Peru: Xavier Diez Canseco verstorben. (Abgeordneter und Sozialist in Lima)

Biografie:
Javier Diez Canseco ist in einer wohlhabenden Familie von Lima geboren. Seine Eltern sind Santiago Luis Diez Canseco Magill und Maria del Carmen Cisneros Sanchez. Er ist ein entfernter Nachkomme des Militär-Helden des 19. Jahrhunderts, Generals Manuel Diez Canseco y Corbacho. Diez Canseco ist ebenfalls mit dem früheren Präsidenten Fernando Belaúnde Terry verbunden. Sein Vater, ein Bankier, war Generaldirektor der Banco Popular del Peru, der der Familie ein materiellen unbeschwertes Leben ermöglichte..

In seinem ersten Lebensjahr wurde Diez Canseco mit Kinderlähmung gequält, der er das dauerhaften Hinken seines linken Beines zu verdanken hat. Er hat aufgrund seiner Erfahrungen mit der Behinderung mitgewirkt um  dei Ungleichheit und Ungerechtigkeit in Bezug auf Behinderung zu vermindern.

Er hat seine Erziehung in Limas Colegio Imaculado Corazón de Jesús erhalten und hat seine Weiterbildung am am Colegio Santa María Marianistas erhalten. Er hat Recht  an der Nationalen Universität von San Marcos von 1967 bis 1968 und Soziologie an der katholischen Universität (PUCP) in Lima von 1965 bis 1971 studiert.

Diez Canseco wurde zu Vorsitzendem der Sozialwissenschaft-Studentenföderation des PUCP 1970, und als Kopf der Studentenföderation der Universität im nächsten Jahr gewählt. [2] Während seiner Zeit an der Universität ist er ein Mitglied linksgerichteten Parteivanguardia Revolucionaria geworden. Während der Militärregierung war er im Exil in  Argentinien und später in Frankreich durch die militärischen Regierungen von Generälen Juan Velasco Alvarado und Francisco Morales Bermúdez verdient. Später, als sich Vanguardia Revolucionaria mit anderen Gruppen verschmolzen hat, um Partido Unificado Mariateguista zu bilden, ist Diez Canseco als ein Führer in der neuen Partei erschienen.

Im Dezember 1996 war er ein eine Geisel der Revolutionären Bewegung von Túpac Amaru (MRTA) bzw. dessen Guerillakämpfer in der japanischen Botschaft – Geisel-Krise in Lima, aber wurde nach einigen freigelassen. Er hat danach  nach einer Verhandlungslösung  zwischen der Regierung und den MRTA Aufständischen verlangt.
Von 1980 bis 2006 war er in Abgeordneter im Parlament bzw. Kongress von Peru.
Wo er dann 2011 erneut gewählt wurde, er unterstüzte die Kandidatur von Ollanta Humala. Aufgrund des neoliberalistischen  Kurswechsels des Präsidienten Ollanta wandte er sich dann vom Präsidenten ab. Kennzeichnend für das Verhältnis war das der Präsident von Peru zu seinem Tod sich nicht äuserte.

Javier Diez Canseco reveló que tiene cáncer

El legislador de Acción Popular-Frente Amplio Javier Diez Canseco, de 65 años, falleció esta noche debido al cáncer avanzado que padecía. El deceso se produjo a las 10:22 p.m.

La congresista Rosa Mavila informó a RPP que su colega de bancada se puso mal en la tarde, por lo que sus familiares lo trasladaron a la clínica Angloamericana, donde ya recibía tratamiento desde hace meses para combatir el mal. Destacó en él su lucha por los derechos de los trabajadores y de las personas con discapacidad.

viaMurió legislador Javier Diez Canseco – Política | Perú 21.

English: Javier Diez Canseco (2010)
English: Javier Diez Canseco (2010) Peru (Photo credit: Wikipedia)

Murió legislador Javier Diez Canseco – Política | Perú 21.

Entrevista a Mauricio Mulder y Javier Diez Can...
Entrevista a Mauricio Mulder y Javier Diez Canseco en el año 2005 (Photo credit: Wikipedia)
Accion Popular banner in Lima, Peru.
Accion Popular banner in Lima, Peru. (Photo credit: Wikipedia)

Lima Fotos (Bereich Zentrum Justizpalast bis Hausberg San Christobal)

Bilder und Fotos aus Limas  vom Zentrum (Sheraton / Justizpalast) bis zum Hausberg von Lima dem Cerro San Cristobal.

Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild9_colred-arefact_colred Img_0101

 

 

 

 

 

Studie kürt Bolivien und Venezuela zum Touristenunfreundlichsten Ländern

The Travel and Tourism Competitiveness Report 2013
Reducing Barriers to Economic Growth and Job Growth

> Den letzten Report gab es 2011.

> In den ersten zehn Positonen des neuen Travel und Tourism C- Reports gab es folgende Veränderungen:

-Schweiz Spanien und Vereinigtes Königreich von England  sind im Ranking gestiegen.
-Frankreich und Schweden sind als Reiseländer in der Wertung gefallen.

Die ersten Plätze von Südamerika belegen:
Panama, Mexico, Costa Rica, Brasilien, Puerto Rico, Chile, Uruguay und Argentinien, Peru, Equador und Kolumbien

 

Hier der vollständige Orginal Report
www3.weforum.org/docsWEF_TT_Competitiveness_Report_2013.pdf

Auf dieser Seite kommt man schnell zu den einzelnen Kapiteln des Reportes:
http://reports.weforum.org/travel-and-tourism-competitiveness-report-2013/?code=WR025

Der Beitrag dazu bei Spiegel Online:
„Bolivien  Touristen-unfreundlichsten Land“

 

 

 

 

Rally Dakar Fotos erste Etape und Dakar Village

Der Hummer von Robby Gordon eine der Attrationen auf der Rally Dakar.

Robby Gordon Hummer H3 Dakar
Auf der Dakar bei Lima, der altbekannte Fahreugtyp von Robby Gordon der Hummer H3 mit etwas mehr blau im Design, hier aber nicht sichtbar.
Dakar_Quad_Flores-Seminario_Ignacio
Dakar in Lima das Quad vom Dakar Teilnehmer Flores Seminario Ignacio.
Alexis-Hernandez_Peru-Honda
Das Quad von Alexis Hernandez Honda Quad aus Peru.

372_Laurent-Duverney-Pret_Yamaha_Quad282_Daniel-Domazewski_Honda_ArgentinienAmengual-Martin_Argentina-114

Quad Patronelli
Dakar 2013 hier das Quad von Marcos Patronelli im Dakar Village in Lima.

Norberto-Fontana_Gerardo-Scicolone_Nr.368 Marco-Baumgart-Stroczynski_und_Cincea-Brasilien_Mitsubishi- Pajero Dakar_2013_Support_oder_Service-Fahrzeug

Dakar2013 Buggy von Jean Marc Verrier und Hervé Toscano
Hervé Toscano und Jean Marc Verrier Frankreich Buggy Springbock Proto.
Auto Dakar 2013 Casale Ignacio Rojas Luis
Casale Ignacio Rojas Luis aus Chile mit einem Toyota Dakar Teilnehmernummer 383.

Chiclayo: advierten nuevas protestas contra Conga desde el 8 de octubre

Portada – Nacional Chiclayo: advierten nuevas protestas contra Conga desde el 8 de octubre  Miércoles, 03 de Octubre 2012 Fuente: RPP

Dirigente ambientalista informó que desde el 8 de octubre acudirán a las lagunas y protestarán contra el proyecto minero. | conga, protesta, laguna, newmontmining, Lambayeque, Nacional, Cajamarca |

Martín Belaunde: Gregorio Santos es un autista con una agenda negativa| RPP
Chiclayo: Marco Arana pedirá reprogramación de audiencia por salud| RPP
Cajamarca: Dirigentes ambientales anuncian nuevas medidas contra Conga| RPP

El presidente del Frente de Defensa de la provincia de Hualgayoc-Bambamarca, Eddy León Benavides, manifestó que si la empresa Newmont no paraliza sus actividades y retira su maquinaria, retomarán sus protestas contra el proyecto minero Conga desde el próximo 8 de octubre.

“Si la empresa no retira su maquinaria del campamento, subiremos el 8 de octubre y protestaremos en las lagunas“, expresó el dirigente, luego de rendir su manifestación ante el Ministerio Público de Chiclayo al ser procesado por el presunto delito de apología.

„Estamos retomando la lucha porque la minera, en complicidad con el Gobierno, se está burlando de nosotros y tenemos pruebas contundentes de que sigue operando. Para nosotros eso es una burla y no lo vamos a permitir”, manifestó.

Refirió que las poblaciones de Bambamarca, Celendín y Cajamarca se sumarían a las jornadas de lucha contra Conga.

via Chiclayo: advierten nuevas protestas contra Conga desde el 8 de octubre | RPP NOTICIAS.

Plaza de Armas Cajamarca

Dakar 2013 Peru DAKAR VILLAGE am Pazifik Strand von Lima in Peru.https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2013/01/03/dakar-village-am-pazifikstrand-2013-in-peru-lima-magdalena/Das Dakar Dorf Dakar Village | Lima - Peru 2013 |

The Dakar Village at the Pacifik Coast of Lima the Capital of Peru.
Das Dakar Dorf am Pazifistrand von Lima der Hauptastadt von Peru immer

Dakar Village am Pazifikstrand 2013 in Peru – Lima – Magdalena

Dakar Village 2013 Lima
Das Dakar Village 2013 am 02.01.2013 am Pazifikstrand von Magdalena, von oberhalb fotografiert.
Am ersten Besuchstag des „Dakar-Dorfes“
(in Peru / Lima)

Teil des Dakar Village von oben fotografiert.
Bei der Dakar 2013 in Peru – Lima  ist das Dakar-Village im Stadteil Magdalena (Lima).

Robby Gordon + Dakar Village Podium.
Der Hummer mid dem US Dakar Teilnehmer Robby Gordon hier auf dem Dakar Village Podium. Das Dakar Village 2013 war in Discrict bzw. Stadteil Magdalena von Lima Stadt des Regierungssitzes von Peru.

 

Changing the guard, Lima, Peru
Changing the guard, Lima, Peru (Photo credit: Wikipedia)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peru und Südamerika Reisen   www.chirimoyatours.com

Kontakt:   info@chirimoyatours.com

Peru nimmt Antarktis Station Machu Picchu wieder in Betrieb – auf amerika21.de

Lima.
Die Regierung Perus hat beschlossen, die seit fünf Jahren stillliegende Antarktis-Basis Machu Picchu wieder in Betrieb zu nehmen. Im Januar 2013 wird das peruanische Forschungsschiff BIC Humboldt den Weg in Richtung Antarktis aufnehmen. Nach einem Zwischenstopp in Chile werden 23 Forscher in die Machu-Picchu-Station gebracht. Das als Fischtrawler konzipierte peruanische Schiff Humboldt wurde 1979 bis 1980 mit technischer und finanzieller Hilfe der Bundesrepublik Deutschland gebaut.

mehr Infos von der Quelle:
http://amerika21.de/meldung/2012/12/73141/antarktis-station-machu-picchu

Hier dann ein Bild von dem Peruanischen  Forschungsschiff Alexander von Humbold
(Liegt hier wohl im Hafen von Lima.)

Alexander von Humboldt

Credit to http://www.flickr.com/people/rp72/  User rp72
Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/
———————————————–

Weitere Peru Nachrichten:

Peru kauft in Russland 21 Kampfhubschrauber
(Anmerkung: warum keine Drohnen, die werden scheins erfolgreich in Kolumbien eingesetzt)

MEXICO, December 16 (RIA Novosti) – Peru intends to buy a consignment of 24 combat helicopters and eyes Russia as one of its potential suppliers along with France and the United States, Peruvian Defense Minister Pedro Cateriano said.

Mehr auf der Quelle:
http://en.rian.ru/military_news/20121216/178191264.html

—————————————–

Hier noch was zum Machu Picchu
http://www.theglobalmail.org/feature/turn-right-at-machu-picchu/533/

Freihandelsabkommen zwischen EU und Peru / Kolumbien

Meinungen und Stellungsnahmen zum kürzlich abgeschlossenen Freihandelsabkommen zwischen Peru und der Europäischen Union.

—————–

Die Gesellschaft für bedrohte Völker und ihre Position zum TLC / Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Peru.

Am 11. Dezember 2012 hat das europäische Parlament das Freihandelsabkommen mit Peru und Kolumbien befürwortet. Die Gesellschaft für bedrohte Völker spricht sich klar gegen eine Ratifizierung dieses Abkommens aus. In einem gemeinsamen Brief führender Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen bat die GfbV die Abgeordneten des EU Parlamentes das Abkommen nicht zu unterzeichnen

hier zum Artikel:
Ein paar Worte zum bilateralen Freihandelsabkommen zwischen der EU und Peru / Kolumbien
.

—————————————————————————

Entwicklungspolitik Online.de:

25 deutsche nichtstaatliche Organisationen haben an die Abgeordneten des Europäischen Parlaments appelliert, bei der Abstimmung über das Freihandels-Abkommen der EU mit Kolumbien und Peru am 11. Dezember mit Nein zu stimmen. Die Vereinbarung werde die rücksichtslose Ausbeutung von Rohstoffen forcieren und die sozialen und ökologischen Konflikte weiter zuspitzen, befürchten die NGOs.

Hier zum Beitrag:
http://www.epo.de/index.php?option=com_content&view=article&id=9015:ngos-lehnen-freihandel-mit-kolumbien-und-peru-ab&catid=93&Itemid=163

—————————————————————————

PDF vom Partnerschaftsverein  Peru Tübingen zum Downloaden oder Ansehen
http://tu-ves-peru.de/app/download/5778552880/Freihandelsabkommen+EU-Per%C3%BA.pdf

Peru Cajamarca Conga, Regierung spricht wieder mit Regionalregierung über Goldminen Projekt.

Peru Regierung will Gespräche zu Conga wieder aufnehmen Die peruanische Regierung will diese Woche erneut mit der Regionalregierung von Cajamarca über die Durchführung des umstrittenen Bergbauprojekts Conga sprechen. Dies gab Umweltminister Manuel Pulgar Vidal am Montagabend bekannt. An den Gesprächen werden auch der gegen das Projekt opponierende Chef der Regionalregierung von Cajamarca, Gregorio Santos sowie der Bischof Miguel Cabrejos und der Priester Gastón Garatea teilnehmen, so der Minister.

viaBlickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.

Im folgenden ein in deutsch übersetzter Auszug aus:

http://www.larepublica.pe/12-11-2012/c-vivimos-una-conflictividad-propia-de-los-paises-en-crecimiento

Der Minister manuel-pulgar-vidal hat sich entschieden, in Sonntag zu arbeiten. Weil es ihn interessiert, vom zukünftigen Nationalen Umweltbescheinigungsdienst zu sprechen, weil er sich bewusst ist, dass die Bevölkerung nach Conga („damit sond wohl die Ereignisse gemeint“ ‚Anmerkung der Übersetzung)   an die Studien des Umwelteinflusses, und weil es ihn (den Minister) interessiert, wieder Licht in die Geschehen zu lassen, was die Regierung macht, um die Sachen in Cajamarca zu verbessern.

Sie haben im Kongress die Schöpfung des Nationalen Umweltbescheinigungsdienstes für die Nachhaltigen Investitionen vorgeschlagen. (Senace). Warum?

Für die Umwelt bestrebungen ist das  wichtigste und spezialisierte Instrument das Studium des Umwelteinflusses (EIA), weil das ein vorbeugendes Instrument ist. Seit 1991 ist der EIA von jedem Sektor genehmigt. Die Frage ist, warum die Umweltministerium dieses nicht druchführt, die ja die spezialisierte Autorität ist.
(Anm. diese Frage ist sicher nur rethorisch)

Zugeschrieben im Minam, wäre der Senace diese Einrichtung, die, mit seinem technischen Fassungsvermögen, Glaubwürdigkeit und Vertrauen erzeugt, weil der EIA (Unwelteinflussstudie) nicht nur das Ziel hat von erreichen, dass sich die Umweltbeeinträchtigungen einschränken, minimisieren oder Unkehren, sondern auch  Vertrauen erzeugen.

Einer der größten Fragen ist in Bezug auf Conga   ist genau die, dass der Minam am EIA nicht teilgenommen hat.
 
So ist er. Das Bürgertum hat gefordert, dass der Minam ein größeres Eingreifen hat. merkwürdigerweise  2008, – wenn das Ministerium geschaffen wurde – es eine Kommission gegeben hat, die das diskutiert hat, aber es keine politische Willenskraft gegeben hat, damit der Minam die Veranwortung für die EIA hatt. Die Diskussion war nicht leicht, aber wir haben die Rückendeckung des Präsidenten für diese Initiative  und warten jetzt, dass sie vom Kongress genehmigt ist.

Diese Änderung ist eine Reaktion auf das Gonga Geschehen  (Anmerkung bis erstes Halbjahr 2012) und was dann?
 
Alle Änderungen, die vorgeschlagen werden und die zum Bericht der MultiSektorenkommission 189 gehören, gehen aus einem politischen Wunsch hervor, die Stücke anzupassen, um zu vermeiden, dass sich die Konflikte wiederholen, größeres Vertrauen zu erzeugen und einen der Hauptpunkte  vom Staat zu stärken, der die Umweltbestrebungen sind sind. Wir könnten ja sagen, das wird mit Conga (Anmerkung. Newmont Mining in Cajamarca und die Yanacocha Goldmine)  und mit der Lage der Konfliktsituationen im Allgemeinen verbunden.

Und noch ein Blog zur Frage des Golminenkonfliktes der Regierung vom Peru in Cajamarca (Congo, Yanococha, Newmontmining und Regionalregierung).

http://lamula.pe/2012/11/12/gobierno-reanudara-dialogo-en-cajamarca/clalexl

Peru: Neuer archäologischer Fund auf dem Machu Picchu.

Neue Funde aus der Inka und Chimu Zeit auf dem Machu Picchu.

In 70 Zentimeter Tiefe unter Erde, im Hof eines Wayranas (ritueller Ort von 3 Mauern umgeben) wurde die Opfergabe aus der Inkazeit gefunden.
Entdeckt wurden unter anderem eine menschenähnlicher Krug, der Deckel eines Aríbalo (bauchiger Krug mit meist kegelförmigen Boden, zehn Cuentas (dürften Schnüre von Kipus sein) und eines Pinzete aus Bronze gefunden.
Diese Entdeckung wurde aufgrund der  Arbeiten der archäologischen Forschung möglich  die in diesem Bereich des Machu Picchus wurden, unter der Führung  der Spezialisten des DRC. (Dirección Regional de Cultura)

Die Inca Zitadelle verbirgt mehr historische Spuren, die bald für ihr wissenschaftliches Studium aufgedeckt sein werden. Zwischen den frischen Funden befinden sich manche Spuren (u.a. eine Keramik) der Kultur Chimú, hat heute der regionale Direktor der Kultur (DRC = (Dirección Regional de Cultura)) von Cusco, David Ugarte Vega-Centeno bekanntgegeben. (David Ugarte ist übrigens gegen den Bau einer Seilbahn zum Machu Picchu) was sich mit der Regelung von jetzt maximal 2500 Besucher an eimem Tag quasi erledigt hat.

In Zukunft  werden mehr wichtige Entdeckungen gemacht werden  hat der Vertretter der Behörde kommentiert, nachdem er den frischen Fund der Opfergabe inca betont hat, der eine Keramik und weitere Teile der Chimu Kultur enthält. Dies archäologischen Funde der Chimu Kultur stammen aus der Zeit zwischen 1000 und 1200 nach Christus, also aus der Expansionsphase der Inkas.

Die Objekte der Entdeckung befanden sich in 70 Zentimeter unter Erde im Hof eines Wayrana (rituelles Zentrum welches von drei Mauern umgeben ist). Der Fundort befindet sich zwischen dem zentralen Platz, dem Tempel des Kondors und dem astronomischen Sektor von Machu Picchu ereignet. Die Opfergabe ist ein keramischer menschenähnlichen Krug geformt, der Deckel eines Aríbalo, zehn Rechnungen (eine von ihnen von Mineral-Malachit) und eines Pinza der Bronze von zwischen 1.5 und 3 Zentimeter. In den Gefässen befinden sich Reste von Essen und Getränken, vergleichbar mit Chicha de jora.

Der Chef des archäologischen Parks des Machu Picchus Herr Fernando Astete,  sagte  dass man dachte, dass die Inkazitadelle über dem Urubamba Flustal schon keine archäologislchen Hinterlassenschaften mehr verbirgt. Der US Amerikaner Hiram Bingham. hatte alles relativ gründllich untersucht und die Fundstücke nach Nordamerika gebracht.

Seit 1995 wurden jedoch vermehrt archäologische Fundstücke entdeckt, wie ein goldenes Gebeine, Keramiken, metallene Gegenstände, Reste der Lebensmittel wie Mais, Bohnen, Tomaten und auch Koka Blätter die auch für rituelle Zwecke verwendet wurden. innerhalb der Zitadelle befunden.

Mehr Infos in spanisch auf:

http://www.americatv.com.pe/portal/noticias/actualidad/cusco-encuentran-piezas-incaicas-en-machu-picchu-2012

Hallan vestigios de la cultura Chimú en Machu Picchu – Actualidad | Perú 21.

Auf der offiziellen Webseite des DRCs war leider auf den ersten Blick nichts über den Fund zu finden.

Vortrag über größte Goldmine Lateinamerikas – Hamburg –

Es geht um „Gold oder Wasser

“ – unter diesem Motto lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Markus-Hoheluft , Heider Straße 1,  den 21. September 2012 um 18.30 Uhr, zu einem Vortrag mit Diskussion ein. Auch Hamburg hat eine große lateinamerikanische Gemeinde. Auswirkungen für Menschen und Natur.Es handelt sich um die größte Goldmine Lateinamerika namens „Yanacocha“, die erweitert werden soll. , zudem gibt es landestypische Musik und Essen aus Peru.

Brisant: Über die Region in Cajamarca ist derzeit der militärische Ausnahmezustand verhängt,

via Eimsbüttel – Vortrag über größte Goldmine Lateinamerikas – Hamburg – Hamburger Abendblatt.

powerd by www.chirimoyatours.com

 

Peru unterstützt deutsche Bewerbung um den Sitz des Green Climate Fund

Der Staats­sekre­tär im BMZ, Hans-Jürgen Beer­feltz, traf sich am 17.09  mit dem perua­nischen Vize-Umwelt­minister, Gabriel Qui­jandría Acosta, in Berlin. Staatssekretär Hans Jürgen Beer­feltz dankte dabei der perua­nischen Regie­rung für ihre Un­ter­stüt­zung  der deutschen Be­wer­bung (für Bonn)  als den Sitz des Green Climate Fund (GCF) .

Durch den Fond wird ein grosser Teil der Gelder gesteuert den die Industrieländer für den Klimaschutz und die Anpassungen daran zurverfügung stellen.

Der BMZ Staats­sekre­tär lobte Rolle und die Er­folge des jungen Um­welt­minis­teriums bei der Ge­stal­tung und Kon­so­li­die­rung der perua­nischen Umwelt­politik. “
Z.B. würden Umweltverträglichkeitsprüfungen im Bergbau nun vom Umweltministerium vorgenommen.

Mehr Infos beim BMZ:

Peru unterstützt deutsche Bewerbung um den Sitz des Green Climate Fund (der dann in  Bonn sein soll).

Zusatzinfos über Peru und was das BMZ in Peru unternimmt.
http://www.bmz.de/de/was_wir_machen/laender_regionen/lateinamerika/peru/index.html

Wer Peru individuell selber erleben möchte:
Peru Reiseinfos und Programme   www.chirimoyatours.com

 

English: Hans-Jürgen Beerfeltz, State Secretar...
English: Hans-Jürgen Beerfeltz, State Secretary of German Ministery of economic collaboration (Photo credit: Wikipedia)

 

 

 

 

 

Mistura 2013 in Lima

Hier ein Link zum Program  auf spanisch.

http://mistura.pe/tab_agenda_web/#

und den Guide zur Mistura 2013!

http://mistura.pe/wp-content/uploads/2013/09/Gu%C3%ADa-Mistura-2013.pdf

Mistura! Todos ReUnidos.

English: Mistura's logo. Español: Logo de Mistura.
English: Mistura’s logo. Español: Logo de Mistura. (Photo credit: Wikipedia)

 

Titikakasee Umweltbelastung, Treffen von Boliviens und Perus Umweltminister in Puno

Die Umweltminister beider Länder werden am Montag 17 in Puno ankommen uns sich am einem Forum über die Kontamination des Titikakasees beteiligen

Besorgt über die ökologische Situation des Titicaca-Sees, fördert die Kongressabgeordnete Claudia Coari Mamani das Internationale Forum: „Prävention und Wiederherstellung der Umwelt des Titicaca-Sees und seiner Nebenzuflüsse“.

Grund für die Verabschiedung des Gesetzes 29.906, die Promulgation
Beteiligt sind  Umweltminister von Peru, Manuel Pulgar Vidal und José Antonio Gutierrez Zamora, der Minister für Umwelt und Wasser des offiziellen Vielvölkerstaates  Bolivien.

Nach der Kongressabgeordneten Coari Mamani, präsentieren beide Umweltsektor Behörden die Leitlinien und Kriterien für die Entwicklung von Projekten und Aktionen zur vollständigen Wiederherstellung der geschädigten Umwelt des Titicaca-Sees, neben einer Vorlage von Vorschlägen und Umwelt Performance-Ziele der Unternehmen, die im der multisektoralen Kommission beteiligt sind unter ständigem Vorsitz des Ministeriums für Umwelt von Peru.

Nach jeder Präsentation der Heads of Environment Portfolio, beteiligten Diskussionsteilnehmer Institutionen wie der National University der Altiplano, Puno Regionalregierung, Special Project und den Titicacasee Titicacasee binationale Behörde eingeladen.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei der Internationalen Forum wird auch an die lokalen Behörden von den Provinzen und Distrikten der Region, Basisorganisationen und öffentliche und private Institutionen.

Die Veranstaltung wird in der Großen Halle der Universidad Nacional del Altiplano von Puno gehalten werden, von 9:00.

 

khk

Peru gegen Argentinen, de vida o muerte – deportes | Perú 21

Peru gegen Argentinien das Fussballspiel des Jahres in Peru.

Mehr Info auf:
El Perú vs Argentina, de vida o muerte – deportes | Perú 21
.

Infos powered by Veranstalter von Peru Reisen         www.chirmoyatours.com

 

Title page of a 1929 edition of El Perú
Title page of a 1929 edition of El Perú (Photo credit: Wikipedia)

400 Jahre alte Kirche im Norden von Peru von Erdbeben beschädigt.

 

Nord Peru:
Eine der ältesten Kirchen in Peru bei Lambayeque / Olmos von mittlerem  Erdbeben beschädigt.

Mehr auf:
Sismo daña iglesias de 400 años de antigüedad en Perú.

Official seal of Lambayeque Region

 

LAN stellt am Freitag, 7. September, die Technik um – TouristikPresse.net

Die Fluggesellschat LAN stellt am Freitag, 7. September,ab der Nacht die Technik um – Nachrichten – TouristikPresse.net.

Am 7ten bis zum 9ten September gibt es Einschränkungen bei der Fluggesellschaft LAN, aufgrund einer weitgehenden weltweiten EDV Umstellung.