppe, mit englischsprachigem Guide.
Eintritte, Busfahrt Aguas Calientes und zurück, Fahrt Cusco – Aguas Calientes (Fahrzeug-Zug) und wieder zurück.
– Titikakasee Tagesausflug in privat englischsprachig nur mit Ihrem Guide.(mit Eintritt)
Der Preis ist 1856 US Dollar pro Person im 3 Sterne Hotel Einzelzimmer.
Der Preis ist 1720 US Dollar pro Person im Hotel Standart Einzelzimmer.

Jeweils mit Frühstück, eigener Dusche und WC.

30% Anzahlung,
Preis gültig mindestens 15 Tage.
Bei wessentlichen Erhöhungen des Flugpreises trägt der Reisende die Erhöhung.

Chirimoya Tours
Peru Reiseveranstalter und Südamerika Reisen.

Gerne passen wir Ihre Reise ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen an.
Unser Team freut sich Ihnen bei der Organisation ihrer Peru oder Südamerika Reise zu helfen.
Kontaktieren Sie uns:

Telefon: 0051 – 1 – 2416052

Telefon: (DE) 0049 (0) 7123279419
Movil: 0051 – 957610222 (24/7)
Movil: (PE) 957610222

E-Mail: info@chirimoyatours.com

Webseiten: http://www.chirimoyatours.com

Durch die Pässe und Bergnebelwald auf alten Inkapfaden und Runinen zur vergessenen Stadt der Inkas – unvergessene Berwanderung durch die Anden Südamerikas und Perus

  >  http://www.inka-trail.eu

Our public Travel Office / Reisebüro
Cantuarias 140 Of. 223
Lima – Miraflores Peru

Neu entdeckt: Lateinamerikanisches Flair im Inka Cafe in Schöneberg

Peruanische Spezialitäten in Berlin Schöneberg.
In der Belziger Str. im  Inka Eis & Café.
Auch spezielle Speisen aus Peru nicht nur Eis und Cafe gibts dort.

Mehr auf der orginal Seite:
Neu entdeckt: Lateinamerikanisches Flair im Inka Cafe in Schöneberg
.

TPP, un negocio redondo para trasnacionales

TPP, un negocio redondo para trasnacionales

TPP, un negocio redondo para trasnacionales
Mathieu Tourliere
6 de noviembre de 2015  – MÉXICO, DF

Después de cinco años de negociaciones que 12 países llevaron a cabo en secrecía, el lunes 5 de octubre se oficializó la firma del polémico Acuerdo Transpacífico (TPP, por sus siglas en inglés), el cual establece una zona de libre comercio entre México, Estados Unidos, Canadá, Chile, Perú, Singapur, Japón, Australia, Malasia, Vietnam, Brunei y Nueva Zelanda.

Source:
redlatinasinfronteras.bligoo.com/tpp-un-negocio-redondo-para-trasnacionales

TPP, un negocio redondo para trasnacionales


Weitere Infoquellen zum Thema:

Wikileaks Leaks Final TPP Intellectual Property Rights Chapter

http://www.livablefutureblog.com/2015/07/tpp-food-public-health#more-10495


Einige Bilder zum Thema TPP im Web:
http://redlatinasinfronteras.bligoo.com/media/users/28/1428176/images/public/471811/TPP_final.jpg?v=1446906662639

http://www.telesurtv.net/__export/1444401905040/sites/telesur/img/news/2015/10/09/no_tpp_protests.jpg_1718483346.jpg

http://www.ufcw.org/wp-content/uploads/2015/10/TPP-Lost-Jobs-Lower-Wages-SG.jpg

 

Colca Canyon Trekking

Colca Canyon Trekking (03 DAYS/02 NIGHTS)

DAY 01

In the morning Pick up from hotel by private car.
Then we will travel about 06 HRS to the smal town of Cabanaconde,
doing before a stop at the Cruz del Condor, where we will appreciate the flight of the condors and the depth of the Colca Canyon., After Cruz del Condor we continue our trip to Cabanaconde where we have lunch (12 : 00 hRS ) , then walking down the barrel 03 ½ hrs. Then you reach the Colca river where we can rest. Then continue walking suspension bridge crossing the 1st zone and reach to the 1st town in the area ( San Juan de Chuccho ).
In the small town San Juan de Ch, where we will rest in bungalow type houses of the inhabitants of the area, while the guide is responsible for feeding group . Overnight there .

colca canyon peru
Blick in den Colca-Canyon und den umgebenden Terassen.

DAY 02

After breakfast we start the walk , for 03 hours , visit different villages in the area right outside of the barrel , like Malata ( Site Museum ) and Cosñirhua , where we will share with the residents of the area experiences and histories . Arrival at Oasis here enjoy their pools and nature in great stillness , rest in bungalow, overnight.
DAY 03

We started the walk again this time of ascent for 03 ½ hrs. Arrival to the town of Cabanaconde , breakfast. In this town we will take the bus back , straight toward the town of Chivay .

Arrival to Chivay time to visit the hot spring baths of La Calera medicinal or do some shopping . After lunch , we will take the bus back again to the city of Arequipa

This Colca Canyon Tour is include :

  • Transfer from your hotel to cabanaconde
  • Private transport
  • Guide (English)
  • Food 2D/2A/2C
  • Tourist ticket Colca
  • Accommodation (San Juan de Chuccho, Oasis)

NOT INCLUDED IS:

• Entrance to the hot springs of La Calera
• Last lunch

Enjoy the Condors and the hiking in one of the greatest Canyon of Southamerica.

For Colca Canyon Travel and Tour infos

Please contact us: info@chirimoyatours.com

Jose Matos Mar Coracor – peruanischer Antropologe verstorben.

Jose Matos Mar Coracora
wurde in  Ayacucho am 1ten November 1921 geboren
und verstarb heute in Lima am  7ten August 2015

Der bekannte Antropologe Jose Mator Mar studierte an der staatliche Universität von San Marcos, und dan an der Universität von Paris.
Er war Gründer und Leiter des Instituts für peruanische Studies, UNICEF-Berater in Mexiko, um Strategien zur Bekämpfung der Armut (1995-1997) zu formulieren, Berater des Pan American Institute für Geographie und Geschichte (PAIGH) in Mexiko (1999-2003) und Associate Consultant Wenden maximixe in Peru (2005-2014), unter anderen Positionen.
Jose Mator Mar wurde von Kulturministerium in Peru mit dem Orden „Sol de Peru“ (Sonne von Peru) geehrt.

Veröffentlichungen:
Überlaufende Popularität und Staatskrise. Zwanzig Jahre später (Editorial Fund des Kongresses, Lima 2004).
Überlaufende Popularität und Staatskrise. Das neue Gesicht von Peru in den 1980er Jahren (IEP, Lima, 1984).
Taquile Lima. Sieben Familien erzählen… (Internationaler Fonds zur Förderung der Kultur. UNESCO und der Internationalen Bank von Peru, Lima) 1986.
Die Bodenreform in Peru (in Zusammenarbeit mit Jose Manuel Mejia, IEP, Lima 1980).
Die Slums von Lima 1957 (IEP, Lima 1977)
Peru Probleme – fünf Studien (Compiler, IEP, Lima 1968)
Erasmo. Yanacon Chancay Valley (in Zusammenarbeit mit Jorge A. Carbajal, IEP, Lima 1974).
Erinnerungen von Luis E. Valcarcel (Editor, IEP, Lima 1981)
Native America Magazin (20 Stück.)
Indigenes Jahrbuch (50 Stück.)

Für Recherche und eingeherdere Informationen hier die Werke und Publikationen auf spanisch:
Desborde popular y crisis del Estado. Veinte años después (Fondo Editorial del Congreso de la República, Lima 2004)
Desborde popular y crisis del Estado. El nuevo rostro del Perú en la década de 1980 (IEP, Lima, 1984)
Taquile en Lima. Siete familias cuentan… (Fondo Internacional Para La Promoción de la Cultura. UNESCO y Banco Internacional del Perú, Lima) 1986.
La reforma agraria en el Perú (con la colaboración de José Manuel Mejía, IEP, Lima 1980)
Las Barriadas de Lima 1957 (IEP, Lima 1977)
Perú Problema – cinco ensayos (compilador, IEP, Lima 1968)
Erasmo. Yanacón del valle de Chancay (con la colaboración de Jorge A. Carbajal, IEP, Lima 1974)
Memorias, por Luis E. Valcárcel (editor, IEP, Lima 1981)
Revista América Indígena (20 vol.)
Anuario Indigenista (50 vol.)

 

Quelle https://es.wikipedia.org/wiki/Jos%C3%A9_Matos_Mar
Lizenz: https://es.wikipedia.org/wiki,,,,,,,CC_3.0_Unported

Akutelle Berichte anlässlich seines Todes:

http://larepublica.pe/cultural/289793-antropologo-jose-matos-mar-fallece-los-94-anos

 

http://larepublica.pe/impresa/ocio-y-cultura/101781-la-orden-del-sol-para-jose-matos-mar

 

http://publimetro.pe/actualidad/noticia-antropologo-jose-matos-mar-fallecio-93-anos-37209

 

 

 

 

Cusco – der Nabel der Welt

 

Schöner ausführlicher bebilderter Bericht über den Cusco Teil einer Peru Reise.

Cusco – der Nabel der Welt.

„Faszinierendes Chile“ unsere Chile Rundreise für 2015 und 2016

Individuelle Chile cRundreise „faszinierendes Chile “
Santiago, Valparaiso, Osterinseln und Gletscher Patagoniens.
Chirimoy Tours in Lima.

Individuelle Rundreise  „faszinierendes Chile „
vom Südamerika Reiseveranstalter Chirimoya Tours in Lima.
Tel:   005112416052 –  Tel. DE.  00497123-279419
EMail:   info@chirimoyatours.com

Chile Rundreise   2015  und  2016

Erleben Sie die Höhepunkte Chiles von Santiago de Chile über die Osterinseln bis zu den Gletschern  in Patogonien bis fast an das Ende der Welt. Diese Chile Rundreise ist individuell anpassbar und praktisch jederzeit startbar.

  • Santiago de Chile, Vina del Mar und Vall Paraiso
  • Atacamawüste, Tatio Geysir, Salar und Lagunen
  • Besuch der Osterinsel
  • Vulcan Osorno „am See gelegen“
  • Patagonia-Express-Katamaran zur Puyuhuapi Lodge
  • Laguna San Rafael mit Gletscher
  • Balmaceda- und Serrano-Gletscher
  • Exkursion zum Torres del Paine Nationalpark

Hier weiter unten zum Reiseprogramm

Reiseprogramm Chile Rundreise

15.03 Ankunft in Santiago de Chile
Abholung am Flughafen. Transfer zur Stadt. City Tour Santiago. Übernachtung im Hotel Kennedy.

Auf der City Tour besuchen Sie die „Plaza de Armas“ (Hauptplatz), das Regierungsgebäude, die Kathedrale, den Cerro Santa Lucia, die San-Francisco-Kirche und den Markt. Rückkehr zum Hotel.

16.03  VAL PARAISO und VINA DEL MAR

Tagesexkursion nach Val Paraiso und Viña del Mar. Übernachtung im Hotel Kennedy.
Frühstück im Hotel. Auf der Tagestour nach Viña del Mar und Val Paraiso sehen Sie Quinta Varga, Av. San Martin, Av. Peru, Sotomayor-Platz, Ascensor El Peral, Paseo Yugoslavo und das Museum la Sebastiana (Eintritt inbegriffen). Rückkehr zum Hotel in Santiago.

17.03  SANTIAGO – CALAMA

Flug Santiago – Calama. Halbtagsexkursion zur Atacamawüste. Übernachtung in San Pedro, Hotel Altiplanico.
Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen. Flug nach Calama. Abholung am Flughafen „El Loa de Calama“. Transfer nach San Pedro de Atacamavia Cordillera de Domeyko. Nachmittags Exkursion zum Mondtal. Auf diesem Ausflug können Sie die spektakulären Felsformationen bewundern. Sie sehen die Cordilllera de la sal, das Tal des Todes und das natürliche Salzmonument „las tres Marias“. Von der Hauptdühne aus können Sie den Sonnenuntergang geniessen.

18.03 ATACAMAWÜSTE

Tagesexcursion Atacamawüste. Übernachtung in San Pedro, Hotel Altiplanico.
Frühstück im Hotel. Besuch der Seen Miscanti und Miñiques. Mittagessen in Socaire. Besichtigung des Salar de Atacama, Toconao, San-Lucas-Kirche, Torre Campanario und die Laguna Caxas. Im Flamingo-National-Reservat können Sie drei der sechs weltweit existierenden Flamingoarten sehen. Rückkehr zum Hotel in San Pedro.

19.03  ATTACAMA WÜSTE _ EL TATIO GEYSIR FELD

Vormittags Tatio Geysire, die höchst gelegenen Geysire der Welt sind in Chile. Nachmittags Chiuchiu, Pukara de Lasana. Flug nach Santiago. Übernachtung in Santiago im Hotel Diego de Almagro Aeropuerto.
Sehr früh morgens Fahrt zu den Tatio Geysieren. Es ist nicht nur das am höchsten gelegene Geysierfeld der Welt, sondern mit rund 80 aktiven Geysieren auch das drittgrößte.
Frühstück und Zeit für ein Bad. Rückkehr nach San Pedro zum Mittagessen. Nachmittagsausflug nach Chiuchiu und Pukara Fort in Lasana; Petroglyphen unterwegs. Transfer zum Flughafen „El Loa de Calama“. Flug nach Santiago. Übernachtung im Hotel. (Transfers via Transvip inbegriffen)

21.03  Flug zur Osterinsel. Übernachtung im Hotel Iorana.

Ankunft auf der Osterinsel.
Abholung am Flughafen der „Isla de Pasqua“ Osterinsel – Chilereiseziel bei Wikipediansel, wo man Sie mit Blumenketten Willkommen heisst. Transfer zum Hotel Iorona.

21.03 Osterinsel

Tagesexkursion Osterinsel. Übernachtung im Hotel Iorana.
Frühstück im Hotel. Es werden Tahai, Rano Raraku, Ahu Tongariki, Te Pito Kura, Ahu Nau Nau und Playa Anakena besucht. Picnic in Rano Raraku. Übernachtung im Hotel.

22.03 OSTERINSEL

Tagesexkursion Osterinsel. Übernachtung im Hotel Iorana.
Frühstück im Hotel. Am morgen besuchen Sie Rano Kao, Orongo und Ana Kai Tangata. Am Nachmittag werden Ahu Akivi (sieben Moais), die Ana-Tepahu-Höhlenund Cantera de Puna Pau besucht. Übernachtung im Hotel.

23.03 OSTERINSEL – SANTIAGO

Flug nach Santiago. Übernachtung im Hotel.
Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen. Flug nach Santiago. Abholung am Flughafen. Transfer zum Hotel. Übernachtung.

24.03 SANTIAGO – PUERTO MONTT

Flug nach Puerto Montt. City Tour Puerto Montt und Puerto Varas. Übernachtung im Hotel Solace de Puerto Varas.
Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen. Flug nach Puerto Montt. Abholung am Flughafen. City Tour durch Puerto Montt und Puerto Varas. Übernachtung.

25.03 PUERTO VARAS Exkursion nach Peulla

Exkursion nach Ensanada, Lago Todos los Santos, Peulla. Übernachtung im Hotel Solace de Puerto Varas.
Frühstück im Hotel. Es geht nach Ensenada auf dem Llanquihue-See mit einem herrlichen Panoramablick auf die Vulkane Osorno und Calbuco zum See Todos Los Santos (auch Esmeraldsee genannt) und schliesslich zu den Stromschnellen Saltos de Petrohué. Auf dem See de Todos los Santos geht’s weiter nach Peulla. Mittagessen unterwegs. Rückkehr nach Puerto Vargas. Übernachtung.
Das Program dieses Tages kann sich je nach örtlichen Möglichkeitenn etwas ändern, Festlegung dann bei Anfrage oder bzw. der Buchung.

26.03 PUERTO VARAS Exkursion Insel Chiloe

Exkursion Insel Chiloe, Ancud, Dalcahue und Castro. Übernachtung im Hotel Solace de Puerto Varas.
Frühstück im Hotel. Fahrt nach Pargua. Überquerung des Chacao-Kanals zur Insel Chiloe. Besuch der historischen Stadt Ancud, der Festung San Antonio, des Regionalmuseums und des Artesania-Markts. Mittagessen. Nachmittags Besichtigung der Städte Dalcahue und Castro. Rückkehr nach Puerto Vargas. Übernachtung.

27.03 PUERTO MONTT – BALMACEDA

Flug nach Balmaceda. Fahrt nach Coyhaique und Puerto Chacabuco. Katamaran-Tour durch Fjorde und Kanäle. Übernachtung in Puyuhuapi Lodge & Spa.
Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen. Flug nach Balmaceda. Abholung am Flughafen. Etwa 45minütige Fahrt durch die Pampa Patagoniens nach Coyhaique. Nach einer kleinen Stadtbesichtigung geht’s weiter dem Simpsonfluss entlang bis nach Puerto Chacabuco. Der Patagonia-Express-Katamaran wartet dort auf Sie, nach einer etwa 5-stündigen Kreuzfahrt durch die Fjorde und Kanäle gelangen Sie Puyuhuapi Lodge & Spa. Übernachtung.

28.03 PUYUHUAPI LODGE & SPA

Freier Tag. wandern, biken, kayaken… entspannen. Übernachtung in Puyuhuapi Lodge & Spa.
Frühstück im Hotel. Das Hotel bietet Freiluft-Thermalbäder am Strand, Wanderpfade durch den kalten Wald, Besuche zum Queulat-Nationalpark mit seinen hängenden Gletschern und Fahrradtouren auf der Carretera Austral an. Auch Ausflüge in Booten oder Kayaks auf in der Dorita-Bucht sind empfehlenswert. Nach den Aktivitäten können sie vom breiten Angebot des Spas profitieren und sich zum Beispiel in der Sauna aufwärmen. Übernachtung.

29.03 LAGUNA SAN RAFAEL – CHACABUCO

Katamaranfahrt zur Laguna San Rafael. Besichtigung der Gletscher. Katamaranfahrt nach Puerto Chacabuco. Übernachtung im Hafen oder in Coyhaique.
Frühstück im Hotel. Um 7 Uhr geht’s an Bord des Patagonia-Express-Katamarans, auf zu einer 6-stündigen Fahrt durch die Austral-Fjorde, durch zahlreiche Kanäle, um dann auf dem Tempanos-Fluss zur Laguna San Rafael mit seinen beeindruckenden Gletschern zu gelangen. Nach einem 2-stündigen Aufenthalt bringt Sie der Katamaran zurück nach Puerto Chacabuco. Transfer zum Hotel im Hafen oder in Coyhaique. Übernachtung.

30.03 BALMACEDA – PUNTA ARENAS – PUERTO NATALES

Flug nach Punta Arenas. Busfahrt nach Puerto Natales. Übernachtung im Hotel Costaustralis.
Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen. Flug nach Punta Arenas. Abholung am Flughafen und Transfer zur Stadt. Besuch der Pinguinkolonie von Seno Otway. Busfahrt im Linienbus nach Puerto Natales. Übernachtung.

31.03 TORRES DEL PAINE NATIONALPARK

Exkursion zum Torres del Paine Nationalpark. Seen, Lagunen und Wasserfälle. Wanderung zum Ausschichtspunkt des Grey-Gletschers. Übernachtung im Hotel Costaustralis.
Frühstück im Hotel. Exkursion zum Torres del Paine Nationlpark mit Halt an der Milodon-Höhle. weiter sehen wir die Laguna Amarga, den Nordenskjold-See, den Pehoe-See und den Salto Grande. Geniessen Sie das Panorama. Mittagessen. Wanderung zum Ausschitspunkt des Grey-Gletschers. Übernachtung.

01.04 BALMACEDA- UND SERRANO-GLETSCHER

Bootsfahrt zu den Balmaceda- und Serrano-Gletschern. Mittagessen. Rückkehr nach Puerto Natales. Übernachtung im Hotel Costaustralis.
Frühstück im Hotel. Transfer zum Steg. Bootsfahrt durch den Fjord der letzten Hoffnung zu den Balmaceda- und Serrano-Gletschern. Patagonisches Mittagessen. Rückkehr nach Puerto Natales. Übernachtung.

02.04 PUERTO NATALES – PUNTA ARENAS – SANTIAGO

Busfahrt zum Flughafen von Puerto Arenas. Flug nach Santiago. Übernachtung im Hotel.
Frühstück im Hotel. Transfer im Linienbus zum Flughafen von Puerto Arenas. Flug nach Santiago. Transfer zum Hotel. Übernachtung.

03.04 SANTIAGO

Transfer zum Flughafen.
Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen.

>>  Ende der Dienstleistung.  <<

Hier noch ein Video zu Land und Gebräuchen in Chile.
(Was ist anderst in Chile)

Peru Reiseveranstalter Logo 02
http://www.chirimoyatours.com
Das Logo unseres Reiseveranstalters in Peru.
Peru und Südamerika Reisen, individuell Peru bereisen, ihr deutschsprachiger Reiseveranstalter in Lima Miraflores. (unser Reiseveranstalter Logo mit grünem Hintergrund)

Infographik: Montan Mining – Die Vorteile einer zentralen Erzverarbeitung in Peru

Große Mühle für kleine „illegale“ und legale Goldschürfer.
Sieht so aus das die Umweltbelastung geringer wird wenn das die Große Mineralmühle übernimmt.

Quelle:  bjoernjunker.wordpress.com …..Infographik Montan Mining die Vorteile der Erzverarbeitung in Peru

Hier die interessante Infografik: http://www.visualcapitalist.com/the-case-for-toll-milling-in-peru/

Sorry der Beitrag  ist gerande noch in Bearbeitung.
Noch ein paar weitere Links zu Gold und Peru:

Der Goldpreis abhängig von Streiks in Südafrika.
https://wordpress.com/read/post/id/8879723/19849/

Unser deutschsprachiger Reiseveranstalter hier in Lima
organisiert Ihnen in Lima Ihre individuelle Rundreise.
Peru Rundreise 2015

Björn Junker

Zukünftige Verarbeitungsanlage von Montan Mining; Foto: Montan Mining Zukünftige Verarbeitungsanlage von Montan Mining; Foto: Montan Mining Erst vor Kurzem haben wir unseren Lesern die Aktie der kanadischen Montan Mining (WKN A14P4P) vorgestellt. Das Unternehmen übernimmt eine bereits produzierende Goldmühle in Peru, auf der man das Erz der Tausenden von lokalen Goldschürfern verarbeiten will. Dass es sich dabei um ein hoch rentables Geschäft handeln kann, das auch noch deutlich geringere Risiken aufweist als der Betrieb einer Goldmine, zeigt eine sehr interessante Infografik von Visual Capitalist.

Ursprünglichen Post anzeigen 58 weitere Wörter

World’s 50 Best Restaurants 2015 full list:

World’s 50 Best Restaurants 2015 full list:

Hier ist ein Restaurant in Lima ganz weit vorne mit.
__http://gustobuenvivir.com/2015/06/01/worlds-50-best-restaurants-2015-full-list/

Publicado por Gusto Buen Vivir
World’s 50 Best Restaurants 2015 full list:.

Machu Picchu – Weltkulturerbe der Menschheit und Weltwunder

Hier ein Foto aus dem Beitrag
Machu Picchu – Weltkulturerbe…

Machu Picchu in Peru das Ziel vieler Reisender und der Wanderer auf dem Inka Trail

Machu Picchu – Weltkulturerbe der Menschheit und Weltwunder.
Machu Picchu Tag4

Kolumbien FARC und Regierung, „Störungen im Friedensprozeß“

Kolumbien Mai 2015
Hier die Nachrichten über die Aufhebung der einseitigen Feuerpause der FARC nach dem Luft-Angriff der Kolumbianischen Armee. Diese Feuerpause der FARC bestand seit Dezember 2015.
-Zuvor hatte das Militär 26 Aufständischen getötet……der Angriff von Luftwaffe und Bodentruppen in der Provinz Cauca sei ein schwerer Schlag.. gewesen.
– Die Gespräche leiden jedoch darunter, dass die Führung der Farc keine Kontrolle über rund 7000 Kämpfer hat, die noch in der Unruheregion ausharren.

Colombia’s security forces have killed at least five fighters from the Farc rebel group in an air strike in the north-western region of Antioquia.
http://www.bbc.com/news/world-latin-america-32862065

mehr Infos auf:
http://www.tagesschau.de/ausland/kolumbien-117.html

Und hier dann der Bericht ergänzend auf englisch von der BBC:
http://www.bbc.com/news/world-latin-america-32846164

 

Hier ein Video der FARC zum Friedensprozeß
https://www.youtube.com/watch?v=MFwt4OwNmwk&list=PL7VzBYGTrWEfs9k43K1WyA-HLUYDOsGnF#t=200