Meteoriten Einschlag in Nicaragua mit kleinem Krater | tagesschau.de

Meteoriteneinschlag in Wald in Nicaragua.
mit kleinem Krater.

Nun hat nach Asien auch Lateinemerika seinen Metoriten,
Das wird sicher gut von der Presse aufgenommen, denn viele hier interessieren sich auch gut für UFOs.

Hier zum Orginalbeitrag mit

Explosion in Nicaragua: Meteorit versetzt Managua in Angst | tagesschau.de.
Hier weitere Bilder des Meteoriten bei Managua.

 

 

 

 

English: Coat of arms of Nicaragua
English: Coat of arms of Nicaragua (Photo credit: Wikipedia)

 

 

Argentinien: Die Soyabohne zerstört ein Land > Tagesschau.de

Argentinien produziert neben Rindersteaks nun auch  grössere Mengen Soya, das Südamerikanische Land ist nun eines der bedeutendsten Soya porduzierenden Länder. Die steigende Soyaausfuhr hat jedoch seine Schattenseiten das zunehmend mehr Landstriche veröden und durch die Erosion werwüsten.

Hier die Audiodatei zum Anhören oder downloaden
http://media.tagesschau.de/audio/2014/0331/AU-20140331-1604-1001.ogg

zum Artikel von Julio Segador aus dem  ARD-Hörfunkstudio Buenos Aires.  http://www.tagesschau.de/ausland/argentinien-sojaanbau100.html

Weitere Artikel zum Thema Agraranbau und Wirtschaft in Amerika.

 http://www.tagesschau.de/wirtschaft/monsanto100.html

zum Themen Artikel:  Sojaanbau in Argentinien: Eine Bohne zerstört ein Land | tagesschau.de.

 

English: This is the way people in Argentina d...
English: This is the way people in Argentina drink their beloved Mate. Deutsch: So wird in Argentinien das Nationalgetränk Mate getrunken. Español: Cómo tomar Mate (Photo credit: Wikipedia)
Deutsch: Topografische Karte von Argentinien
Deutsch: Topografische Karte von Argentinien (Photo credit: Wikipedia)
Enhanced by Zemanta

Turanor 100-Tonnen Katamaran mit Solarzellen angetrieben.

Tûranor PlanetSolar

Der weltgrösste Solarsegler made in Germany hat die Weltumsegelt und einige Rekorde gebrochen. Im folgenden die interessantesten Gesichtspunkte und
Informationen des Tûranor Solar Bootes.

Technische Daten vom Tûranor PlanetSolar Boot.

Der 31 Meter lange SolarBoot ist von mehr als 500 Quadratmeter
Sonnenkollektoren bedeckt, die max  93 kW leisen, was
wiederum den beiden Elektromotoren in jedem Rumpf zugute kommt. Es
gibt die unglaubliche Menge von 8,5 Tonnen Lithium-Ionen-Batterien
in den zwei Rümpfen des Bootes, was drei Tage Fahrt ohne Sonne
erlaubt. Die Boot Form erlaubt es, theoretische Geschwindigkeiten
von bis 14 Knoten zu erreichen. Der Rumpf war Modell im Windkanal
getestet und auch im Tank. (vermutlich ist damit wohl ein
Wasserbecken gemeint) getestet, um seine Hydrodynamik und
Aerodynamik zu bestimmen. Das Boot wurde entwickelt, um als
Luxusyacht verwendet zu werden, nachdem der Rekordversuch beendet
ist. Der Turanor wird derzeit als schwimmendes Meeres
Forschungslabor von der Universität Genf eingesetzt. Blick auf den
Bogen, mit den drei Rümpfen.

Das Solarboot ist in der Schweiz registriert und wurde von einem
deutschen Unternehmer finanziert. Bausumme betrug € 12,5 Millionen
Euro. Der Name Tûranor von J.R.R. abgeleitet Tolkiens Roman „Der
Herr der Ringe“, übersetzt “ Die Macht der Sonne“.

>> Um die Welt Tour der Tûranor PlanetSolar.

Am 27. September 2010 eingestellt Tûranor PlanetSolar von Monaco
aus , um den Globus allein mit Hilfe von Solarstrom zu umrunden .
Ein Ziel des Projektes war es, das öffentliche Bewusstsein über
die Bedeutung der erneuerbaren Energien für den Umweltschutz zu
konzentrieren.
Das Boot hatte eine Besatzung von sechs Personen. Der Kapitän der
Expedition war der Franzose Patrick Marchesseau , aber in der
Mitte der Weltumsegelung ( in Neukaledonien in Mitte Mai 2011)
übernahm  der kanadische Franzose Erwann Le Rouzic das
Kapitänsamt, um die Verantwortung des Kapitäns mit Captain
Marchesseau teilen. Weitere Teilnehmer waren Christian Ochsenbein
( Bern , Schweiz) und Jens Langwasser (Kiel , Deutschland) , sowie
der Initiator des Projekts , Präsident und Leiter der Expedition
Raphaël Domjan (Neuchatel , Schweiz).

Ein wesentlicher Zwischenstopp war CaTûranor PlanetSolar Cancún ,
Mexiko, während der 2010 United Nations Climate Change Conference
dort vom 29. November bis 10. Dezember 2010 statt.
Während der Expedition , brach Tûranor PlanetSolar zwei Rekorde
die schnellste Überquerung des Atlantiks durch Solarboot und die
längste Strecke jemals von einem Solar- Elektro-Fahrzeug
zurückgelegt wurde.
Technische Probleme mit dem Propeller System zwang das Schiff in
einem asiatischen Hafen für zwei Wochen für  Wartungsarbeiten
zu bleiben.
Tûranor PlanetSolar kam wieder in Monaco an am 4. Mai 2012 nach
584 Tage Segeln rund um den Globus.

Der Schiffsrumpf wurde dort geplant generalüberholt, so kann es
für Touristen im Mittelmeer gechartert werden. Kreuzfahrten sind mit 12 Passagieren und vier Besatzungsmitgliedern an Bord geplant.

2013 >> Transatlantik Fahrt und und transatlantischer
Rekord.

Nach einem überarbeiteten des Motors, brach dei Tûranor
PlanetSolar seinen eigenen Rekord, über den Atlantik von Las
Palmas nach Saint Martin in der Karibik in nur 22 Tage, vier Tage
schneller als auf der bisherigen Weltumsegelungs Reise. Das Boot
verließ Las Palmas am 25. April und kam in Marigot auf St. Martin
am 18. Mai wieder an. Die Reise wird nach Miami , Florida führen,
und dann weiter als eine wissenschaftliche Expedition entlang des
Golfstroms.

Weiteres zur Tûranor Planet Solarboot

Der derzeitige Überwinterungsort der Turanor PlanetSolar:

Infos:  http://www.planetsolar.org/de/

Quelle:

http://en.wikipedia.org/wiki/T%C3%BBranor_PlanetSolar

Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Erstes Lastschiff das auch mit Solarzellen angetrieben wird.
http://inhabitat.com/auriga-leader-cargo-ship-gets-power-from-solar-panels/

 

Südamerika Nachrichten ausgewählte News der letzten Woche


Nachrichten  Brasilien/Deutschland
Menschenrechtler bitten Gauck für Indigene:

http://www.blickpunkt-lateinamerika.de/nachrichten/msgf/brasilien|deutschland
Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat Bundespräsident Joachim Gauck appelliert, sich in Brasilien für indigene Gemeinschaften einzusetzen. „Wir müssen befürchten, dass mühsam erkämpfte Grundrechte der Ureinwohner gleich durch mehrere Gesetzesvorhaben massiv eingeschränkt werden“, schrieb die GfbV am Dienstag an den Bundespräsidenten, der am Donnerstag, 9. Mai, nach Kolumbien und Brasilien aufbricht. Darüber hinaus hofft die…….
Mehr auf: http://www.blickpunkt-lateinamerika.de/nachrichten/msgf/brasilien|deutschland%3A_menschenrechtler_bitten_gauck_um_einsatz_fuer_indigene.html

http://travelinkde.wordpress.com/2013/05/08/gauck-besucht-brasilien-einsatz für indigene Völker/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/17/deutscher-bundesprasident-joachim-gauck-vom-12bis-17mai-in-brasilien/
Papst reist im Juli zum Weltjugendtag nach Rio de Janerio.
Papst Franziskus unternimmt vom 22. bis 29. Juli seine erste Auslandsreise. Vor der Teilnahme am Weltjugendtag im brasilianischen Rio de Janeiro will er zunächst den 300 Kilometer entfernten Wallfahrtsort Aparecida besuchen, wie der Vatikan am Dienstag, 7. Mai, mitteilte.
Mehr auf: http://www.blickpunkt-lateinamerika.de/nachrichten/msgf/brasilien%3A_papst_reist_im_juli_zum_weltjugendtag_nach_rio.html

Mexiko mind. 24 Tote bei Gastransportunfall
24 Tote inzwischen durch die  Explosion in Ecatepec.  An Donnerstag, 9. Mai 2013.
Duzende von Wohnungen und Fahrzeugen sind betroffen von der Explosion.
Die Behörden des Staates  des Mexikos haben bestätigt, dass die Nummer von Tod 24 durch den Stoß und spätere Explosion des Fahrzeugs erfolgt, das Gas in der Gemeinde von Ecatepec transportierte, unweit Mexiko City. Rund  10  Personen sind noch im Krankenhaus eingewiesen.
Unter den Opfern befinden sich mindestens zehn Minderjährige. Die Tragödie hat sich am vergangenen Dienstag in der Morgenfrühe vorgetragen, als ein Fahrzeug (doppelten Trailers mit  Fassungsvermö 70 Tausend Litter Gas. zu laden und dann in Flammen explodiert hat, ein 500-Meter-Radius den Umkreis betreffend.
Die Mehrheit der Opfer lebte in den betroffenen Wohnungen. Wegen der Schwere seiner Bäche mussten zwei Personen, zwischen ihnen ein Baby, in auf Vereinigte Staaten spezialisierten Krankenhäusern versetzt sein. Der Führer des Fahrzeugs, der auch verlletzt ist ist eingewiesen..       Mehr auf: www.bbc.co.uk/mundo/ultimas_noticias/2013/05/130509_ultnot_mexico_aumentan_muertes_acatepec_jcps.shtml

https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2013/05/05/javier-diez-canseco/

Peru: Xavier Diez Canseco verstorben. (Abgeordneter und Sozialist in Lima) Veröffentlicht am 5. Mai 2013 von Biografie:

Javier Diez Canseco ist in einer wohlhabenden Familie von Lima geboren.
Radiorebelde.cu comentarios „Bolivien und USAID
Der Präsident von Bolivien, Evo Morales, hat neulich die Vertreibung seines Landes der Vorstellung der Agentur von Vereinigten Staaten für die Internationale Entwicklung angezeigt (USAID, durch seine Initialen auf Englisch). „Wir haben uns entschieden, USAID von Bolivien zu vertreiben, es geht USAID von Bolivien weg“, er hat Moral proklamiert. Der Würdenträger hat die Agentur beschuldigt, die dort seit 1964 handelte, der Einmischung in politischen innerlichen Angelegenheiten. „Es fehlen manche Einrichtungen der Botschaft von Vereinigten Staaten nicht, die immer noch gegen diesen Prozess, gegen das Volk und besonders gegen die nationale Regierung konspirieren“, hat er gebraucht. Es waren die Gründe sehr ähnlich, die die Regierung von La Paz gebracht haben, 2008 den nordamerikanischen Botschafter und die Anti-Drogenagentur DEA zu vertreiben… Mehr auf   http://www.radiorebelde.cu/comentarios/bolivia-usaid-20130503/

AMERIKA/HONDURAS –
„Banda de la Calle 18“ will Friedensabkommen unterzeichnen.
Wie aus einer von der in Honduras erschienenden katholische Wochzeitung „Fides“ veröffentlichten Erklärung hervorgeht scheint das lange Bemühen um Dialog und Frieden endlich Früchte zu tragen: die Bande „Calle 18“ stimmt der Unterzeichnung von Friedensvereinbarungen mit der Regierung zu.
Mehr auf: http://www.fides.org/de/news/32066-AMERIKA_HONDURAS_Banda_de_la_Calle_18_will_Friedensabkommen_unterzeichnen

English: Javier Diez Canseco (2010)
English: Javier Diez Canseco (2010) (Photo credit: Wikipedia)
Evo Morales and Bolivian vice-president Álvaro...
Evo Morales and Bolivian vice-president Álvaro García Linera shining shoes (Photo credit: Wikipedia)
English: Joachim Gauck, 2011 Deutsch: Joachim ...
English: Joachim Gauck, 2011 Deutsch: Joachim Gauck, 2011 (Photo credit: Wikipedia)

Ecuador: Correa feiert Wiederwahl und droht den Medien | tagesschau.de

Präsidentenwahl in Ecuador

Frisch gewählter Präsident Correa Rafael Correa feiert sich und droht den Medien

Staatschef Rafael Correa ist bei der Präsidentenwahlen in Ecuador offenbar klar im Amt bestätigt worden. Der linksgerichtete Wirtschaftsexperte erhielt nach der Auszählung von rund 40 Prozent der Wahlurnen etwa 57 Prozent der Stimmen. Der konservative Bankier Guillermo Lasso wurde demnach mit 24 Prozent zweiter, teilte die Nationale Wahlkommission CNE mit. Der ehemalige Präsident Lucio Gutiérrez landete mit fünf Prozent auf dem dritten Platz.

Rafael Correa Großansicht des Bildes Verbindet die Siegesfeier mit einer Botschaft an die Medien: Rafael Correa Das Staatsoberhaupt ließ sich kurz nach Bekanntgabe der ersten Nachwahlbefragungen von seinen Anhängern feiern. „Diese Revolution wird von nichts und niemandem gestoppt“, rief er ihnen von dem Balkon des Regierungspalastes  zu….

Mehr von der Quelle:
Ecuador: Correa feiert Wiederwahl und droht den Medien | tagesschau.de.

Peru nimmt Antarktis Station Machu Picchu wieder in Betrieb – auf amerika21.de

Lima.
Die Regierung Perus hat beschlossen, die seit fünf Jahren stillliegende Antarktis-Basis Machu Picchu wieder in Betrieb zu nehmen. Im Januar 2013 wird das peruanische Forschungsschiff BIC Humboldt den Weg in Richtung Antarktis aufnehmen. Nach einem Zwischenstopp in Chile werden 23 Forscher in die Machu-Picchu-Station gebracht. Das als Fischtrawler konzipierte peruanische Schiff Humboldt wurde 1979 bis 1980 mit technischer und finanzieller Hilfe der Bundesrepublik Deutschland gebaut.

mehr Infos von der Quelle:
http://amerika21.de/meldung/2012/12/73141/antarktis-station-machu-picchu

Hier dann ein Bild von dem Peruanischen  Forschungsschiff Alexander von Humbold
(Liegt hier wohl im Hafen von Lima.)

Alexander von Humboldt

Credit to http://www.flickr.com/people/rp72/  User rp72
Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/
———————————————–

Weitere Peru Nachrichten:

Peru kauft in Russland 21 Kampfhubschrauber
(Anmerkung: warum keine Drohnen, die werden scheins erfolgreich in Kolumbien eingesetzt)

MEXICO, December 16 (RIA Novosti) – Peru intends to buy a consignment of 24 combat helicopters and eyes Russia as one of its potential suppliers along with France and the United States, Peruvian Defense Minister Pedro Cateriano said.

Mehr auf der Quelle:
http://en.rian.ru/military_news/20121216/178191264.html

—————————————–

Hier noch was zum Machu Picchu
http://www.theglobalmail.org/feature/turn-right-at-machu-picchu/533/

Erste Runde der kolumbianischen Friedensgespräche bendet

Havanna, Kolumbien, FARC, – Erster Abschnitt der Friedensgespräche in Havanna abgeschlossen.

Es seien den Erwartungen entsprechende Ergebnisse erzielt worden, so die Aussage des Regierungsvertretters. Die Gespräche werden am 5ten Dezember fortgesetzt.
Mitte Dezember soll es ein Forum in Bogota geben in dem Vorschläge zur Verbesserung der Situation der Landarbeiter eingebracht werden können.

mehr Infos: greenpeace magazin: Erste Runde der kolumbianischen Friedensgespräche abgeschlossen.


Guerillakampf als Lebensinhalt

Die neue Zürcher Zeitung zur Guerilliera Tanja Nijhmeijer http://www.nzz.ch/

Die 34-jährige niederländische Philologin Tanja Nijmeijer alias Alexandra ist die grosse Attraktion für die Journalisten bei den Friedensgesprächen in Havanna zwischen Kolumbiens Regierung und der Guerilla Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (Farc). ………. Diese (Anmerkung die FARC) haben sie geschickt zur Image-Aufbesserung in die Verhandlungsdelegation aufgenommen, die sonst von alten Herren dominiert wird.

weitere Infos:
http://www.nzz.ch/aktuell/international/guerillakampf-als-lebensinhalt-.17849238

—————————————-

„Frieden in Kolumbien eine fast unmögliche Aufgabe“

Die Krise in Kolumbien und der Wert des menschlichen Lebens

http://de.radiovaticana.va/articolo.asp?c=643055

„Kolumbien ist ein Land, das einen in sozialer Hinsicht sehr ernsten Konflikt durchmacht. Ein Land, dem das innere Ungleichgewicht praktisch schon von Geburt an mitgegeben worden ist und wo es – aus einer Vielzahl von Gründen – eine enorme Kluft gibt zwischen Reichen und Armen, Gebildeten und Analphabeten, zwischen Leuten, die am sozialen Leben teilnehmen können, und denen, die am Rand stehen. Auch das hat zu dem bewaffneten Konflikt geführt, der vielleicht der älteste noch anhaltende Konflikt in der Welt ist. Millionen von Menschen sind ihm in etwa fünfzig Jahren schon zum Opfer gefallen.“

Zur Sterbehilfe in Kolumbien
„Ein umfassendes und ausgesprochen gefährliches Euthanasie-Gesetz! Denn es öffnet die Türe dahin, dass praktisch jeder über das Leben von anderen bestimmen kann, über das Leben von Kranken. Auch gegen die Familien werden sehr gefährliche Türen geöffnet. Ich würde sagen: Wir erleben einen Moment, wo das grundlegende, absolute Recht auf Leben aufs Spiel gesetzt wird. Und darum ist es so wichtig, dass wir in Kolumbien eine neue Mentalität entwickeln, die das Leben verteidigt und fördert.“

http://de.radiovaticana.va/articolo.asp?c=643055

Brasilien schlimmst Dürre seit knapp 50 Jahren im Nordosten des Landes

Im Nordosten Brasiliens hat es seit 13 Monaten nicht mehr ausreichend geregnet.
Mehr auf     Blickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.

Das Land in der betroffenen Region ist vollkommen ausgetrocknet. Nach offiziellen Angaben müssen die ansässigen Farmer mit bis zu 90 Prozent Ernteausfällen rechnen. 10 Millionen Menschen in zehn Bundesstaaten sind von der Trockenheit betroffen. Für 1.900 Gemeinden wurde bereits der Notstand ausgerufen. Auch etwas weiter südlich, im Bundesstaat Sao Paulo bekommt die Landwirtschaft die Folgen des ausbleibenden Regens zu spüren. Nach jüngsten Schätzungen wird die Zuckerrohrente dort in diesem Jahr zwischen 20 und 30 Prozent geringer ausfallen als im Vorjahr……

viaBlickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.

vor allem das Ende des Artikels ist interessant Rohstoffe machen arm.
http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/wirtschaft/je-knapper-desto-teurer–66042755.html

 

Hier unsere 15 Tage Peru Rundreise > Erleben Sie die Höhepunkte Süd Perus !

Die Highlights von Peru erleben mit dieser kompakten Peru Rundreise

von der Küstenwüste bis in das Hochgebirge der Anden
als Höhepunkt der Besuch der vergessenen Inkazitadelle Machu Picchu
am subtropischen Rand der Ostanden
Diese Peru Rundreise ist individuell anpassbar

.
Tag 1,
Deutschsprachiger Empfang am Flughafen  von Lima, Übernachtung

Empfang und Willkommen in Peru von unserem deutschem Mitarbeiter am Flughafen in Lima. Transfer zur Unterkunft. Besprechung, Zahlung des Restbetrages und Übergabe der Reiseunterlagen. Übernachtung in Lima.

Tag 2
Busfahrt Lima -Paracas, Ausflug Ballestas Inseln und Reservat Paracas, Busfahrt Paracas -Ica Huacachina dort Übernachtung

Frühstück, ca. 3:30 am Transfer vom Hotel zur Busstation Cruz del Sur.
3:45 am Abfahrt des Buses von Lima nach Paracas mit Cruz del Sur (ca. 3,5h).
ca. 7:30 am Ankunft in Paracas. Ca. 8:00 am Ausflug mit dem Motorboot zu den Ballestas Inseln (ca 2h). Hier gibt es im Pazifik neben bizarren interessanten Felsformationen vor allem Seelöwen, Humboldpinguine, Pelikane, Möwen und andere Vogelarten (u.a. Guanovögel) zu sehen. An der Küste kann man den Candelabro (mehrarmiger Leuchter) sehen. Neben den Nazca Figuren eine derbekanntesten Geoglyphen Perus.
ca. 11:00 am Besuch des Paracas Nationalparkes an der Pazifikküste (ca. 3h).
ca. 17:00 pm Busfahrt von Paracas nach Ica (ca. 1h).
ca. 18:00 pm Ankunft in Ica und Transfer nach Huacachina.
Mitten in der Sandwüste in der Nähe von Ica liegt wie eine Fatamorgana die Oase Huacachina.

Tag 3,
Huacachina, Buggyfahrt mit Sandboarding, Bus Ica – Nazca, Übernachtung dort

Morgens Buggyfahrt mit Sandboarding. ca. 12:0 pm Abfahrt  Busfahrt von Ica nach Nazca mit Cruz del Sur, Ankunft in Nazca ca. 3:30 pm, Fahrtzeit: ca. 3 h. Übernachtung in Nazca.

Tag 4,
Flug über die Nazca Linien,  Busfahrt Nazca – Arequipa, dort Übernachtung

Überflug über die Nazca Linien auf eigene Verantwortung (ca. 35 min.)
ca. 14:30 pm Pick up zum Busterminal Oltursa.
ca. 14:45 pm Busfahrt Nasca – Arequipa mit Oltursa.
ca. 21:45 pm Ankunft in Arequipa, Transfer zur Übernachtung.

Tag 5,
Morgens zur freien Verfügung  Citytour Arequipa, Übernachtung.

Ca. 14:00 pm Citytour (3,5 Stunden) durch Arequipa der weißen Stadt: Besichtigung der Kathedrale, des Konventes Santa Catalina, (quasi eine kleine historische Stadt innerhalb Arequipas), Mirador de Llanaguara mit Blick auf den Hausberg Misti, die Plaza de Armas, der koloniale Hauptplatz mit dem obligatorischem Brunnen. Übernachtung im Hostal. Der Name „weiße Stadt“ kommt von dem vulkanischem Sillar -Gestein her oder nach einer anderen Quelle zufolge bedeutet es dass früher nur weiße Einwohner in Arequipa leben durften.
Optional: Wer möchte, kann versuchen morgens der Mumie des Inkamädchen „Juanita“ noch
einen kurzen Besuch abzustatten, die 1995 im Gebirge gefunden wurde. Übernachtung in
Arequipa.

Tag 6,
2 T/1 N Colca Canyon, Übernachtung im Colca Canyon, Übernachtung im Colca Canyon

ca. 7:00 am Pickup für die Exkursion, Fahrt zum Colca Canyon. Reserva Nacional de Vicunas, Tal der Vulkane. Besichtigung kleiner Dörfer und deren Kirchen und Plätze, einschließlich Mittagessen und
Abendessen. Kleine Wanderung zu Ruinen.
Nachmittags: Möglichkeit Thermalbäder zu besuchen.
Übernachtung in einem der Dörfer im Colca Canyon.

Tag 7,
Colca Canyon, Cruz del Condor, Transfer nach Puno, Übernachtung in Puno.

Rund 7.00 hr Pickup. An diesem Tag führt die Fahrt zum Cruz del Condor. Unterwegs schöne Aussicht auf den majestätischen Colca Canyon, kleine andine Dörfer und koloniale Kirchen, alte Terrassen die oft noch aus der Vor-Inka Zeit stammen. Ankunft am Aussichtspunkt Cruz del Condor. Dort sind dann die großen Kondore, Adler und andere Vögel im Aufwind zu beobachten. Gute Gelegenheit Fotos vom herrlichem Tal, von den Kondoren und Adlern zu machen. Teleobjektiv bis 200 mm (oder mehr bei Erfahrung) empfehlenswert. Beim Cruz del Condor besteht auch die Möglichkeit kunsthandwerkliches und gestricktes (Alpaka oder Llama) günstig von der dortigen Bevölkerung zu kaufen. (Wer Lust hat kann sich auch kurz im Tauschhandel üben, vorwiegend Sachen die Frauen interessieren).
Nach dem Mittag direkte Weiterfahrt nach Puno ca. 5 Stunden. ( mit Box Lunch) Ankunft rund 17:00 pm dort Übernachtung.

In Puno bekommen Sie das Ticket für die Fahrt mit dem Inkaexpress nach Cusco.

Bemerkung: Die nächsten zwei Tage sind eine Exkursion ab Puno zum Titikakasee und den Inseln Taquile und Amatani.

Tag 8,
2 T/1 N  Erster Tag Titikakasee, Übernachtung bei einer Insel-Familie

Ca. 20 Minuten Fahrt im Schilfboot, Guide englisch Privat.
Der See Titikaka ist der höchste befahrbare See der Welt mit einer Fläche von 8000 km², 170 km Länge und 65 km Breite. Die ausgedehnte Wasserfläche wurde geformt durch tektonische Bewegungen. Als die Nazca Platte mit der Anden Platte zusammen stieß, die letztere wurde gedrückt und formte die Anden, die längste Bergkette der Welt, und entlang der Berggrenze im Osten und Westen, welche vorher der Meeresboden war, wurde das Hochland bedeckt vom Wasser des Meeres.
Rund 7:30 am Abholung zur Exkursion. Besichtigung der fälschlicherweise als Uros
bezeichneten Indigenas. bzw deren Schilfinseln. Die dortigen Einwohner sind jedoch keine Uros sondern entweder Qechuas oder Amayara sprachig (die Ethnie und Kultur der Uros ist vor schon längerer Zeit ausgestorben).
Fahrt im Motorboot zur Insel Amatani, wo man die Dörfer und die dortige für Peru noch relativ ursprünglich lebende Bevölkerung besichtigen kann.
Nachmittags werden einige Ruinen besucht. Erst um 1998 wurden Teile der Insel elektrifiziert. Abendessen bei einer einheimischen Familie. Einfache Übernachtung auf der Insel im Haus dieser Familie.

Tag 9,
Zweiter Tag Exkursion Taquile, Rückfahrt nach Puno dort Übernachtung
Frühstück mit der Familie. Um 9:00 am mit dem Boot Besichtigung der Insel Taquile (rund 4100m), wo die männliche Bevölkerung die typischen Mützen mit dem lang herunterhängenden Bopel trägt.
Die Bevölkerung ist bekannt für ihre Vielfalt an Strick und Webarbeiten. Einfaches Mittagessen auf der Insel. Rückweg durch den typischen Steinbogen mit schöner Aussicht, danach geht´s abwärts zum Bootssteg. Rückkehr mit dem Motorboot. 16:00 pm Ankunft in Puno. Dort Übernachtung.

Tag 10,
Busfahrt Puno-Cusco mit touristischem Programm Übernachtung in Cusco

Dieser Reisetag startet ca. 7:30 am mit dem Pick up vom Hostal in Puno zur Busfahrt mit touristischem Programm nach Cusco um ca. 8:00 am mit Cruz del Sur. Die Busfahrt geht duch das Hochland Perus mit landestypischem Mittagessen und Programm. Sie haben einen schönen Blick auf die Andenwelt, Andengipfel, Alpakas, Lamas, ländlichen Dörfer und Bevölkerung, die schöne koloniale Kirche von Andahuaylillas, Raqchi Ruinenkomplex mit dem größten Inkatempel.

Pukará war eine große prä-hispanische Stadt, charakteristisch für seine großen Pyramiden.
An diesem Ort besuchen Sie das Lithic Museum wo mehrere Artifakte dieser Zeit, welche dem archäologischen Komplex von Kalasaya gehören, besichtigt werden können. Das Dorf ist ebenfalls bekannt für seine traditionelle Keramik, von welcher der “Torito de Pukurá” (ein Bulle) der bekannteste ist.

La Raya mit 4335 müM. ist der höchste Punkt dieser Route. Wir machen einen Stopp hier, damit Sie die Höhenerfahrungen machen und einen fantastischen Ausblick geniessen können. Es ist hier wo der Fluss Vilcanota, der heilige Fluss der Inkas, entspringt. Von hier fließt der Fluss die Berge hinab und vereint sich mit dem großen Amazonas Fluss im peruanischen Dschungel.

Raqchi, dieser archäologische Komplex überrascht die Besucher mit seiner imposanten Größe. Der Tempel, gewidmet an Wiracocha, hat Wände mit bis zu 15 m hoch und ist deshalb einzigartig im ganzen Inka Imperium. Ebenfalls kann man einige städtische Entwicklung der Inkas sehen.

Andahuaylillas, auf dem Marktplatz dieses ruhigen Dorfes aus dem 16. Jhd. Steht die Kirche “San Pedro de Andahuaylillas”, der Stolz der Stadt und ihrer Bewohner. Und gewiss ist es eine der schönsten Barock Kirchen, welche unter dem spanischen Einfluss in Amerika gebaut wurde, ebenfalls bekannt als die “Sistine Chapel of the Americas” -“Sixtinische Kapelle von Amerika”. Ca. 17:30 pm Ankunft in Cusco. Dort Übernachtung.

Tag 11,
Cusco Citytour in privat, deutsch Übernachtung in Cusco.

Citytour privat (2,5hr) durch Cusco der ehemaligen Inkahauptstadt, wo die Spanier ihre Häuser auf den Inkamauern erbaut haben, Plaza de Armas (Hauptmarktplatz), Kathedrale, Koricancha (Inka Sonnen Tempel), Calles de Piedras (Strassen mit Inkamauern), Stein der 12 Ecken und nahegelegene Inka Ruinen (Sacsayhuaman, Q’enko, Puca Pucara, Tambo Machay). Rückkehr und Übernachtung in Cusco.

Tag 12,
Exkursion Valle Sagrado, privat deutsch; Übernachtung in Cusco.

Besichtigungen des heiliges Tales der Inkas (Valle Sagrado). Das fruchtbare Tal des Rio Vilcanota zwischen Písac and Ollantaytambo (berühmter Indio Markt beim Dorf von Pisac, Ollantaytambo, mit am Hang gelegenen Ruinen mit dem Cruz Andino, Chacana genannt). Mit Landestypischem Mittagessen. Rückkehr und Übernachtung in Cusco.

Tag 13,
 Zugfahrt Cusco -Aguas Calientes, dort Übernachtung

Zugfahrt nach Aguas Calientes. Übernachtung in Aguas Calientes.

Tag 14,
 Besichtigung  Machu Picchu Besteigung Hayna Picchu, Machu Picchu Führung
in privat, englischer Guide, Übernachtung

Ca. 5:00 am Abholung vom Hotel in Aguas Calientes, um zum Sonnenaufgang den Machu
Picchu zu erreichen. Anschließend Besteigung des Huayna Picchu.
Danach rund 2 Stunden geführte Besichtigung der Ruinen Machu Picchus (Inkasonnenuhr
Intihuatana, Tempel der 3 Fenster, Haus des Kondors, Wasserquellen bzw. Brunnen, heiliger
Opferstein.

Freie Besichtigung der Ruinen bis ca.  _____ pm.
Rückkehr mit dem Bus, zum Bahnhof Aguas Calientes am Fusse des Machu Picchus.
Abfahrt des Zuges von Aguas Calientes nach Cusco.
Ankunft im  Terminal Poroy Transfer zur Unterkunft in Cusco, dort Übernachtung im Hotel.

Besichtigung der bekanntesten Sehenswürdigkeit Perus dem Machu Picchu (112 km vom Cusco), die Inkazitadelle auf 2.400 m Höhe, die noch vor der Kolonialzeit verlassen wurde, oder nach neuesten Meinungen überhaupt nicht ganz fertiggestellt wurde. Die Ruinen sind umgeben von üppigem Dschungel und es wird angenommen, dass sie Mitte des 15. Jhds. vom Inka Pachacutec erbaut wurden. Verloren in der Geschichte, wurden die Ruinen nicht entdeckt bis 1911 der amerikanische Forscher Hiram Bingham sie fand. Die spektakuläre Lage mitten in den subtropischen Anden und die faszinierenden und gut erhaltenen Ruinen machen diesen Ort fast zu einem mystischem Erlebnis.

Tag 15,
Flug Cusco -Lima, internationaler Rückflug

Morgens Flug von Cusco nach Lima mit Star Peru oder TACA.
Verabschiedung und Kurzbesprechung sofern möglich. Nachmittags Transfer zum Flughafen nach Lima.

   — Ende des Reiseprogrammes  –             

 ——————————-Eingeschlossen:———————————

15 Nächte in Hotels/Hostales mit Frühstück eigenes WC und Dusche
(je nach gewählter Unterkunftsklasse),alle Transfers inbegriffen (z.B. zu von von Terminal, Ünterkünfte und Veranstaltungen)
Veranstaltungen  (Citytouren, Ausflüge, Exkursionen, Touren…. ) sind soweit nicht anders angegeben mit lokalem englischsprachigem Führer (Guide) und in der Gruppe.

Busfahrten:
Lima–Paracas mit Cruz del Sur
Paracas-Ica mit Cruz del Sur
Ica-Nazca mit Cruz del Sur
Nazca-Arequipa mit Oltursa
Puno-Cusco mit touristischem Programm mit Inka Express.
(Cruz del Sur fährt nicht mehr)
Aguas Calientes  Machu Picchu und zurück

Transport im Fahrzeug vom Colca Canon bis nach Puno.

Zugfahrt:
Cusco-Aguas Calientes und zurück

Flug:
Cusco-Lima

Touren Exkursionen:
Exkursion Ballestas Inseln und Reservat Paracas

Oase Huacachina Buggy und Sandboarding

Überflug über die Nazca Linien

Citytour Arequipa

2 Tage/1 Nacht Colca Canyon mit direkter Fahrt nach Puno 1x Mittagessen. 1X Box Lunch

2 Tage/1 Nacht Titikakasee ca. 20 Minuten Fahrt im Schilfboot, Guide englisch Privat.
Mit einfacher Familien Übernachtung
(1Frühstück, 1Mittagessen, 1 Abendessen  mit Familie + 1 Mittagessen in Insel Restaurant)

Citytour Cusco in privat deutschsprachig.

Tagesexkursion Valle Sagrado mit landestypischem Mittagessen.

Besichtigung Machu Picchu in privat, englischer Guide
mit Besteigung des Hayna Picchu

Nicht eingeschlossen:
evtl. anfallende Flughafengebühren

——————————— Ende der Serviceleistungen ——————————-

Als Ergänzungs Baustein zu dieser  Peru Rundreise

Bergwandern zum Machu PIcchu auf Inka pfaden
www.inka-trail.eu

Peru Reisen Fotoberichte Blog

salsa_el_barrio_tuebingen.jpg (JPEG-Grafik, 574 × 677 Pixel).

Peru _Reisen_Bild_Logo
Chirimoya-Tours Peru-Reisen Veranstalter Bild Logo

Equador, Plaza central – Andines Leben Live

Latin andina live.
Tourismus und das Leben in Südamerika.

 

 

 

Für die Mafia ist der Regenwald ein Milliardengeschäft

Für die Mafia ist der Regenwald ein Milliardengeschäft

Die grüne Lunge der Erde wird von der Mafia zerstört.

Green carbon nennen Klimaschützer Regenwälder und Waldgebiete. Schließlich sind sie die Lunge der Welt, sie speichern das Klimagas Kohlendioxid. Nebenbei verhindern sie auch noch Erosion und bewahren die Artenvielfalt. Multitalent Wald, möchte man sagen.

Für die organisierte Kriminalität sind Regenwälder in den Tropen vor allem eine Geldgrube. Wie der neue Report der UNO  Green Carbon – Black Trade, jetzt zeigt, scheffelt die internationale Holzmafia jedes Jahr zwischen geschätzten 30 bis 100 Milliarden US-Dollar mit illegal geschlagenem Holz.

mehr auf:
Für die Mafia ist der Regenwald ein Milliardengeschäft « Grüne Geschäfte
.

Peru Rallye Dakar 2013 – Honda CRF450 Rally Video Youtube

Rallye Dakar

Die CRF450 Rally ist Hondas neuer Herausforderer für die Rallye Dakar. Seit 1989 nimmt Honda erstmals wieder mit einem Production Racer — auf der Basis der CRF450X – teil. Die Zeichen stehen auf Sieg — und Honda setzt auf positive Erfahrungen, die auch in die zukünftige Entwicklung von Enduro Motorrädern einfließen können.

via Honda CRF450 Rally Dakar 2013 – YouTube.

Honda CRF 450r
Die neue Honda CRF 450r in Peru auf dem Dakar Village.

Noch einie Detail Foto von der CRF 450r

Detail CRF 450 R von Honda
Detail Foto von der neuen CRF 450r von Honda / Motocross Maschine auf der Rally Dakar 2013 – Dakar Village Januar 2013.

 

 

 

 

 

 

 

 

hier dann direkt das Video über die Honda CRF450 für die Rally Dakar über Peru, Chile, Argentinien.

Hier dann noch eines über die Rallye Dakar 2011 in Argentinien

Dakar 2006, Marc Coma, KTM 660 Rallye
Dakar 2006, Marc Coma, KTM 660 Rallye (Photo credit: Wikipedia)

Die Rallye Dakar startet 2013 in Peru,
kommen Sie nach Peru um die Rallye zu sehen.
Peru und die Rallye warten auf Sie !

  • Erleben Sie die ersten Tage in Lima bis  zum Start
  • oder die Rallye Fahrer in Aktion auf der Strecke.
  • Erleben Sie Peru und die Rallye Dakar.

Kontaktieren Sie uns:    info@chirimoyatours.com

Telefon:   (0051 – 1 ) 2416052
DE: Telefon:   0049(0)7123279419

Schweres Erdbeben ca. 5,4 in Kolumbien

Schweres Erdbeben ca. 7,4 in Kolumbien.

In Kolumbien gab es ein schweres Erdbeben, das Beben dauerte wohl eine Minute lang.
Das Beben war in Medellín, Cali und der Hauptstadt Bogotá zu spüren. Interessant ist die Reihenfolge und die Angabe der Erdbebenstärke der ersten Nachrichten über das sismische Ereigniss. Nach der Tageszeitung El Tiempo war das Epizentrum in la Vega, andere Quelle dagegen berichteten von San Augustin, Huila. Die geologische Service der USA (USGS) hatte das Erdbeben eine Stärke von 7.4 auf der Richterskala an und eine Tiefe von 140 Km. Zu dem Zeitpunkt gab es noch keinen Bericht staatlicher Stellen. Nach den dann folgenden offiziellen Berichten hatte das Beben, eine Intensität von 5,8 Grad auf der Richterskala und das Epizentrum war in der Gemeinde von San Agustín (Huila) in einer Tiefe von 148 KM.

Tags: Kolumbien, Erdbeben, Bogota, Medellin,  Colombia, Sismos, Bogotá,Temblores
Reportan fuerte temblor en principales ciudades de Colombia – Globovision.

Flag of Bogotá, Colombia. Created by Fibonacci...
Flag of Bogotá, Colombia. Created by Fibonacci, based on Carlos E. Thompson’s PD image. (Photo credit: Wikipedia)
Flag of Valle del Cauca, Colombia. Made by Fib...
Flag of Valle del Cauca, Colombia. Made by Fibonacci, based on Carlos E. Thompson’s PD image and Jyon’s corrections. (Photo credit: Wikipedia)

Proteste gegen die Wirtschaftspolitik in Argentinen

Plaza de la Victoria (actual Plaza de Mayo), B...
Plaza de la Victoria (actual Plaza de Mayo), Buenos Aires. (Photo credit: Wikipedia)

Zehntausende von Menschen füllten die Straßen in Buenos Aires und anderen großen Städten in Argentinien um in der  Nacht zum Donnerstag gegen eine neue Wirtschaftspolitik und mögliche politische Schachzüge von Präsidentin Cristina Kirchner zu protestieren

Nach Monaten der zunehmend strengen Einfuhrbeschränkungen, eine Wechselkursbeschränkungen und eingeschränkten Kreditkarte Käufen waren der Funke, übergesprungen als Berichte über eine Resolution bekannt wurde die die Verfassung ändern würde, damit Kirchner für eine dritte Amtszeit kandidieren kann. Ihre Regierung hat diese Plänne nicht bestätigt.

Demonstranten waren laut, aber friedlich, schlugen auf Töpfe und Pfannen, in einem sogenannten „cacerolazo.“ Die meist praktisch führerlose Bewegung füllten den zentralen Plaza de Mayo in Buenos Aires sangen die Nationalhymne und riefen: „Argentinien ohne Cristina„, „Anders denken ist Demokratie“ und ebenso „Genug Inflation.“

Kirchner gewann die Wiederwahl im Oktober letzten Jahres leicht, aber ihre öffentliche Zustimmung sinkt seit zunehmende Kapitalverkehrskontrollen denDollar knapp gemacht haben und mehrere inoffizielle Wechselkursen generierte. Die Richtlinien wurden entwickelt, um zu ermutigen in argentinischen Pesos das Geld zu sparen statt im Dollar. Aber sowohl inländische Unternehmen und internationale Investitionen hatten darunter gelitten und die Menschen haben inoffizielle Wege gesucht, um die neuen Regeln zu umgehen.

viaProtests against economic policies in Argentina – Americas – MiamiHerald.com.

Español: Bandera de la Ciudad de Buenos Aires....
Español: Bandera de la Ciudad de Buenos Aires. Vea también la Información histórica provista por el Gobierno de la Ciudad. (Photo credit: Wikipedia)

Chile Gericht stopt Kohlekraftwerk mit E.ON Beteiligung.

Ein Gericht in Antofagasta hat die erteilte Umweltlizenz für das Kohlekraftwerk wieder für nicht rechtsmässig erklärt. Dadurch wurde ein Urteil von März 2012 bestätigt.
Die Anwohner des Ortes Totoral sind glücklich das das Kohlekraftwerk „Castilla“ mit mehr als 2000 Megawatt nicht gebaut wird. Die betroffene Gemeindeverwaltung von Copiapo möchte dann auch zur Sicherheit den Flächennutzungsplann umändern falls die Umweltlizenz von der Betreibergesellschaft MPX wieder betantragt werden sollte. (E.ON möchte zusammen mit MPX des Milliadärs Eike Batista in neue Märkte vorstossen).
Mehr Infos auf:
Gericht stoppt Kohlekraftwerd in Chile  Blickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.