Argentinien * Ushuaia * 8.3.2020

Reise nach Ushuaia – Argentinien

Wieder einmal wurden unsere Erwartungen oder Vorurteile in einen Ort nicht bestätigt. Laut der Recherche im Internet sollte diese kleine Stadt Ushuaia nicht hübsch und sehr unspektakulär sein. Jedoch kann man von hier aus tolle Ausflüge in die Natur machen. Auch unser Spanischlehrer, welcher selber zwar noch gar nicht hier war, zeichnete ein eher komisches […]

Argentinien * Ushuaia * 8.3.2020

Chile – Corona – Villa Bavaria. Colonia Dignidad: Verzögert Corona die Aufklärung? | tagesschau.de

Die deutsche Sektengemeinde Colonia Dignidad in Chile war Ort von Missbrauch, Folter und Mord. Jetzt wurde die Ex-Kolonie erneut abgeriegelt, angeblich wegen der Corona-Pandemie. Die Opfer sind empört. Von Anne Herrberg.

Quelle: Colonia Dignidad: Verzögert Corona die Aufklärung? | tagesschau.de

……………………..

Ein Video über die Colonia Dignidad:
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/colonia-dignidad-aus-dem-innern-einer-deutschen-sekte-folge-1-video-102.html

Der zweite Teil:
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/colonia-dignidad-aus-dem-innern-einer-deutschen-sekte-folge-2-100.html

Covid-19 > Märkte in Südamerika ‚Hubs of infection‘: how Covid-19 spread through Latin America’s markets | The Guardian.

Lokale Märkte in Südamerika entwickeln sich zu Corona Hotspots, teils über 70% der Verkäufer waren mit covid-19 infiziert.

Peru, Brasilien, Mexico..
Lokale Märkte entwickeln sich zu Corona Hotspots:

(interessanter Artikel im Guardian auf englisch)
Authorities have struggled to enforce social distancing at the trading centres. At one Lima market, 79% of vendors had coronavirus

Quelle:  ‚Hubs of infection‘: how Covid-19 spread through Latin America’s markets | World news | The Guardian

Chile: Virtuelle wissenschaftliche Gespräche über die Antarktis.“Antártica bajo cero”, el ciclo de charlas virtuales sobre ciencia polar ‹ Prensa Antártica ‹ Reader — WordPress.com

IDEALVirtuelle Gespräche Im Mai 2020 über aktuellsten Erkenntnisse und Entwicklungen in der Antarktis geleitet von Centro de Investigación Dinámica de Ecosistemas Marinos de Altas Latitudes (IDEAL) und der Universidad Austral de Chile (UACh),
in Zusammenarbeit mit dem Instituto Antártico Chileno (INACH), dem PAR Explora de Los Ríos, Los Lagos y Aysén, und der Facultad de Ciencias de la UACh.  > Die Einschreibung ist möglich auf Centroideal.cl   IDEAL

Mehr Infos auf:
“Antártica bajo cero”, el ciclo de charlas virtuales sobre ciencia polar ‹ Prensa Antártica ‹ Reader — WordPress.com

 

 

Chile-Fahne
Chile-Fahne

Shortlink – Kurzlink zum Kopieren:

https://wp.me/p1psm9-98s

Norbert Blüm gestorben.

Der verstorbene Norbert Blüm war u.a. langjähriger Minister in der Aera Kohl bis er sich mit Ihm überwarf. Über sein Leben, Beruf, Ämter und Besuch der Kolonie Dignidad in Chile….

Norbert Blüm ist im Alter von 84 Jahren verstorben.

Norbert Blüm war u.a. langjähriger Minister in der Aera Kohl bis er sich mit Ihm überwarf.  Mehr Info auf:
www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.norbert-bluem-gestorben
und auf Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Blüm

KAS-Blüm, Norbert-Bild-20245-1 (cropped)
Norbert Blüm in „jüngeren Jahren.“

Ausbildung und Beruf von Norbert Blüm.

Nach dem Abschluss der Volksschule 1949 absolvierte Blüm bis 1952 eine Ausbildung zum Werkzeugmacher bei der Adam Opel AG in Rüsselsheim und war in diesem Beruf bis 1957 tätig. In diesen Jahren war er im Werk auch als Jugendvertreter aktiv. Norbert Blüm war seit 1950 Mitglied der Gewerkschaft IG Metall.

In seiner Jugend war Blüm Messdiener und Sankt-Georgs-Pfadfinder.
Von 1957 an besuchte er über den zweiten Bildungsweg das Abendgymnasium des Ketteler-Kollegs Mainz und bestand 1961 das Abitur.
In dieser Zeit war er 1. Stammesvorsitzender der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg in Rüsselsheim. Anschließend studierte er bis 1967 an der Universität Bonn die Fächer Philosophie, Germanistik, Geschichte und Theologie, letzteres unter anderem bei Joseph Ratzinger. Dabei wurde er sowohl von der Stiftung Mitbestimmung (Vorläuferin der Hans-Böckler-Stiftung) als auch der Volkswagenstiftung gefördert. 1967 wurde er zum Dr. phil. mit einer Arbeit über die: Willenslehre und Soziallehre von Ferdinand Tönnies. Ein Beitrag zum Verständnis v. ‚Gemeinschaft und Gesellschaft‘ promoviert.[1] Von 1966 bis 1968 war er Redakteur bei der Monatszeitschrift der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Soziale Ordnung.
Mitgliedschaft und Ämter in der CDU
Bundesparteitag in Mainz, 1986

Seit 1950 war Blüm Mitglied der CDU. Hier engagierte er sich vor allem in den Sozialausschüssen der CDA, deren Hauptgeschäftsführer er von 1968 bis 1975 und deren Bundesvorsitzender er von 1977 bis 1987 war. Von 1969 bis 2000 saß er im CDU-Bundesvorstand.

Von 1987 bis 1999 war Blüm Landesvorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen. Als solcher war er 1990 als CDU-Spitzenkandidat Herausforderer des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Johannes Rau, konnte sich gegen diesen jedoch nicht durchsetzen.

Von 1981 bis 1990 und erneut von 1992 bis 2000 war Blüm zusätzlich stellvertretender Bundesvorsitzender der Partei.
Abgeordneter

Von 1972 bis 1981 sowie von 1983 bis 2002 war Blüm Mitglied des Deutschen Bundestages. Hier war er von 1980 bis 1981 stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Von 1981 bis 1982 war er Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin.

Blüm war zuletzt (14. Wahlperiode 1998) über die Landesliste Nordrhein-Westfalen in den Bundestag eingezogen.

Öffentliche Ämter von Norbert Blüm:

Von 1981 bis 1982 war er Senator für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes Berlin beim Bund im Senat des Regierenden Bürgermeisters Richard von Weizsäcker. Am 4. Oktober 1982 wurde er vom neu gewählten Bundeskanzler Helmut Kohl als Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung in die Bundesregierung (Kabinett Kohl I) berufen. Er behielt dieses Amt bis zum Ende des Kabinetts Kohl V am 26. Oktober 1998 nach der Bundestagswahl 1998. Er ist damit der einzige Bundesminister, der während der gesamten Kanzlerschaft von Helmut Kohl dem Kabinett angehörte. In seiner Tätigkeit bezog sich Blüm vor allem auf die Christliche Soziallehre. Diese, so Blüm in einer späteren Ausführung, „verteidigt das Privateigentum, aber in sozialer Bindung. Die christliche Soziallehre verbindet also individuelle mit sozialen Rechten und Pflichten.“ Während seiner Laufbahn als Minister betrieb er u. a. die Einführung der Pflegeversicherung. Am meisten in Verbindung mit Blüm wird der mittlerweile als geflügeltes Wort bekannte und häufig abgewandelte Spruch „Die Rente ist sicher“ in Erinnerung bleiben. Es handelte sich hierbei um eine Werbekampagne der Bundesregierung aus dem Jahre 1986, bei der Blüm mit Pinsel und Kleber vor Wahlplakaten auf einer Litfaßsäule posiert. Der eigentliche Werbespruch jedoch lautete: „Denn eins ist sicher: Die Rente“.

Im Sommer 1987 reiste Blüm nach Chile, um die Colonia Dignidad zu besuchen und Vorwürfe erheblicher Menschenrechtsverletzungen zu verifizieren, wurde jedoch nicht eingelassen. Er setzte sich in Chile für verfolgte Regimegegner ein und kritisierte deutlich, auch bei einem persönlichen Treffen mit General Pinochet, ihn und seine Militärdiktatur. Er erhielt dennoch (oder deshalb) von Pinochet das Angebot, 16 Todeskandidaten durch Asylgewährung in Deutschland zu retten. Das Engagement Blüms für die Menschenrechte in Chile hat die Regierungskoalition an den Rand der Spaltung gebracht.

Kabinettszugehörigkeiten:

Senat Weizsäcker
Kabinett Kohl III

Kabinett Kohl I
Kabinett Kohl IV
Kabinett Kohl II
Kabinett Kohl V

Norbert Blüm nach der politischen Karriere:

Nach 1998 fand Blüm seine Ansichten in der CDU nur noch in geringem Maß vertreten; schon zuvor wurde er teils als „Herz-Jesu-Marxist“ belächelt. Unter anderem kritisierte er Pläne zur Einführung einer Kopfpauschale und vertrat die Ansicht, dass die CDU einen Kurswechsel vollziehe, bei dem das Soziale fehle. Auf dem Leipziger Parteitag der CDU von 2003 wurde er wegen seiner Kritik am Kurs von einigen Parteimitgliedern ausgepfiffen und die veränderte Linie in der Gesundheitspolitik zur Kopfpauschale mit deutlicher Mehrheit bestätigt. Unterstützung erhielt er später hingegen unter anderem aus den Reihen der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft. Das früher gute Verhältnis zu Helmut Kohl ging zu Bruch, als sich Blüm in der CDU-Spendenaffäre von Kohl distanzierte, was Kohl ihm nicht verzieh. Er kritisierte die Agenda 2010: „Hartz ist Pfusch“, und sah den sozialen Frieden in Gefahr.
Blüm lebte in Bonn und war seit 1964 verheiratet mit Marita Blüm, die er während des Studiums kennenlernte.Das Ehepaar hat drei Kinder: Christian (* 1965), Mitglied der Kölschrock-Band Brings, und zwei Töchter. Im März 2020 berichtete Blüm in einem Gastbeitrag in Die Zeit, dass er im Jahr zuvor nach einer Sepsis ins Koma gefallen war und seither von der Schulter abwärts gelähmt war. Blüm starb im Alter von 84 Jahren am 23. April 2020 in Bonn.
Als sein Lebensmotto sagte Norbert Blüm stets:
„Tue recht und scheue niemand“.

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Bl%C3%BCm
Lizenz:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lizenzbestimmungen_Creative_Commons_Attribution-ShareAlike_3.0_Unported

chile GIF by Latinoji

Lateinamerika im Detail -von Freunde des IAI.org

Aus Vor-Corona-Zeiten stammt dieses  wissenschaftlich  unaufgeregte  Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Peter Birle, der im IAI die Forschungsabteilung leitet und sich intensiv mit den Themen Staat und Politik in Lateinamerika sowie deutsch-lateinamerikanischen  Wissenschaftsbeziehungen beschäftigt

Mehr auf:
https://freunde-des-iai.org/2020/04/16/lateinamerika-im-detail/

 


 

 

Colca-Canyon_04Peru (2)
Typische Szene an den Stellen wo Einheimische Ihre Produkte verkaufen.

 

Cusco
Glockenturm einer großen Kirche in Cusco.

 

 

Costa Rica welcomes its 29th national park — ITB Berlin News

Costa Rica has declared the Miravalles Volcano National Park-Jorge Manuel Dengo the country’s 29th national park. The new addition, located […]

über Costa Rica welcomes its 29th national park — ITB Berlin News | The Official Show Daily of ITB Berlin

Rüdiger Nehberg ist tot – Menschenrechtler und Abenteurer

Rüdiger Nehberg ist gestorben.

https://www.deutschlandfunk.de/menschenrechtler-und-abenteurer-ruediger-nehberg-ist-tot.1939.de.html

 

Rüdiger Nehberg (auch „Sir Vival“ genannt, von engl. survival

Rüdiger Nehberg

„Überleben“; * 4. Mai 1935 in Bielefeld; † 1. April 2020[1][2] in Rausdorf (Holstein)).

Rüdiger Nehberg war ein deutscher Survival-Experte und Aktivist für Menschenrechte. Seine anfänglich aus Abenteuerlust unternommenen entbehrungsreichen Expeditionen nutzte er später, um auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam zu machen. Zu seinem Lebenswerk zählt unter anderem sein Engagement für das südamerikanische Volk der Yanomami und sein Kampf gegen die weibliche Genitalverstümmelung.

Das Leben von Rüdiger Nehberg:

Schon im Alter von drei Jahren startete Rüdiger Nehberg nach seinen Schilderungen seine erste „Expedition“. Er wollte zu seiner Oma, die am anderen Ende seiner Heimatstadt Bielefeld wohnte. Acht Stunden später wurde er allerdings von der Polizei aufgegriffen. Von 1951 bis 1960 unternahm Nehberg Radtouren um die halbe Welt. Ab 1965 arbeitete er als selbstständiger Konditor in Hamburg. Seine Konditorei mit bis zu 50 Mitarbeitern führte er 25 Jahre.

Inspiriert durch das Buch „Zu den Goldquellen der Pharaonen“: Allein auf dem reißenden Nil von Kuno S. Steuben, der 1959 den Fluss mit einem Floß befahren hatte,  befuhr er zusammen mit Hinrich Finck, den er über eine Zeitungsanzeige kennengelernt hatte, erstmals Anfang 1971 den Blauen Nil. Nach 12 Tagen auf dem Wasser und rund 200 km blieb das Boot in einem Affenbrotbaum hängen und konnte von ihnen nicht mehr befreit werden. 1972 starteten sie zusammen mit Kameramann Michael Teichmann den zweiten Versuch: In einem selbst konstruierten, stabileren Boot bezwangen sie nun den Fluss, wobei sie auch von feindseligen Einheimischen beschossen wurden. Der Versuch, einen dreieinhalb Meter langen Felsenpython, den er nach langem Kampf im Wasser überwältigen konnte, lebend mit nach Hause zu nehmen und in sein Schlangenterrarium im Keller einzugliedern, misslang. Der Python starb nach wenigen Tagen. Eine dritte Überfahrt unternahm Nehberg im Januar 1975 zusammen mit seinem Freund Andreas Scholtz, erneut begleitet von Michael Teichmann als Fotograf und Kameramann. Am 12. Januar wurde die Gruppe von einheimischen Räubern überfallen, wobei es zu einer Schießerei kam. Michael Teichmann wurde dabei von hinten tödlich in den Kopf getroffen. Die Einheimischen konnten ausfindig gemacht werden und wurden wegen Mordes angeklagt.

Seit 1980 setzte Nehberg sich für das Indianervolk der Yanomami in Südamerika ein. Als Test für künftige Aktionen im Urwald legte er 1981 auf einem „Deutschlandmarsch“ von Hamburg nach Oberstdorf rund 1000 Kilometer zurück und lebte nur von dem, was er abseits der Zivilisation in der Natur fand. Die 23-tägige Aktion wurde von einem Team des ZDF dokumentiert und im Fernsehen ausgestrahlt. Im Jahre 1983 unternahm Nehberg seine erste Reise nach Südafrika. Nur mit einem Tagebuch ausgestattet durchwanderte er eine Strecke von fast 400 Kilometern, von De Aar bis East London. Seinen Tagebucheinträgen – die später in Auszügen in einem seiner Bücher veröffentlicht wurden – ist zu entnehmen, dass Nehberg zwei Tage ohne Flüssigkeit lebte. 1987 überquerte Rüdiger Nehberg mit einem Tretboot den Atlantik. Dafür trainierte er bei den Kampfschwimmern in Eckernförde. 1989 trat Nehberg täglich als Studio-Experte in der vom Schweizer Fernsehen und 3sat ausgestrahlten Schweizer TV-Sendung Eins zu Eins – Steinzeit-Survival auf, bei der mehrere Personen während zwei Wochen ohne moderne Hilfsmittel in der Natur gefilmt wurden.

1992 überquerte Nehberg gemeinsam mit der Menschenrechtsaktivistin Christina Haverkamp auf einem Bambusfloß nochmals den Atlantischen Ozean. Damit trug er dazu bei, dass den YanomamiIndianern ein geschütztes Reservat zugestanden wurde. Bei seiner Aktion The Tree überquerte er im Jahre 2001 den Atlantik auf einem aus einer 350 Jahre alten Weiß-Tanne bestehenden Floß.

Am 31. Juli 2003 ließ er sich von einem Hubschrauber aus 50 Metern und nahezu ohne jegliche Ausrüstung (er führte lediglich ein Messer bei sich) in den brasilianischen Urwald abseilen, um den Regenwald mit all seinen Gefahren, wie z. B. den giftigen Pflanzen und Tieren, zu bezwingen. Zwischenzeitlich galt er als verschollen. In 25 Tagen durchquerte er jedoch den Urwald.

————————–

Kategorien:
Extremsportler (Deutschland), Menschenrechtler, Autor, Literatur (Deutsch), Reiseliteratur, Autobiografie, Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse

Quelle und Lizenz des obigen Beitrages in unserem Peru Reiseveranstalter Blog:

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCdiger_Nehberg
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lizenzbestimmungen_Creative_Commons_Attribution-ShareAlike_3.0_Unported

 

ara

Corona in Argentinien

Corona in Argentinien.

Info-Beitrag mit Video auf:
https://freunde-des-iai.org/2020/03/31/corona-in-argentinien/

 

Info-Beitrag mit Video auf:
https://freunde-des-iai.org/2020/03/31/corona-in-argentinien/

 

Und  hier weiter unten auf dieser Seite einige Fotos aus Argentinien.
(BA, Rosario, Cordoba….).

 

Rosario
Foto von einer Plaza in Rosario (Argentinien)

Info-Beitrag mit Video auf:
https://freunde-des-iai.org/2020/03/31/corona-in-argentinien/

Amazonas – Video: Bedrohte Schöpfung – bedrohte Völker.

„Stay at home“ / „QuedateEnCasa“ – Slideshow in den Sprachen der Indigenas Equadors.

Stay at home – Quedate En Casa.

 #QuedateEnCasa / #WasipiSakiri #JeminPujusta #Coronavirus

Einige Video / Links für die „Coronaferien“ für alt und jung. Vorwiegend aus Südamerika.

Einige Videos und Links aus Peru und Südamerika für die „Coronazeit / -ferien“.

Kakaofarmer in Belize Südamerika.
https://www.nfb.ca/film/chocolate_farmer/

Avocados Chile:

 

 

 

 

 

Leben in einer Stadt mit 27 Millionen Menschen – Sao Paulo — auf: GoodbyeGiessenHelloWorld

Was einem hier als Erstes auffällt, ist, dass die Stadt Sao Paolo einfach kein Ende nimmt. Man fährt eine Stunde geradeaus und ist…

waving brazil flag

Nach viel Reisen haben wir uns dazu entschlossen in Sao Paulo bis Januar Pause zu machen, damit wir Marys Familie besuchen können und damit ich in die Sprachschule gehen kann. Was einem hier als Erstes auffällt, ist, dass die Stadt einfach kein Ende nimmt. Man fährt eine Stunde geradeaus und ist quasi immer noch in […]

mehr auf: Leben in einer Stadt mit 27 Millionen Menschen – Sao Paulo — GoodbyeGiessenHelloWorld

Mexiko: Der blutige Kampf um Avocados. (auf Blickpunkt-Lateinamerika.de).

Ein Beitrag auf Blickpunkt-Lateinamerika aus Uruapan (Mexiko)  der „Welthauptstadt der Avocados wo jetzt auch noch die Avocados ins Visir der Narcos und Mafia gerät:

mehr auf:
   https://blickpunkt-lateinamerika.de/…/Mexiko-der-blutige-Kampf-um-Avocados/

 

Fahne-von-Mexiko_+hg
Beiträge in der Kategorie Lima 

unseres Reiseveranstalters zum Thema Lima der Hauptstadt Perus:
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/category/sudamerika/peru/lima/

Für den der schon in Peru ist vielleicht ein Anschlußreisebaustein in die Karibik eine interessante Möglichkeit,
Karibik ab Lima:
https://paquetesturisticosperu.wordpress.com/2018/10/20/4-tage-3-nachte-karibik-ab-lima-sudamerika-auf-spanisch-blog-von-peru-reiseveranstalter-chirimoya-tours/
Über die Google Suche:   https://www.google.de/search?q=Karibik+ab+Lima

Hier auf unserem Chirimoya Tours Blog:
https://chirimoyatoursperu.blog/2018/10/20/4-tage-3-naechte-karibik-ab-lima/

man at the beach
Photo by Alexis Azabache on Pexels.com

…………….
Mehr Informationen zu Südamerika oder Peru Reisen oder Landesinfos.

Schreiben Sie uns:
Unser Reiseveranstalter Team freut sich Ihnen helfen zu können:

ARGENTINIENS SÜDEN | PATAGONIEN TEIL 2 — auf TRAVEL the WORLD.

Den kurzen Besuch des traumhaften Nationalparks Torres del Paine im Süden Chiles hinter uns, fuhren wir wieder über die Grenze nach Argentinien. Beim Übertritt stellten wir fest, dass wir beim ersten Eintritt ins Land zu Australiern gemacht wurden, was der Grenzpolizist mit einem Lachen abtat und meinte „aaahhh, es lo mismo“ (ist ja eh das […]

über ARGENTINIENS SÜDEN | PATAGONIEN TEIL 2 — TRAVEL the WORLD

Amazonasabholzung 2019 um 85 Prozent gestiegen — Brasilien Abholzung — „Geteilt von Tagesschau.de“

Brasilien Nachrichten: Unter der Regierung von Bolsonaro ist die Abholzung des Amazonas 2019 um 85% gestiegen.

Mehr auf dem ThemenLink zu Tagesschau.de
http://www.tagesschau.de/ausland/amazonas-abholzung-107.html


Unter Brasiliens rechtsextremem Präsidenten Bolsonaro hat die Abholzung des Regenwaldes im Amazonas drastisch zugenommen. 2019 vergrößerte sich die Fläche, die geschlagen oder gerodet wurde, um 85 Prozent.

mehr über
Amazonasabholzung 2019 um 85 Prozent gestiegen — tagesschau.de

top

Brasilien: Der Prediger und die Macht.

Diskusion mit Politikwissenschaftler Nikolaus Wer, Claudia Zilla von der Stiftung Wissenschaft und Politik und dem brasilianischen Soziologen Luiz Ramalho.

Die Evangelikalen in Brasilien zwischen Mission und Politik | Montag, 2.12.2019, 18.00 h, Simón-Bolívar-Saal, Ibero-Amerikanisches Institut, Potsdamer Straße 37, 10785 Berlin | Sprache: deutsch | freier Eintritt

Mehr Infos auf:
Freunde-des-iai.org ….der-prediger-und-die-macht
https://wp.me/p7iqND-FR

 

ara

Fragen zu Südamerika und Peru.
Schreiben Sie uns:

 

 

 

Whipala die Fahne des indigenen Boliviens und darüber hinaus.

Whipala die Fahne des indigenen Boliviens und zweite Fahne des Staates bisher,
und über Bolivien hinaus.
Aktuell Streitpunkt in Bolivien.

https://500px.com/photo/1006300330

Mehr Infos zur Whipala auf Wikipedia in englisch:
https://en.wikipedia.org/wiki/Wiphala

Banner of the Qulla Suyu

 

 

Zur Staatskrise von Peru und die Auflösung des Kongresses:
https://chirimoyatoursperu.blog/2019/10/01/staatskrise-in-peru__parlament-vs-praesident/

Eine unserer vielen Perurundreisen auch 2021:
https://chirimoyatoursperu.blog/2019/10/14/peru-rundreise-17-tage/

Darunter Fotos aus Südamerika die Bolivien und die indigenen Wurzeln Südamerikas tangieren.

Cajamarca Carnavales
Cajamarca Carnavales

wpid-DSC01722.jpg

Wieder ein Indioführer in Brasilien ermordet.

Paulo Paulino Guajajara –
Indio Führer in Brasilien ermordet.
(11-2019)

Brazil: Amazon land defender killed by illegal loggers

Mehr Infos:    BBC.com Indigener Führer in Brasilien hinterrücks ermordet.


related links:

Chirimoya Tours Blog: Amazonas-Schutz — „Pacto de Leticia“ Südamerikanischer Pakt als Signal.

https://www.bbc.com/news/world-latin-america-49633136

Chile sagt UN-Klimakonferenz ab — tagesschau.de – Die Nachrichten der ARD

Wegen der anhaltenden Unruhen im Land hat Chile die Ausrichtung des UN-Klimagipfels abgesagt. Gleiches gilt für den Asien-Pazifik-Gipfel. Präsident Piñera sprach von einer „schmerzvollen Entscheidung“. [mehr] Gewalt in Chile hält an: Brandstiftung und Plünderungen, 29.10.2019 Chiles Präsident kündigt nach Protesten Maßnahmenpaket an Meldung bei http://www.tagesschau.de lesen

über Chile sagt UN-Klimakonferenz ab — tagesschau.de – Die Nachrichten der ARD

Chirimoya-Tours_Reiseveranstalter-in-Suedamerika_Jub-LogoN09d

 

Vulkan Osorno Süd Chile (Chili)
Bild des Vulkanes Osorno im Süden Chiles unweit Puerto Varas