Peru Cajamarca Conga, Regierung spricht wieder mit Regionalregierung über Goldminen Projekt.

Peru Regierung will Gespräche zu Conga wieder aufnehmen Die peruanische Regierung will diese Woche erneut mit der Regionalregierung von Cajamarca über die Durchführung des umstrittenen Bergbauprojekts Conga sprechen. Dies gab Umweltminister Manuel Pulgar Vidal am Montagabend bekannt. An den Gesprächen werden auch der gegen das Projekt opponierende Chef der Regionalregierung von Cajamarca, Gregorio Santos sowie der Bischof Miguel Cabrejos und der Priester Gastón Garatea teilnehmen, so der Minister.

viaBlickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.

Im folgenden ein in deutsch übersetzter Auszug aus:

http://www.larepublica.pe/12-11-2012/c-vivimos-una-conflictividad-propia-de-los-paises-en-crecimiento

Der Minister manuel-pulgar-vidal hat sich entschieden, in Sonntag zu arbeiten. Weil es ihn interessiert, vom zukünftigen Nationalen Umweltbescheinigungsdienst zu sprechen, weil er sich bewusst ist, dass die Bevölkerung nach Conga („damit sond wohl die Ereignisse gemeint“ ‚Anmerkung der Übersetzung)   an die Studien des Umwelteinflusses, und weil es ihn (den Minister) interessiert, wieder Licht in die Geschehen zu lassen, was die Regierung macht, um die Sachen in Cajamarca zu verbessern.

Sie haben im Kongress die Schöpfung des Nationalen Umweltbescheinigungsdienstes für die Nachhaltigen Investitionen vorgeschlagen. (Senace). Warum?

Für die Umwelt bestrebungen ist das  wichtigste und spezialisierte Instrument das Studium des Umwelteinflusses (EIA), weil das ein vorbeugendes Instrument ist. Seit 1991 ist der EIA von jedem Sektor genehmigt. Die Frage ist, warum die Umweltministerium dieses nicht druchführt, die ja die spezialisierte Autorität ist.
(Anm. diese Frage ist sicher nur rethorisch)

Zugeschrieben im Minam, wäre der Senace diese Einrichtung, die, mit seinem technischen Fassungsvermögen, Glaubwürdigkeit und Vertrauen erzeugt, weil der EIA (Unwelteinflussstudie) nicht nur das Ziel hat von erreichen, dass sich die Umweltbeeinträchtigungen einschränken, minimisieren oder Unkehren, sondern auch  Vertrauen erzeugen.

Einer der größten Fragen ist in Bezug auf Conga   ist genau die, dass der Minam am EIA nicht teilgenommen hat.
 
So ist er. Das Bürgertum hat gefordert, dass der Minam ein größeres Eingreifen hat. merkwürdigerweise  2008, – wenn das Ministerium geschaffen wurde – es eine Kommission gegeben hat, die das diskutiert hat, aber es keine politische Willenskraft gegeben hat, damit der Minam die Veranwortung für die EIA hatt. Die Diskussion war nicht leicht, aber wir haben die Rückendeckung des Präsidenten für diese Initiative  und warten jetzt, dass sie vom Kongress genehmigt ist.

Diese Änderung ist eine Reaktion auf das Gonga Geschehen  (Anmerkung bis erstes Halbjahr 2012) und was dann?
 
Alle Änderungen, die vorgeschlagen werden und die zum Bericht der MultiSektorenkommission 189 gehören, gehen aus einem politischen Wunsch hervor, die Stücke anzupassen, um zu vermeiden, dass sich die Konflikte wiederholen, größeres Vertrauen zu erzeugen und einen der Hauptpunkte  vom Staat zu stärken, der die Umweltbestrebungen sind sind. Wir könnten ja sagen, das wird mit Conga (Anmerkung. Newmont Mining in Cajamarca und die Yanacocha Goldmine)  und mit der Lage der Konfliktsituationen im Allgemeinen verbunden.

Und noch ein Blog zur Frage des Golminenkonfliktes der Regierung vom Peru in Cajamarca (Congo, Yanococha, Newmontmining und Regionalregierung).

http://lamula.pe/2012/11/12/gobierno-reanudara-dialogo-en-cajamarca/clalexl

Vortrag über größte Goldmine Lateinamerikas – Hamburg –

Es geht um „Gold oder Wasser

“ – unter diesem Motto lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Markus-Hoheluft , Heider Straße 1,  den 21. September 2012 um 18.30 Uhr, zu einem Vortrag mit Diskussion ein. Auch Hamburg hat eine große lateinamerikanische Gemeinde. Auswirkungen für Menschen und Natur.Es handelt sich um die größte Goldmine Lateinamerika namens „Yanacocha“, die erweitert werden soll. , zudem gibt es landestypische Musik und Essen aus Peru.

Brisant: Über die Region in Cajamarca ist derzeit der militärische Ausnahmezustand verhängt,

via Eimsbüttel – Vortrag über größte Goldmine Lateinamerikas – Hamburg – Hamburger Abendblatt.

powerd by www.chirimoyatours.com

 

Umstrittenes Goldminen-Projekt in Peru | Conga – Newmont Mining | Conga no va | Proteste gegen weltgrößte Mine

Hier  ein Artikel über das Newmont Mining Goldminenprojekt, bei Celendin Cajamarca, bei den Protesten hatten Militärs und Polizei vor kurzem 5 Peruaner erschossen. Infos zur Haltung des Präsidenten und der jetzt nach den tödlichen Protesten erfolgten Regierungsumbildung. Pünktlich erschienen zu den Nationalfeiertagen um den 28.Juli (Fiestas Patrias) in Peru.

(weiter unten noch ein paar Bilder zum Themenkomplex presented by http://www.chirimoyatours.com).

Hier das MP3 zum Artikel:
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/07/28/dlf_20120728_1344_10286006.mp3

Der Artikel
Umstrittenes Goldminen-Projekt in Peru – Proteste gegen weltgrößte Mine führen zu | Eine Welt | Deutschlandfunk
.

Desfile Parade zu den Fiestas Patrias in Lima Peru
Lokale Parade zu den Fiestas Patrias Peru, in Lima. mit der Fahne von Peru.
H2O Cajamarca Graffiti in Lima ("Conga no va" gegen Contamination der Lebensgrundlage)
Für Wasser und gegen Conga Goldmine bei Cajamarca Protest Grafiti in Lima.
Vor der gossen Eskalation im Juli 2012.
Imagen "Conga no va"
Graffiti Spray Bild im Zentrum von Lima, Conga no va im Zentrum von Lima.
Stichworte ‚Cajamarca, Conga, Newmont Mining, Goldminen, Yanacocha,

#conga #walls… Karikatur zur Konfrontation beim Goldminen Projekt

Link zu einer Karikatur pasend zur politisch sozialen Lage in Cajamarca
zum Konflikt um das Conga Gold- oder vielleicht besser Geldminen Projekt von Newmont Mining und der peruanischen Regierung.

Asco de Gobierno   –  Los Mata y No   >>  auf dieser Seite  #conga #walls….

Desweiteren einige Fotos zu Cajamarca, den Coldminen und ein Foto des grössten Karnevals in Peru natürlich in Cajamarca.

Gold-mine "Yanacocha" bei/ near Caja...
Gold-mine „Yanacocha“ bei/ near Cajamarca (Peru) (Photo credit: Wikipedia)

English: Flag of Cajamarca, Peru. Español: Ban...

Demonstration gegen die Politik und das Conga Newmont Mining Projekt
Sozialer Protest gegen Umweltverschmutzung, Newmont Mining und dessen Conga Minen Projekt bei Cajamarca. Die roten Fahnen hier in Lima erinneren irgendwie an den Leuchtenden Pfad.
H2O Cajamarca Graffiti in Lima ("Conga no va" gegen Contamination der Lebensgrundlage)
Für Wasser und gegen Conga Goldmine bei Cajamarca Protest Grafiti in Lima.
Vor der gossen Eskalation im Juli 2012.
Grafiti in Lima Thema Pacha Mama Conga (Cajamarca und das Newmont Mining Projekt Conga.)
Protest Grafiti im Zentrum von Lima zum Thema Cajamarca und das Newmont Mining Projekt Conga. „Pacha Mama“ „Konflikt der Bergbauern um Wasser, Kultur und Lebensraum.
 Karneval von Cajamarca
Carnaval de Cajamarca im Norden von Peru
Der Karneval von Cajamarca ist eines der grössten Feste in Peru, von Versicherungen, Banken und Polizei nimmt alles teil, bis auf die Minengesellschaften die nur die Stadt mit „Trinkgeld“ sponsern.

Peru Reisen www.chirimoyatours.com

Demostrationen in Lima gegen die jetzige Conga Politik der Regierung von Peru.

Demostrationen gegen die derzeitige Politik der konfrontation im Conga Newmont Mining Konflikt, auch in Lima Miraflores.

Demonstration gegen Conga und die staatliche Gewalt in diesem Konflikt.

Demonstration gegen die Politik und das Conga Newmont Mining Projekt
Sozialer Protest gegen Umweltverschmutzung, Newmont Mining und dessen Conga Minen Projekt bei Cajamarca.

„die roten Fahnen wecken ungute Erinnerungen.“

H2O Cajamarca Graffiti in Lima ("Conga no va" gegen Contamination der Lebensgrundlage)
Für Wasser und gegen Conga Goldmine bei Cajamarca Protest Grafiti in Lima.
Vor der gossen Eskalation im Juli 2012.

Posted from WordPress for Android