Aktuelle sehenswerte Bilder vom Geburtstag von Fidel Castro (auf El Comercio/ Peru)

Fotos vom 90sten Geburtstag von Fidel Castro – dem ehemaligen cubanischen Führer und Revolutionär. (Fotoserie im El Comercio/ Peru)

http://elcomercio.pe/mundo/latinoamerica/cuba-asi-celebro-fidel-castro-sus-90-anos-noticia-1924162/1

El líder cubano Fidel Castro asistió, junto a su hermano, el presidente Raúl Castro, a un espectáculo por su 90 cumpleaños en el emblemático teatro Karl Marx de La Habana, Cuba donde fue ovacionado por los más de 5.000 espectadores presentes en la gala, trasmitida en vivo por la televisión estatal.

http://elcomercio.pe/….cuba-asi-celebro-fidel-castro-sus-90-anos

Weitere Artikel über Cuba

präsentiert von  www.chirimoyatours.com Südamerika und Peru Reiseveranstalter deutschsprachig  in Lima Miraflores.

50 Jahre Kuba-Krise: Castro für atomaren Erstschlag

rund 50 Personen arrested bei Oswaldo Payás Beerdigung in Kuba – MiamiHerald.com
Foto mit Fidel Castro aus den Zeiten des kalten Krieges.

Fidel Castro mit Nikito Krustschow
Fidel Castro mit Nikito Krustschow

Fidel Castro wird 90 Jahre alt

 

Fidel Castro  Heute wird er 90 Jahre alt. Ob er seinen Geburtstag als topfitter Politik-Rentner oder gebrechlicher Greis feiert, wüssten wohl auch die Kubaner gerne.

http://www.tagesschau.de/ausland/fidel-castro-geburtstag-101.html

Von Stephan Lina, ARD-Studio Mexiko-Stadt

Darunter ein Foto von Fidel Castro,
basierend auf dem Staatsbesuch 2003 in Brasilien.

Fidel Castro
Fidel Castro

Licença Creative Commons Atribuição 3.0 Brasil
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fidel_Castro.jpg

Zum  Beitrag:
tagesschau.de/ fidel-castro-geburtstag-101.html

 

Sternschnuppen-Regen: 130 Wünsche pro Stunde — tagesschau.de – Die Nachrichten der ARD

Für Astronomen sind die kommenden Tage ein buchstäbliches Highlight: Denn am Nachthimmel über Deutschland werden bis zu 130 Sternschnuppen pro Stunde zu sehen sein. Das jährliche Phänomen könnte dieses Mal besonders spektakulär ausfallen. [mehr] Video: Wie entstehen die Perseiden Meldung bei http://www.tagesschau.de lesen

über Sternschnuppen-Regen: 130 Wünsche pro Stunde — tagesschau.de – Die Nachrichten der ARD

Tote bei Bauernprotesten in Kolumbien – news.ORF.at — Weltgeschehen

Tote bei Bauernprotesten in Kolumbien

Bei Protesten Zehntausender Bauern in Kolumbien sind mindestens zwei Menschen getötet worden. Dutzende  wurden verletzt.  24 der 32 Departamentos des Landes sind  betroffen.

Straßenblockaden….

zum Artikel:     http://orf.at/m/stories/2342925/

 

über Tote bei Bauernprotesten in Kolumbien – news.ORF.at — Weltgeschehen

Jose Matos Mar Coracor – peruanischer Antropologe verstorben.

Jose Matos Mar Coracora
wurde in  Ayacucho am 1ten November 1921 geboren
und verstarb heute in Lima am  7ten August 2015

Der bekannte Antropologe Jose Mator Mar studierte an der staatliche Universität von San Marcos, und dan an der Universität von Paris.
Er war Gründer und Leiter des Instituts für peruanische Studies, UNICEF-Berater in Mexiko, um Strategien zur Bekämpfung der Armut (1995-1997) zu formulieren, Berater des Pan American Institute für Geographie und Geschichte (PAIGH) in Mexiko (1999-2003) und Associate Consultant Wenden maximixe in Peru (2005-2014), unter anderen Positionen.
Jose Mator Mar wurde von Kulturministerium in Peru mit dem Orden „Sol de Peru“ (Sonne von Peru) geehrt.

Veröffentlichungen:
Überlaufende Popularität und Staatskrise. Zwanzig Jahre später (Editorial Fund des Kongresses, Lima 2004).
Überlaufende Popularität und Staatskrise. Das neue Gesicht von Peru in den 1980er Jahren (IEP, Lima, 1984).
Taquile Lima. Sieben Familien erzählen… (Internationaler Fonds zur Förderung der Kultur. UNESCO und der Internationalen Bank von Peru, Lima) 1986.
Die Bodenreform in Peru (in Zusammenarbeit mit Jose Manuel Mejia, IEP, Lima 1980).
Die Slums von Lima 1957 (IEP, Lima 1977)
Peru Probleme – fünf Studien (Compiler, IEP, Lima 1968)
Erasmo. Yanacon Chancay Valley (in Zusammenarbeit mit Jorge A. Carbajal, IEP, Lima 1974).
Erinnerungen von Luis E. Valcarcel (Editor, IEP, Lima 1981)
Native America Magazin (20 Stück.)
Indigenes Jahrbuch (50 Stück.)

Für Recherche und eingeherdere Informationen hier die Werke und Publikationen auf spanisch:
Desborde popular y crisis del Estado. Veinte años después (Fondo Editorial del Congreso de la República, Lima 2004)
Desborde popular y crisis del Estado. El nuevo rostro del Perú en la década de 1980 (IEP, Lima, 1984)
Taquile en Lima. Siete familias cuentan… (Fondo Internacional Para La Promoción de la Cultura. UNESCO y Banco Internacional del Perú, Lima) 1986.
La reforma agraria en el Perú (con la colaboración de José Manuel Mejía, IEP, Lima 1980)
Las Barriadas de Lima 1957 (IEP, Lima 1977)
Perú Problema – cinco ensayos (compilador, IEP, Lima 1968)
Erasmo. Yanacón del valle de Chancay (con la colaboración de Jorge A. Carbajal, IEP, Lima 1974)
Memorias, por Luis E. Valcárcel (editor, IEP, Lima 1981)
Revista América Indígena (20 vol.)
Anuario Indigenista (50 vol.)

 

Quelle https://es.wikipedia.org/wiki/Jos%C3%A9_Matos_Mar
Lizenz: https://es.wikipedia.org/wiki,,,,,,,CC_3.0_Unported

Akutelle Berichte anlässlich seines Todes:

http://larepublica.pe/cultural/289793-antropologo-jose-matos-mar-fallece-los-94-anos

 

http://larepublica.pe/impresa/ocio-y-cultura/101781-la-orden-del-sol-para-jose-matos-mar

 

http://publimetro.pe/actualidad/noticia-antropologo-jose-matos-mar-fallecio-93-anos-37209

 

 

 

 

Millionen Online-Zugangsdaten gekapert | tagesschau.de

Millionen Online-Zugangsdaten gekapert | tagesschau.de.

 

Millionen Zugangsdaten für Online-Dienste sind nach Angaben des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gekapert wurden. Forschungseinrichtungen und Strafverfolgungsbehörden seien auf 16 Millionen kompromittierte Benutzerkonten gestoßen

 

Millionen Online-Zugangsdaten gekapert | tagesschau.de.

 


Weitere Links zum Thema:

> Eigene EMails auf Datenklau prüfen:
https://www.sicherheitstest.bsi.de/#email

 

> 10 Tips zum Schutz von Hackern:
http://www.morgenpost.de/printarchiv/panorama/article124094765/Zehn-Tipps-zum-Schutz-vor-Hackern.html

 

Deutsch: Logo Bundesamt für Sicherheit in der ...

 

Enhanced by Zemanta

The Chaupe family`s legal harrassment continues

The Chaupe family`s legal harrassment continues.

The second hearing of the new trial of the Chaupe family – taken to court by Yanacocha, the mining company who wants their land at all costs, will take place tomorrow 12th November 2013 at 11am in Celendin.

Yanacocha, after attempting to terrorize the family into leaving their land, are also trying to intimidate them through the courts.  The first trial, the result of which the family were sentenced to 3 years suspended jail sentence, a fine of 200 soles and a deadline of 30 days to leave their land, was annulled in the Superior Court of Justice of Cajamarca due to severe procedural failures (such as not taking into account one of the most important articles of evidence – the Chaupe family`s document of possession).

Peru Yanacocha Newmont Mining
The Chaupe family`s legal harrassment continues
.

FBI nimmt mutmaßlichen „Silk Road“-Betreiber fest | tagesschau.de

Schlag gegen Drogenhandel im Netz

FBI nimmt „Silk Road“-Betreiber fest und Das FBI beschlagnahmte die Webseite von Silk Road. Die US-Bundespolizei FBI hat den Internet-Drogenhandelsplatz „Silk Road“ geschlossen

viaFBI nimmt mutmaßlichen „Silk Road“-Betreiber fest | tagesschau.de.

FBI Badge & gun.
FBI Badge & gun. (Photo credit: Wikipedia)

 

Fotos des 4ten „internatiuonalen Forums des Kokablattes !

Bolivien:
Bericht über das „internationale Forum über das Kokablatt“

http://ciddh.com/2013/09/23/revisa-las-fotos-de-iv-foro-internacional-de-la-hoja-de-coca/

¡Revisa las fotos de IV Foro Internacional de la Hoja de Coca!.

 

Ahnliche Webseiten von Interesse:

Die Todesstrasse in Bolivien, Lebensader und Transortstrecke von Kokablättern.
http://programm.ard.de/?sendung=2872410514334606

Bericht der Konrad Adenauer Stiftung zu den Streiks in  Kolumbien August 2013.
http://www.kas.de/kolumbien/de/publications/35348/

NSA und GCHQ: Der Großangriff auf Verschlüsselung im Internet

Großangriff auf Verschlüsselung im Internet
von NSA und GCHQ:

Bei den neuesten Veröffentlichungen auf Basis des von Edward Snowden enthüllten Materials geht es vor allem um die Verschlüsselung von Daten im Internet. Der Guardian und die New York Times dokumentieren, dass und vor allem wie erfolgreich die Geheimdienste der USA und Großbritanniens diese umgehen….
Mehr auf: http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-und-GCHQ-Grossangriff-auf-Verschluesselung-im-Internet-1950935.html

Ausführliche und gute infos, und die eingebauten Hintertürchen in die privaten Komunikationen.
Von NSA und Konsorten natürlich aus Östereich:
http://fm4.orf.at/stories/1724549/

Weiteres Interessantes
(Copy und Paste bei Bedarf).

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/snowden-geheimdienste-nsa-und-gchq-knacken-internet-verschluesselung-a-920814.html

http://www.theguardian.com/world/2013/sep/05/nsa-how-to-remain-secure-surveillance

Wer sich von dem ganzen Erholen möchte kann mit uns seinen Urlaub in Peru oder Südamerika geniessen.
www.chirimoyatours.com

 

 

 

 

 

Drei leitende Mitglieder vom „Leuchtender Pfad“ getötet.

Eine peruanische Spezialeinheit (von Polizei und Militär) hat drei wichtige militärische Führer vom Leuchtender Pfad getötet. (VRAE Region)

Hier das offizielle Youtube Video dazu:
(PresidenciaPeru)hier auf You Tube: http://youtu.be/a0jU1xhqJbg
Montag, 12 ter August 2013 http://www.presidencia.gob.pe

Foto des Präsidenten von Peru beim Interview über diese wohl „Komandoaktion“ einer Spezialeinheit gegen den Leuchtenden Pfad -Sendero Luminose und der Tötung dreier wichtiger Mittglieder dieser in Drogenhandel verwickelten Bewegung.

Präsident von Peru: Ollanta Humala
Präsident von Peru: Ollanta Humala 2013 beim Interview im Präsidenten Palast in Lima.
Bild des Peruanischen Präsidenten beim Interview aufgrund der Aktion gegen den Leuchtenden Pfad und der Eliminierung dreier leitender Mitglieder.

Periodista: Muchas gracias, buenos días, estamos en Palacio de Gobierno, en los próximos minutos el Presidente de la República ya se dispone a viajar a la Selva peruana para cumplir una actividad oficial, cómo está presidente, buenos días.

Presidente Ollanta Humala: Muy contento, vamos a viajar  la Selva a inaugurar unos centros educativos a la ciudad de Pucallpa.

Periodista: Queremos aprovechar presidente, hay una información que ya se ha divulgado en los medios de comunicación, el Comando Conjunto sobre este duro golpe que habría asestado esta Brigada Especial de Inteligencia que se ha conformado hace algún tiempo y que está teniendo resultados exitosos, habría sido abatido el camarada Alipio, ¿qué información usted tiene en estos momentos?

Presidente Ollanta Humala: Bueno, en la localidad de Llochegua, Huanta, Ayacucho, el día de ayer en horas de la noche hubo un enfrentamiento entre delincuentes terroristas y fuerzas del orden que la hemos organizado en una Brigada Especial de Inteligencia conformada por personal de la Policía Nacional y Fuerza Armada, producto de este enfrentamiento armado han habido tres bajas por parte de los delincuentes terroristas y ninguna baja por parte de la fuerzas del orden. Nuestras fuentes de inteligencia y personal especialista en la zona y que han estado participando en las operaciones, porque esta es una operación que se ha venido trabajando desde hace varias semanas atrás con paciencia, con profesionalismo, nos dan cuenta de que los tres delincuentes terroristas abatidos serían los mandos número uno y número dos de la estructura militar, estamos hablando del delincuente terrorista Alejandro Borda Casafranca, “Alipio”, y del delincuente terrorista Marco Antonio Quispe Palomino, “Gabriel” y el tercer delincuente terrorista con el apelativo “Alfonso”, que es la mano derecha, el ayudante principal del delincuente terrorista “Alipio”. Hemos pedido que se hagan los exámenes de ADN para poder confirmar esta buena noticia y además señalar que también se ha podido capturar armamento y materiales que están siendo en estos momentos analizados en la localidad de Pichari.

Source: http://www.presidencia.gob.pe/declaraciones-del-presidente-de-la-republica-ollanta-humala-tasso-sobre-la-caida-de-los-delincuentes-terroristas-alipio-gabriel-y-alfonso-durante-acciones-de-la-brigada-especial-de-inteligencia

Licence: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.5/pe/

weitere Info Links:
http://elcomercio.pe/actualidad/1616591/noticia-muerte-alipio-ygabriel-que-otros-cabecillas-tiene-sendero

http://www.shepherdstownchronicle.com/page/content.detail/id/357745/Slain-rebels-flown-to-Peru-capital-for-DNA-tests.html?isap=1&nav=5134

http://latina-press.com/news/160614-peru-rueckgang-der-straftaten-gegen-auslaendische-und-inlaendische-touristen/

Schluss mit der Geld-zurück-Garantie, Rücküberweisungen von Auslands-Südamerikanern.

Rücküberweisungen von Auslandssüdamerikanern.

Interessanter Artikel auf quetzal-leipzig.de über

Geldüberweisungen von im Ausland lebenden Südamerikanern in ihr Heimatland.

Im Jahre 2012 war der Betrag 61 Miliarden US Dollar.
Relativ viele Heimatüberweisungen bekommen die Latinos in Guatemala, Honduras und El Salvador. Peru ist nicht an der Spitze dabei. Interessant ist auch noch das die internationale Entwicklungshilfe im Vergleich daneben fast unbedeutend ist.

Mehr im Artikel:
www.quetzal-leipzig.de/themen/globalisierung-und-regionalisierung/geldrueckuberweisungen-remesas-usa-spanien-19093.html

Hier noch ein ergänzender Beitrag auf Amerika21.de:
Amerika21.de/2014/06/102692/rueckzahlungen-emigranten-2013

Hier noch eine interessante Karte (weiter unten auf der Seite) mit dem Anteil von Menschem mit Migrations Hintergrund in den jeweiligen europäischen Staaten und ausgewählten Städten:
Mehr Infos:  Actualidad.rt.com/economia/167977-mapas-explicacion-migracion-europa

Hier unten ein Bild mit der Karte Südamerikas mit den am meisten betroffenen, Heimat und Emigrationsländern der Überweisungen der Auslands Südamerikaner.

Countries participating in the Ibero-American ...
Countries participating in the Ibero-American Summit. The countries included are Andorra, Argentina, Bolivia, Brazil, Chile, Colombia, Costa Rica, Cuba, the Dominican Republic, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexico, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Portugal, Spain, Uruguay and Venezuela. (Photo credit: Wikipedia)

 

Häufig gesuchte Begriffe auf unserem Peru Reiseveranstalter Blog von Chirimoya Tours:
(der letzten 7 Tage)

Hühnervogel
Peru Rundreisen 2013,
nasa volk,
Windows Fenster schneller öffnen
politik logo,
Strand von Pimentel Peru,
Chirimoya gegen Krebs,
folklore peru entwicklung,
Astrid Gutsche,
kleinste affenart,
Lima Inkas

Inka Trail Reservierung,
Lima,
Lima Reiseagentur Peru.
  — Datum: 2ter August 2013  —

Hier noch  zwei Verweise zu Infos und Reiseangeboten für 2017 und 2018 von unserem Peru und Südamerika Veranstalter:
(Ihr Vorteil: Wir von Chirimoya Tours in Lima vor Ort können unsere Reise jederzeit Ihren  individuellen persönlichen Wünschen und Reisebedürfnissen anpassen)

>  Als erstes eine Kurzreise ab Lima oder Cusco
mit Machu Picchu, Cusco und Titikakasee:

Mehr Infos:  Chirimoyatoursperu.blog….6 Tage-reisebaustein-cusco-machu-picchu-titikaksee/


Hier dann eine Peru Bolivien Reise natürlich auch individuell anpassbar:

  • Besuch des Machu Picchus und Cusco
  • Arequipa und Kondore im ColcaCanyon
  • Exkursion  an den Titikakasee 2T/1N mit Familienübernachtung.
  • La Paz und Tiahuanaco.
  • optional grosser Salzsee von Bolivien

Mehr Infos:   Chirimoyatoursperu.blog/2016/01/03/peru-bolivien-reise/

Chirimoya Tours Peru Reiseveranstalter Logo
Chirimoya Tours – Südamerika und Peru Reiseveranstalter. Neues Überarbeitetes Logo unseres deutschsprachigen Reiseveranstalters in Lima der Hauptstadt Perus.

Merken

Riesen Viren im Meeresschlamm vor Chile entdeckt

Español: Presidente de Chile Salvador Allende ...
Español: Presidente de Chile Salvador Allende (1970 – 1973) (Photo credit: Wikipedia)

 

Südamerika – Australien –
Riesen Viren im Meeresschlam vor Chile entdeckt  – News – Juli 2013

 

Riesen Viren im Meeresschlamm vor Chile entdeckt

 

Ebenso wurde parallel das grösste Riesenvirus in eimem Süswassertümpel in Australien gefunden.

 

Die neuartigen Viren werden als Pandora Viren  bezeichnet  und
von  Jean – Michel Claverie und den Mittarbeitern um Ihn herum
entdeckt.

 

Das neue Virus hat bis zu 1900 Gene und weicht überhaupt ziemlich von denbisher bekannten Viren ab,auch von den erst seit Jahren bekannten neuenRiesenviren, z.B. dem „Megavirus chilensis„.

 

Die neuen Riesenviren „leben“ in Acanthamöben und verwenden dessen Proteinerzeugungsmechanismus um sich fortzupflanzen.

 

Über neunzig Prozent der Gene sind sind bishernoch unbekannter Herkunft und können keiner bekannten Lebensform zugeordnet werden.

 

Unter Umständen wird hier ein Stück
Entwicklungsgeschichte der Viren oder Lebensformen neu geschreiben.

 

Weitere interessante und ergänzende infos zu den Riesen-Viren aus Chile und Australien.

 

>Diese „Pandoraviren sind insgesamt wohl relativ selten und sind
bisher kaum in Untersuchungen und Screenings gefunden worden. Das Virus wurde schon vor Jahren beschrieben aber damals noch nicht als Virus erkannt. z.B. in Endocytobio Cell Res 12, S. 185, 1998

 

>http://www.spektrum.de/alias/lebensformen/riesenviren-vielfalt-aus-dem-schlamm/1201304

 

Interessanter Artikel auf englisch:
mit schönen „farbigen Bild“
http://io9.com/newly-discovered-pandoravirus-could-redefine-life-as-827838228

 

>Mehr über Jean – Michel Claverie und seine Arbeit auf englisch:
http://www.igs.cnrs-mrs.fr/spip.php?rubrique60&lang=en (Information, Genhomique et Structurale)

 

>http://www.spektrum.de/alias/lebensformen/riesenviren-vielfalt-aus-dem-schlamm/1201304

 

Zusammengestellt von Ihrem Südamerika Reiseveranstalter Team in Lima.

 


www.chirimoyatours.com

 

—————-

 

preview and more news:

 

Peru Foto from Free Spider operacion 20th July 2013

 

 

 

Chilean flag in Lima, Peru, during the occupat...
Chilean flag in Lima, Peru, during the occupation of this city by Chile. Photo was made in 1881. (Photo credit: Wikipedia)

 

 

 

Regions of Chile by their roman numeral.
Regions of Chile by their roman numeral. (Photo credit: Wikipedia)

 

Bald in Südamerika – Handy mit Firefox OS

Nun auch demnächst Samartphones mit Firefox OS in Südamerika.

In den kommenden Wochen soll das Firefox-Smartphone zum Beispiel auch in Venezuela und in Kolumbien an den Start gehen. Möglich wird der günstige Preis durch das Konzept von Firefox OS: Es basiert auf offenen Standards und Programme funktionieren ganz ähnlich wie Internetseiten – dafür braucht man wenig Rechenpower und entsprechend preiswert kann das Telefon designt werden.

viaErstes Handy mit Firefox – ein Smartphone für alle? | tagesschau.de.

Präsentiert von ChirimoyaTours Ihrem Reiseveranstalter in Südamerika

Proton M Rakete (Booster DM 03) mit 3 Sateliten abgestürzt.

Russland Proton Rakete kurz nach Start abgestürzt.
Auf dem Russischem Weltraumbahnhof ist eine der gigantischen Proton Raketen mit dem Booster DM03 gleich einige Sekunden nach dem Raketenstart abgestürzt. Damit gingen auch gleich drei neue Glonass Sateliten verloren. Dem Sprecher bleibt wohl die Sprache weg, fast ganz ruhig sagt er was von einer Katastrophe, sonst kommt nicht viel mehr.
Im folgenden ein Youtube Video dazu:


————

Proton Rakete noch intakt.
Proton Rakete gleich nach Start sichtbart der Treibstoffaustritt bei den Düsen an der Unterseite der Rakete.
Rakete-Einschlag
Russland unweit Weltraumbahnhof Baikanur:
Explosion nach dem Einschlag der Proton Rakete

———–

English: The launch of the Zvezda service modu...
English: The launch of the Zvezda service module of the International Space Station on a Russian Proton-K rocket. (Photo credit: Wikipedia)
Proton rocket launch
Proton rocket launch (Photo credit: Wikipedia)

A newly "rolled out" Proton-M, carry...

———–

Ende der Newsmeldung. 02.07.2013
se Russische Proto Rakete nach Start abgestürzt.