Humanitäre Komision ist in Caloto, bei Cauca angekommen.

El Palo: Organisationsbeispiel und sozialer Kampf.
Die Humanitäre Kommission ist in Caloto, Cauca angekommen.

Comisión Humanitaria arribó a Caloto, Cauca
Quelle mehr Infos Rebelion. Comisión, Cauca

Patriotischer Marsch – Kommission von Kommunikationen

Unsere Herzen folgen in „Marsch“ …

Wir wissen, dass der Lärm der Waffen

er wird den Schrei von nicht verschweigen

unsere Stimmen

Das ZWEISEITIGE AUFHÖREN  DES  FEUERS DER WAFFEN … SCHON!

Populäres Geschrei.

Diesen Sonnabend, 19. Januar, haben über tausend Personen provenientes von unterschiedlichen Füßwegen, corregimientos und Gemeinden der Abteilung des Cauca, ihm Verabredung in den Anlagen der Kirche del Palo, das Treffen  von Caloto gegeben, um mitzuteilen den Mitgliedern der Friedenskommission des Kongresses der Republik, der Defensoría del Pueblo , das Büro des beauftragten hohen Kommisars der Vereinten Nationen für die Menschenrechte in Kolumbien desen Abgeordnete der Komisioin für die Menschenrechten,  abgeordneten Cauca, Vertretert der Abteilung von Polizei von Cauca, Abgeordneten der Internationalen Aktion für die Befreiung der indigenen Völker,  von der Patriotischen Nationalen Versammlung abgeordneten Völker, der politischen Bewegung und sozialen Patriotischen Bewegung, zu erzählen, und Verteidiger von Menschenrechten, die Episoden von Gewalt und Schmerz, die sie durch die Kämpfe des Kriegs in seinem Gebiet erlitten haben. Sie erzählen zwischen Tränen und Entrüstung, mit Schmerz aber ohne Resignation, dass sein einziges Vergehen darin bestanden hat, Tag für  Tag ein Land mit authentischer sozialer Gerechtigkeit zu bauen und darin, in verschiedenen an Naturressourcen reichen Orten, und von großer Wichtigkeit für die Wiederherstellung und Rekonstruktion des  Gebietes für das Vorwärtskommen des kolumbianischen Staates…..

Comisión Humanitaria arribó a Caloto, Cauca
Quelle Mehr Infos  Rebelion. Comisión, Cauca

Weitere Informationen auf:

http://prensalibrecauca.wordpress.com/2013/01/20/

https://twitter.com/ConstruyePaz

————————–   Obiger Auszug auf Spanisch:

Marcha Patriótica – Comisión de Comunicaciones

¡Nuestros corazones siguen en Marcha…

Sabemos que el ruido de las armas

no callará el grito de

nuestras voces

CESE BILATERAL AL FUEGO… YA!

Clamor popular

Este sábado 19 de enero, más de mil personas provenientes de distintas veredas, corregimientos y municipios del Departamento del Cauca, se dieron cita en las instalaciones de la Iglesia del Palo, corregimiento de Caloto, para relatar ante los integrantes de la Comisión de Paz del Congreso de la República, la Defensoría del Pueblo, la oficina del alto comisionado de las Naciones Unidas para los Derechos Humanos en Colombia, delegados de la Gobernación del Cauca, delegado de Derechos Humanos del Departamento de Policía Cauca, delegados de Acción Internacional por la Liberación de los Pueblos, delegados de la Junta Patriótica Nacional del Movimiento Político y Social Marcha Patriótica, y defensores de Derechos Humanos, los episodios de violencia y dolor que han padecido por los embates de la guerra en su territorio. Cuentan entre lágrimas e indignación, con dolor pero sin resignación, que su único delito ha sido construir día a día un país con verdadera justicia social y encontrarse asentados en lugares diversos, ricos en recursos naturales y de gran importancia para los planes de consolidación y reconstrucción territorial que adelanta el Estado Colombiano………

via Rebelion. Comisión Humanitaria arribó a Caloto, Cauca.

Flag of Valle del Cauca, Colombia. Made by Fib...
Flag of Valle del Cauca, Colombia. Made by Fibonacci, based on Carlos E. Thompson’s PD image and Jyon’s corrections. (Photo credit: Wikipedia)
Flag of Cauca, Colombia. Created by Fibonacci,...
Flag of Cauca, Colombia. Created by Fibonacci, based on Carlos E. Thompson’s PD image. (Photo credit: Wikipedia)

Aussagen der FARC „Frieden, der radikale sozioökonomische Reformen beinhaltet“ Amerika21.de

Rede von Iván Márquez im Verlaufe des Friedensprozesses für Kolumbien am 18. Oktober 2012 in Oslo.

hier klicken für mehr Infos:

„Frieden, der radikale sozioökonomische Reformen beinhaltet“ | Portal amerika21.de.

Auszug der Rede von Ivan Marquez:
„So ist die Landtitulierung nichts als eine Gesetzlichkeit, die das blutige Gesicht des vom Staatsterrorismus während Jahrzehnten praktizierten Landraubes waschen soll. Für einen Multi ist es angenehmer zu sagen, „Ich habe einen Minentitel“, als bezichtigt zu werden, für sein Förderungsprojekt paramilitärische Gruppen finanziert und eine Bevölkerung entwurzelt zu haben. Innerhalb dieser Dynamik mordet das Regime in Kolumbien nicht nur mit Kriegsoperationen, Paramilitärs und Auftragskillern, sondern auch mit seiner Wirtschaftspolitik, die durch Hunger tötet. Heute sind wir gekommen, um diesen metaphysischen Mörder, der der Markt ist, zu demaskieren, die Kriminalität des Finanzkapitals zu denunzieren und den Neoliberalismus als Henker der Völker und als Todesfabrikanten auf die Anklagebank zu bringen.“

via„Frieden, der radikale sozioökonomische Reformen beinhaltet“ | Portal amerika21.de.

————————

Aufstand der Verlierer
Im Süden Kolumbiens leben die Menschen im Kreuzfeuer von Miliz, Militär und Aufständischen.  Beitrag im Deutschlandradio Kultur Von Nils Naumann

hier klicken:
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/weltzeit/1907637/

Trotz der Friedensverhandlungen in Kolumbien nimmt die Gewalt in manchen Gebieten noch zu. In der Cauca-Region gerät vor allem die indigene Bevölkerung zwischen die Fronten. Sie widersetzt sich dem Terror, den Guerilla und Militär ausüben.

hier klicken:
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/weltzeit/1907637/

FARC guerrilla actions 1998-2005
FARC guerrilla actions 1998-2005 (Photo credit: Wikipedia)

FARC libera a periodista francés Romeo Langlois

Individuelle Südamerika Reisen
beim deutschsprachigem Veranstalter vor Ort:
www.chirimoyatours.com

Fotobericht Interkulturales Treffen Morales Cauca Kolumbien – ACIN

 

XXI Treffen der indigenen Kinder, Bauern und Afro West Zone Morales-Cauca.
Von 10 bis 14 September

 

Foto Bericht aus Cauca  Kolumbien

Den Berg hinauf  4 Stunden von der Stadt entfernt
das Ziel Agua Negra.
Die Landschaft wie im nördlichen Cauca, zeigt Anzeichen von intensiven Sommer, im gesamte westliche Land, während die östliche Hälfte überflutet ist.

 

Zwischen dem trockenen gelben Gras und das Verbrennen von natürlichen schwarz oder rocería, zwischen Schwarz und Gelb des Berges
Der Weg zu der Wache Agua Negra diesem staubigen Grautönen verlassen ihre Wanderer und ihre goldenen Roben.
Die Gespräche, die zwischen den Bewohnern während der Fahrt ist die große Sorge, wegen der langen Dürre. Um den 21ten. September ist die Zeit des Sähens und Pflanzens. Doch der Regen kommt nicht. Und das Vieh entlang des Ufers stirbt.
Am Ende der Strecke haben wir zweisprachige interkulturelle Bildungseinrichtung Agua Negra erreicht.

 

mehr auf spanisch:
Foto Bericht aus Cauca
reportaje, encuentro intercultural Morales Cauca | Asociación de Cabildos de Indígenas Norte del Cauca – ACIN
.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flag of Cauca, Colombia. Created by Fibonacci,...
Flag of Cauca, Colombia. Created by Fibonacci, based on Carlos E. Thompson’s PD image. (Photo credit: Wikipedia)

 

 

Spirituelles Oberhaupt einer indigenen Nasa Gemeinde getötet in Kolumbien, Dept. Cauca Lizandro Tenorio Troche Blickpunkt Lateinamerika

Seit Juli protestieren zehntausend Indigenas gegen die Militarisierung bzw. für eine Demilitarisierung ihres Teritoriums durch FARC, Paramilitärs und Militärs.    mehr unter
Cauca  Lizandro Tenorio Dept. Cauca ermordet Blickpunkt Lateinamerika

http://www.lmcordoba.com.ar/nota.php?ni=101660

präsentiert von Chirimoya Tour Lima Peru

FARC guerrilla actions 1998-2005
FARC guerrilla actions 1998-2005 (Photo credit: Wikipedia)
FARC guerrilla actions 1998-2005 (Photo credit: Wikipedia)

Kolumbien Cauca – Toribio. Rückeroberung von Sendestation des Militärs fordert 28 Verletzte Indianer.

Das Drama geht weiter,

Die Rückeroberung einer Sendestation auf dem Berg Berlin in Toribio im Departamento Cauca fordert 28 Verletzte Indianer. Die Indianer hatten im Rahmen ihrer Demilitarisierungspolitik den Sendestützpunkt entmilitarisiert.

„Servindi » Colombia: Continúa el drama de los indígenas de convivir con las fuerzas del orden y las FARC | Servicios en Comunicación Intercultural Servindi“

Die Indianer bestehen auf ihre Autonomie und möchten ihre Heimat demilitarisieren und haben auch schriftlich ihre Forderungen an die FARC und das Militär übermittelt.

Hier die Orginalquelle auf Spanisch zur Rückeroberung durch das kolumbianische Militär
Servindi » Colombia: Continúa el drama de los indígenas

Wappen von Kolumbien auf Chirmoya Tours Reise Blog
Das Wappen von Kolumbien ist das staatliche Hoheitszeichen, das zusammen zusammen mit der Fahne und der Nationalhymne, die Symbole des Vaterlandes präsentieren. (Symbolos Patria).
Das aktuelle Emblem hat seinen Ursprung aus dem Jahre 1834 der Epoche des „kolumbianischen“ Präsident der „Republik der Neuen Granada“ General Francisco De Paula Santander.

Kolumbien ein Indianer bei Auseinandersetzungen mit Militär getötet – BBC Mundo

Artikel der BBC auf englisch

BBC Mundo – Últimas Noticias – Colombia: un indígena muerto en zona de enfrentamientos con el ejército.

Stichwörter: Cauca , BBC, South America, FARC, Kolumbien, Colombia,