Letzter Tag in Südamerika – Buenos Aires – Argentinien.

Take the long way home

– interessanter Bericht:  http://wp.me/p8irNz-3V

Daneben noch einige Reisefotos aus Argentinien:


Die Iguazu Wasserfälle zwischen Brasilien und Argentinien sind eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Südamerika.


Nördlich von Salta “ La Linda“ die Berge der sieben Farben.
In der Quebrada de Humahuaca, wo es auch noch andine und indigene Kultur auf argentinischem Boden gibt.


Rosario el Monumento de la Bandera.
Rosario: Das Monument der Fahne Argentiniens.


Das letzte Foto ist vonn „La Boca einem der bekanntesten Stadteile von Buenos Aires der Hauptstadt Argentiniens.

Wer außer nach Argentinien auch auf die Galapagos Inseln möchte hier ein paar Fotos von den urweltlichen Galapagos Echsen:
http://www.chirimoyatours.com/Ecuador/Galapagos-Echsen_Fotos.html

 

Argentinien – Quebrada de Humahuaca

Die Quebrada de Humahuaca ist ein langes Tal im Nordwesten Argentiniens gelegen. (Provinz Jujuy). Sie wurde von der Unesco als  Natur- und Kulturerbe der Menschheit deklariert.
Als eine Kombination von wunderschönen Landschaften,  zahlreichen Weilern, Dörfer und Städten, die vielen Spuren der präkolumbischen und kolonialen Kultur aufweist.
Die Schlucht wird durch den Rio Grande durchflossen, der in den Fluss „Rio Paraguay“ mündet, und liegt am Ostrand der Anden.
Die Quebrada de Humahuaca verläuft in  Nord-Süd-Richtung, beginnt im Norden auf fast rund 3000 Meter Höhe über dem Meer. Und war auch in historischen Zeiten eine Verbindung zum Hochland der Anden und Bolivien.

Geografie und Landschaft der Quebrada de Humahuaca.

Die Schlucht ist eine trockene Zone  mit einer schönen Landschaft und reiche Kulturerbe, die von kleinen Städten oder Dörfern durchzogen ist.  Bárcena, Vulkan, Purmamarca (Berg der sieben Farben), Maimará, Tilcara – wo Pucara gleichnamigen heißt. Desweiteren Perchel, Huacalera, Uquia, Humahuaca und Tres Cruces.

Die klimatische Bedingungen bewirken das es im Winter, kühl und trocken ist, das ist auch die ideale Jahreszeit das Tal zu besuchen.

Für den Südwesten und Süden die Quebrada de Humahuaca Höhenmeter abzusteigen und durch Täler Zwischenprodukte als Lerma mit der Quebrada del Toro, der aus dem Westen (d. h. aus dem Hochland) und auch berühmte Calchaquí-Täler bezieht.

Bezeichnungen und Ortsnamen der Quebrada de Humahuaca.

Die am meisten akzeptierte Version für den Namen Humahuaca bezieht sich auf die Autoetnonimo der Omaguaca Volksgruppe bewohnen die Region. Die Selbstbezeichnung dieser ethnischen Gruppe ist nach wie vor schwierig Prüfung, obwohl traditionell mit dem gemeinsamen Arawak verknüpft; Dies wäre eine möglichen Mutation des Arawak phonemischen seit, in der Tat, Omaguaca Ethnizität wurde das Produkt von einem Mixogenesis gehörten zu den Chane – bias südlichsten Arawak – Chichas, Lickanantai und Paziocas (oder „calchaquies“ „).

Eine zweite Version führt den Namen auf die Quechua-Sprache in der Form: Uma Waka, so dass die Bedeutung von „cabeza“(uma) und „tesoro“.
Aber es wird beobachtet, dass der Begriff Huaca (Waka, „lugar sagrado“ „) für Schatz verwendet wird und dies „Posthispanica“ also in der nachspanischen Zeit (in der Region und darüber hinaus z.B. Peru..) verwendet wird.

Es gibt auch eine andere Bedeutung von Humahuaca: „cabeza“ (Huma) (Kopf) und „llorar“ (Waqay) (Weinen).
Daher würde die Übersetzung, „cabeza  que llorar“ (Kopf der weint) bedeuten. Einige Historiker behaupten, der Name beziehe sich auf den Ort der Bestattung der Köpfe oder Grab mit prominenten Köpfen.

Geschichte und Kultur der Quebrada de Humahuaca.

Die Quebrada de Humahuaca wude von der Unesco als  Natur- und Kulturerbe der Menschheit deklariert im Juli 2003.
Als eine Kombination von wunderschönen Landschaften,  zahlreichen Weilern, Dörfer und Städte, die vielen Spuren der präkolumbischen und kolonialen Kultur, beinhalten sowie die alte präkoloniale Kultur  der Omaguaca. Gibt es auch Orte wie die „Höhle des Inca“ (relativ moderne Name) wo archöologische Funde gemacht wurden (Petroglyphen,  bearbeitete Steine usw.), deren Alter bis auf 10 Jahrtausenden geschätzt wurden.

In der Quebrada de Humahuaca, gibt es noch Nachkommen der alten Siedler, der sogenannten Naturvölker, Quechuasprachig diese leben in Koexistenz mit der Natur, mit der  PachaMama (Muttererde),  und dem Gott des Donners, Blitz und alle Lebewesen, die zu respektieren. Glücklicherweise erhielten sie ihre Kultur trotz der Tatsache, das die eindringenden Inka sie unterwarfen und die Inkas dem einen Gott der Sonne huldigten.

Die Quebrade war  die Szene von vielen kämpfen während des Unabhängigkeitkrieges (Anmerkung von Spanien)  und auch noch danach während der Invasion der konföderierten bolivianische peruanischen Arme.

Zu den Attraktionen zählt der Monolith, der die Schnittstelle zwischen dem Wendekreis des Steinbocks und der „Pucará de Tilcara“, Befestigung angibt.
Dieser Monolith wurde errichtet  von den frühen Siedlern auf den Bergen.

Derzeit gehen viele dieser Aspekte unbemerkt in Konflikte mit der lokalen Provinzregierung über, mit den Ureinwohnern, die betonen das das Land einst ihren Vorfahren gehörte.

weiterführendes zur Quebrada:

Einheinmische Völker im Norden Argentiniens:
www.indec.gov.ar/ftp/cuadros/poblacion/pueblos_originarios_NOA.pdf

Der Status und Eintrag als Weltkulturerbe bei der UNESCO:
http://whc.unesco.org/es/list/1116#top


with Source from: https://es.wikipedia.org/wiki/Quebrada_de_Humahuaca

Lizence:
https://es.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Texto_de_la_Licencia_Creative_Commons_Atribuci%C3%B3n-CompartirIgual_3.0_Unported

http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de

https://www.pagina12.com.ar/diario/suplementos/turismo/9-2541-2013-04-15.html

Quebrada de HUmahuaca
Quebrada de Humahuaca, das lange Tal im Nordwesten Argentiniens das bis auf 3000 Meter Höhe ansteigt. Hier ist noch viel von der präkolonialen und andinen Kultur Argentiniens zu spüren. von alt eingesessenen Kulturen und Völkern bis zu den Inkas die die Region kurz vor den Spaniern eroberten.

Weitere Beiträge in unserem Peru-Südamerika Blog:

Mit dem Bus von Argentinien nach Peru und auch zurück:
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/about/mit_dem_bus_von_lima_peru_nach_argentinien_ueber_salta_nach_buenos_aires/

Vor über fünfzig Jahren erschhütterte die Kubakrise mitten im kalten Krieg die Welt:
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2012/10/14/50-jahre-kuba-krise-castro-fur-atomaren-erstschlag/

Interessanter guter Bericht über Lima die Hauptstadt von Peru,
auf spanisch allerdings.
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2016/12/17/lima-peru/

Etwas zur Geschichte der Flagge von Argentinien.
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2012/07/17/fahne-argentinien-wikipedia/

Tango tanzendes Paar in der Hauptstadt des Tangos und Argentiniens.

Südamerika und Peru Reisen: www.chirimoyatours.com

Marsch gegen den stillen Genozid der einheimischen Bevölkerung im Chaco von Argentinien

Diesen 13ten Oktober  findet der

Marsch gegen den stillen Genozid der einheimischen Bevölkerung im Chaco von Argentinien statt.

Der Verband der Organisationen von der Basis Chaco  (FOB) untermimmt an diesem Donnerstag dem 13ten den zweiten Marsch gegen den stillen Genozid in der Stadt Resistencia mit der Anwesenheit von Hunderten von Einheimischen Einwohnern mit Ursprung  von Quitilipi, Machagay und Colonia, neben der Anwesenheit einer Delegation von Corzuela.In beiden Organisationen Chaco sektorübergreif  gegen Einstellung wie CUBa MTR,  die Teresa Rodrigues Bewegung und und CCC kommen auch Sitechs schließen sich dem Marsch um 8 Uhr an, bis zum Regierungsgebäude, wo rechnet mit einer großen Veranstaltung mit anschließendem Aufenthalt, bis die Behörden zu Sie „empfangen“ hören. Zu den Hauptanliegen in Quitilipi gehört die Unterernährung  mit 52 Prozent, aber die Behörden werden von Insidern gegeben entsteht.
Nahrung, Arbeit, Wohnen und gesundheitsbezogene Bedürfnisse  und Beschwerden sind mehr von der Bevölkerung zu hören.
……

„Bandera FOB“

FOB: Este 13 marchamos contra el genocidio silencioso de los pueblos originarios en Chaco La Federación de Organizaciones de Base Chaco realizará este jueves 13 la segunda marcha contra el genocidio silencioso en la ciudad de Resistencia con la presencia de cientos de originarios de las ciudadesdes de Quitilipi, Machagay, y Colonia Aborigen, ademas de […]

über Argentina_Chaco: Marchamos contra el genocidio silencioso de los pueblos originarios — Red Latina sin fronteras

Merken

Aktuelle sehenswerte Bilder vom Geburtstag von Fidel Castro (auf El Comercio/ Peru)

Fotos vom 90sten Geburtstag von Fidel Castro – dem ehemaligen cubanischen Führer und Revolutionär. (Fotoserie im El Comercio/ Peru)

http://elcomercio.pe/mundo/latinoamerica/cuba-asi-celebro-fidel-castro-sus-90-anos-noticia-1924162/1

El líder cubano Fidel Castro asistió, junto a su hermano, el presidente Raúl Castro, a un espectáculo por su 90 cumpleaños en el emblemático teatro Karl Marx de La Habana, Cuba donde fue ovacionado por los más de 5.000 espectadores presentes en la gala, trasmitida en vivo por la televisión estatal.

http://elcomercio.pe/….cuba-asi-celebro-fidel-castro-sus-90-anos

Weitere Artikel über Cuba

präsentiert von  www.chirimoyatours.com Südamerika und Peru Reiseveranstalter deutschsprachig  in Lima Miraflores.

50 Jahre Kuba-Krise: Castro für atomaren Erstschlag

rund 50 Personen arrested bei Oswaldo Payás Beerdigung in Kuba – MiamiHerald.com
Foto mit Fidel Castro aus den Zeiten des kalten Krieges.

Fidel Castro mit Nikito Krustschow
Fidel Castro mit Nikito Krustschow

Fidel Castro wird 90 Jahre alt

 

Fidel Castro  Heute wird er 90 Jahre alt. Ob er seinen Geburtstag als topfitter Politik-Rentner oder gebrechlicher Greis feiert, wüssten wohl auch die Kubaner gerne.

http://www.tagesschau.de/ausland/fidel-castro-geburtstag-101.html

Von Stephan Lina, ARD-Studio Mexiko-Stadt

Darunter ein Foto von Fidel Castro,
basierend auf dem Staatsbesuch 2003 in Brasilien.

Fidel Castro
Fidel Castro

Licença Creative Commons Atribuição 3.0 Brasil
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fidel_Castro.jpg

Zum  Beitrag:
tagesschau.de/ fidel-castro-geburtstag-101.html

 

Rio endlich !!! – deutsche Reiter holen erste Medaille – tagesschau.de

Olympische Spiele in Rio de Janeiro, endlich die erste deutsche Medaille.

Die Vielseitigkeitsreiter haben die erste Medaille für die deutsche Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewonnen. Die Equipe holte sich im Team-Wettbewerb Silber hinter Olympiasieger Frankreich, Bronze ging an Australien. [mehr]

über deutsche Reiter holen erste Medaille — tagesschau.de
https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/b4/44/5f/b4445ff47cfdc4d8b8a8d97e022c2671.jpg

Und hier dann noch die zweite Medaille
http://rio.sportschau.de/rio2016/nachrichten/Wie-in-London-Gold-fuer-Michael-Jung-und-Sam,vielseitigkeiteinzel100.html

Individuelle Peru und Südamerika Reise   >>  www.chirimoyatours.com

Ihr Reiseveranstalter vor Ort in Lima – deutsch- englisch- und spanischsprachig.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen.
  Schreiben Sie uns:

EMail:  info@chirimoyatours.com

z.B: Inselhopping auf Galapagos:Blaufußtölpel

Foto eines Blaufußtölpel auf Galapagos.

 

Unser Reiseveranstalter Team freut  sich auf Ihre Fragen.

Schreiben Sie uns:

EMail:  info@chirimoyatours.com

 

 

 

Situation der neurologischen und psychatrischen Gesundheitsversorgung in Peru.

6 statistische Ausagen über die neurologische und psychatrische Versorgung und Behandlungen in Peru.
Bericht mit Video von Radio RPP

http://rpp.pe/vida-y-estilo/salud/seis-preocupantes-cifras-sobre-la-salud-mental-en-el-peru-noticia-976321?ns_source=self&ns_mchannel=portada.home&ns_campaign=content.destacadas&ns_linkname=1

  1. Nach dem „Instituto Integracion“ haben 6 von 10 Peruanern in manchem Augenblicken ihrer Lebens Depression oder Angstzustand gefühlt.
  2. 18 % der „Behinderungen oder Krankheiten“ die eine Person betreffen, sind mit der geistigen Gesundheit verbunden.
  3. Das vergangene Jahr hat „Minsa“ 30 tausend Personen mit Psychose und Schizophrenie behandelt/betreut. Es wird angenommen, dass die Patienten mit neuro psychatrischen Kranheitsbild jedoch neunmal höher ist.
  4. Im Falle der Kinder und Jugendlicher, die über 15 Jahre sind, hat wenigstens der vierte Teil von Ihnen selbstmörderische Ideen gehabt.
  5. Zwischen Kindern von 6 bis 10 Jahre, kommt der Wunsch zu sterben zu 12 % und die selbstmörderischen Ideen sind zwischen den Besorgnis erregenden 3-5 %.
  6. Ungefähr 80 % der peruanischen Bevölkerung wissen nicht, was geistige Gesundheit ist und wie man Sie aufrecht erhält oder behandelt.

Quelle:
rpp.pe/vida-y-estilo/salud/seis-preocupantes-cifras-sobre-la-salud-mental-en-el-peru

PER: Video: 6 preocupantes cifras sobre la salud mental en el Perú

 

Geteilt von WordPress

Reisegedanken aus Bolivien. Authentisch und lesenswert.

Bolivien – zwei Seiten eines Landes – http://wp.me/p1EYiV-w3

Reisebericht

Bolivien – zwei Seiten eines Landes

Die Fahrt mit dem Bus von Putre nach La Paz in Bolivien ist geprägt durch das wahre Leben hier, so nehmen wir an. Auf der sieben stunden Busfahrt sehen wir unglaubliche Natur auf der Altiplano, der Hochebene der Anden und bewegen uns immer zwischen 3.600 und 4.600 Meter Höhe. Wir sehen typisch gekleidete Menschen aus Chile, Peru, Bolivien die ganz anscheinend sehr viel weniger zum Leben haben und brauchen.
Veröffentlicht am 2. Oktober 2015 von wirsprechentriathlon
Bolivien – zwei Seiten eines Landes – http://wp.me/p1EYiV-w3

Bewerten:

1 Vote

 

Hindergründe zum Nicaragua Kanal.

Der Baubeginn vom neuen Nicaraguakanal soll am 22 Dezember sein.
Der Investor bzw. eher Organisator des neuen Kanals ist ein Chinese und dazu hat Nicaragua diplomatische Beziehungen zu Taiwan.

Im Vergleich zum Panamakanal soll der Nicaraguakanal 270 KM lang werden und eine Breite zwischen 230 und 520 Meter haben. und 27,6 Meter breit sein. Verantwortlich ist das chinesische Unternehmen HKND des Unternehmers Wang Jing, der die HKND erst 2012 gegründet hat. Der Kanal soll 2020 fertig gestellt sein.

http://www.suedtirolnews.it/dv/artikel/2014/11/21/baubeginn-fuer-nicaragua-kanal-am-22-dezember.html

Dazu noch im Wirtschaftsblatt ein Zitat auf dem verweisenen Artikel

„Chinas Außenpolitik arbeitet so still wie systematisch auf eine Umgestaltung der internationalen Ordnung hin. Peking baut Parallelstrukturen zum bestehenden internationalen System aus. Mit einem Netz chinazentrierter Organisationen und Mechanismen stößt das Land gezielt in die Lücken etablierter zwischenstaatlicher Strukturen.“

http://wirtschaftsblatt.at/home/meinung/kommentare/4584394/China-baut-seine-eigene-Welt

——————————————–

„Die Bauarbeiten für einen Schifffahrtskanal quer durch Nicaragua sollen am 22. Dezember beginnen. Das teilte die Projektleitung am Donnerstag in der Hauptstadt Managua mit.Die Streckenführung für das über 270 Kilometer lange Konkurrenzprojekt zum Panamakanal war im Juli genehmigt worden. Der Kanalbau soll unter Führung der chinesischen Firma Hongkong Nicaragua Kanalentwicklungsgesellschaft HKND durchgeführt werden“

http://www.suedtirolnews.it/dv/artikel/2014/11/21/baubeginn-fuer-nicaragua-kanal-am-22-dezember.html

                 ———————-

Weges des geplanten Nicaragua-Kanals von Zwangsumsiedlung bedrohte Anwohner haben die katholische Kirche um Unterstützung gebeten. Ein Sprecher der Betroffenen sagte der Tageszeitung „La Prensa“ in Managua, man habe Weihbischof Silvio Baez die Sorgen der Betroffenen vorgetragen“

Dieser Text stammt von der Webseite http://de.radiovaticana.va/news/2014/11/14/nicaragua:_kirche_soll_kanal-anwohnern_helfen_/ted-836256 des Internetauftritts von Radio Vatikan
—————-
Infos zum bestehenden Pannamakanal
http://de.wikipedia.org/wiki/Panamakanal
Hintergründe aktuelle und interessante historische zu den Versuchen einen pasifisch-atlantischen Kanal in Nicaragua  zu bauen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Nicaragua-Kanal

Sending in the heavies to squash dissent, Conga – Cajamarca – Peru

Almost a thousand demonstrators travelled to the high altitudes of the mountain lakes of Conga yesterday and successfully carried out their demonstration. Then came the police oppression which started in the early hours of today (18th March) when they began firing plastic bullets, tear gas and live amunition into the crowd.

Sending in the heavies to squash dissent.

 – sending  heavies to squash dissent, Conga – Cajamarca – Peru – Newmont Mining –

 

 

No To Conga
No To Conga (Photo credit: Eyes on Rights Humanitarian Photography)

 

 

Gold-mine "Yanacocha" bei/ near Caja...
Gold-mine „Yanacocha“ bei/ near Cajamarca (Peru) (Photo credit: Wikipedia)

 

Enhanced by Zemanta

Peru Keine Zukunft ohne Rückkehr zu indigener Ethik – Blickpunkt Lateinamerika

Peru„Keine Zukunft ohne Rückkehr zu indigener Ethik.“Widerstand gegen das Bergbau-Projekt Conga, Provinz Cajamarca in Peru. Foto: Flickr/Golda Fuentes, CC BY 2.0.Der peruanische Quechua-Aktivist Hugo Blanco ist Chefredakteur der Zeitung „Lucha indígena“ („Indigener Kampf“). In einem Interview spricht er über den Widerstand gegen den Bergbau und die Besinnung auf indigene Werte. Warum richtet sich der indigene Kampf derzeit besonders gegen den Bergbau? Den größten Angriff auf die Campesinos in Peru bedeutet der offene Tagebau. Der alte Bergbau der Inka oder der Azteken…..

>> mehr auf  Blickpunkt Lateinamerika.

Brasilien – Don´t come to the World Cup 2014

Don´t come to the World Cup 2014.

Die Massenproteste in Brasilien reißen nicht ab.

Mittlerweile sind es sechs Tage an denen vor allem junge Menschen hier in Sao Paulo auf die Straße gehen. Auslöser war die Fahrpreiserhöhung für die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Öffentlichen werden hauptsächlich von Studenten und der „ärmeren“ arbeitenden Bevölkerung benutzt. Und genau diese trifft es wieder einmal am härtesten. Auch wenn der Beförderungspreis nur um 30 centavos (ca. 10 Cent oder 20 Pfennig) angehoben wird, erscheint das auf den ersten Eindruck nicht besonders viel.

In Deutschland würde niemand auf die Straße gehen, weil er 10 Cent mehr zahlen muß. Aber in Brasilien….

Don´t come to the World Cup 2014.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/steigende-flug-und-hotelkosten-preiswucher-zur-wm-veraergert-die-fans-in-brasilien-12627186.html

Für den der trotzdem nach Brasilien reisen möchte:

http://katrininbrasilien.wordpress.com/page/4/

Und wer dann nach Equador, Peru oder Chile reisen möchte
bekommt von unserem Reiseveranstalter Chirimoya Tours in Peru Reiseinformationen oder Reiseangebote.
– Wir freuen uns Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise durch das andine Südamerika helfen zu dürfen.
> Schreiben Sie uns jetzt:

info@chirimoyatours.com

oder füllen Sie das Formular aus:

 

Amazonas Regenwald Reisebaustein ab 4 Tage abseits der Zivilisation.

        >>    chirimoyatoursperu….Fuente-del-Amazon-Lodge/

 

15te Runde der Friedensgespräche ohne Fortschritt beendet / Erstmalig ohne gemeinsame Verlautbarung

Kuba / Havana                             Shortlink zum Artikel   http://wp.me/p1psm9-13t

Friedensgespräche FARC – Regierung von Kolumbien.
Nachdem über Garantien für eine Militärische Auflösung der FARC und der politischen Teilhabe diskutiert wurde gab es keine Fortschritte und auch keine gemeinsame Verlaufbarung über den nächsten Termin.

www.vanguardia.com/actualidad/colombia/229427-gobierno-y-farc-cierran-ronda-de-dialogos-entre-reproches-y-sin-avances

Termina ciclo 15 de diálogos de paz sin acuerdo sobre participación política.

 Las conversaciones continuaron hoy en el Palacio de Convenciones de la Habana entre los equipos negociadores, que en las últimas semanas discutieron los derechos y garantías de la oposición y los movimientos que puedan surgir de un eventual acuerdo de paz y la desmovilización de las Farc, los mecanismos de participación ciudadana.Ante el hecho de no poder llegar al esperado acuerdo y un día después de que el Gobierno  le reclamara a los negociadores de las Farc más compromiso y celeridad para llegar a acuerdos concretos, los insurgentes rechazaron tener responsabilidad en el ritmo lento de las conversaciones de paz.

http://chamo007.wordpress.com/2013/10/13/negotiations-end-in-stalemate-cmm457/

English: Interior of the Cathedral of Havana, ...
English: Interior of the Cathedral of Havana, Havana, Cuba (Photo credit: Wikipedia)
English: Map of Havana, Cuba (1888), showing 3...
English: Map of Havana, Cuba (1888), showing 3 harbors. Deutsch: Karte von Havanna, Kuba (1888), mit 3 Hafen. (Photo credit: Wikipedia)

Reisebericht Peru: In 80 Zeilen um dier Welt

Einkaufserfahrungen im Alltag von Peru und Lateinamerika:
(verschiedene unterschiedlicheauthentische Erfahrungen was man als Tourist in Peru und Südamerika nicht immer so gleich mitbekommt)

 

 

 

In Peru: andere Nummer. Ich betrete eine Apotheke in Lima. Die Theke ist wie ein Hufeisen aufgebaut, ich stehe in der Mitte. Und weiß nicht, wohin ich mich wenden soll. An die zwei Damen in weißen Kitteln zu meiner Linken, die zwei Damen in weißen Kitteln zu meiner Rechten oder an den Herren im weißen Kittel mir gegenüber. Ich warte, dass mir jemand ein Zeichen gibt vorzutreten. Ein Nicken, einen Blick…

 

via mehr auf:
Reise: Reisebericht: In 80 Zeilen um die Welt: In Peru…. – badische-zeitung.de.

 

Español: Bus del Metropolitano de Lima.
Español: Bus del Metropolitano de Lima. (Photo credit: Wikipedia)

 

 

 

 

Enhanced by Zemanta

Indígena-Konsultationsgesetz in Peru

Warum das Indígena-Konsultationsgesetz in Peru bis heute nicht angewendet wird…
…erklärt der peruanische Journalist Marco Sifuentes in einem Beitrag für den Informationsdienst INFOS, der im Folgenden zusammengefasst wird:
Kurz nach seinem Amtsantritt 2011 hat Perus Präsident Ollanta Humala öffentlichkeitswirksam ein Gesetz unterzeichnet……
mehr auf
Warum das Indígena-Konsultationsgesetz in Peru bis heute nicht angewendet wird… | INFOAMAZONAS – Ganz Peru, eine Seite. Nachrichten, Kommentare und Analysen aus & um Peru, Amazonas und Chachapoyas..

Geographic distribution of Second Round votes,...
Geographic distribution of Second Round votes, by winning candidate. Alan García, >2/3 of valid votes Alan García, <2/3 of valid votes Ollanta Humala, >2/3 Ollanta Humala, <2/3 (Photo credit: Wikipedia)
English: Andrés Avelino Cáceres, national hero...
English: Andrés Avelino Cáceres, national hero and president of Peru Español: Andrés Avelino Cáceres, Héroe Peruano en la Guerra del Pacífico, Mariscal y dos veces Presidente del Perú Deutsch: Andrés Avelino Cáceres, peruanischer Präsident und Nationalheld (Photo credit: Wikipedia)