15te Runde der Friedensgespräche ohne Fortschritt beendet / Erstmalig ohne gemeinsame Verlautbarung

Kuba / Havana                             Shortlink zum Artikel   http://wp.me/p1psm9-13t

Friedensgespräche FARC – Regierung von Kolumbien.
Nachdem über Garantien für eine Militärische Auflösung der FARC und der politischen Teilhabe diskutiert wurde gab es keine Fortschritte und auch keine gemeinsame Verlaufbarung über den nächsten Termin.

www.vanguardia.com/actualidad/colombia/229427-gobierno-y-farc-cierran-ronda-de-dialogos-entre-reproches-y-sin-avances

Termina ciclo 15 de diálogos de paz sin acuerdo sobre participación política.

 Las conversaciones continuaron hoy en el Palacio de Convenciones de la Habana entre los equipos negociadores, que en las últimas semanas discutieron los derechos y garantías de la oposición y los movimientos que puedan surgir de un eventual acuerdo de paz y la desmovilización de las Farc, los mecanismos de participación ciudadana.Ante el hecho de no poder llegar al esperado acuerdo y un día después de que el Gobierno  le reclamara a los negociadores de las Farc más compromiso y celeridad para llegar a acuerdos concretos, los insurgentes rechazaron tener responsabilidad en el ritmo lento de las conversaciones de paz.

http://chamo007.wordpress.com/2013/10/13/negotiations-end-in-stalemate-cmm457/

English: Interior of the Cathedral of Havana, ...
English: Interior of the Cathedral of Havana, Havana, Cuba (Photo credit: Wikipedia)
English: Map of Havana, Cuba (1888), showing 3...
English: Map of Havana, Cuba (1888), showing 3 harbors. Deutsch: Karte von Havanna, Kuba (1888), mit 3 Hafen. (Photo credit: Wikipedia)

Der Friedensprozess zwischen FARC und Regierung Kolumbiens tritt in eine entscheidende Phase.

Trotz tödlicher Verluste auf beiden Seiten werden die Friedensgespräche fortgesetzt.

19 Soldaten wurden 20.07 von der Farc getötet.
Darauf kündigt der Präsident an die Ofensive gegen die FARC auszuweiten.
Am selben Tag kamen bei Auseinandersetzungen 6 FARC-Kämpfer und 4 Soldaten im Süden Kolumbiens ums Leben.
Die Friedensgespräche sollen aber fortgesetzt werden.

http://www.sueddeutsche.de/politik/nach-blutigen-kaempfen-kolumbien-will-kampf-gegen-farc-rebellen-verstaerken-1.1727230

Eine Zusammenfassung von Informationen über die FARC aus Wikileads:
http://www.npla.de/de/poonal/4362-wikileaks-offenbart-quellen-der-us-botschaft-aus-den-1990ern

Bericht über die Versuche der FARC eine Luftabwehr aufzubauen:
http://www.eltiempo.com/justicia/farc-fabricaron-un-misil-artesanal_12961383-4

Hier wird die Wiederaufnahme der Friedensgespräche am 28.Juli  gemeldet. Und über die Freilassung des US Bürgers der als Soldat gefangen gehalten wird.
http://derstandard.at/1373513227279/FARC-will-gefangenen-US-Soldaten-freilassen

http://cienciaseminal.com/2013/08/02/las-farc-se-volveran-partido-politico/

 

Die „Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens“ =FARC  wurde 1964 gegen die Gewalt der Militärs und  Grossgrundbesitzer gegen die Linke in Kolumbien gegründet. Seit 2012 ist diese südamerikanische Rebellengruppe in einem Friedensprozess in Havana mit der Regierung von Kolumbien.

Kolumbien – Regierung und FARC – Einigung bei Landreform

>>  Regierung und Farc einigen sich auf Landreform

Havanna (RPO).  26.05.2013 – 20:46 Die kolumbianische Regierung und die linken FARC-Rebellen haben sich bei ihren Friedensverhandlungen in Kuba über eine Landreform geeinigt.

Eine der ersten Meldungen über die Einigung in DE kam über RPO.Mehr auf Nachrichtenquelle
Ergebnisse bei den Verhandlungen über die Landreform RPO

 

>> Kolumbien Friedensprozess Einigung in der Frage der Landreform

Die Verhandlungen zwischen Kolumbiens Regierung und den Farc-Rebellen haben eine wichtige Hürde genommen: In der Frage der Landverteilung gab es eine Einigung.

 

via
Farc: Regierung und Farc einigen sich auf Landreform | Politik | ZEIT ONLINE.

 

 

 

 

FARC guerrilla actions 1998-2005
FARC guerrilla actions 1998-2005 (Photo credit: Wikipedia)

 

Kolumbien: Schwierige Friedensgespräche mit FARC Info Stand 19ter April

Vertretter der FARC sagt sie transportieren und handeln nicht mit Kokain.
http://www.upi.com/Top_News/World-News/2013/03/18/FARC-Were-too-serious-to-traffic-cocaine/UPI-33171363629920/

Themenverwandt kurzes zwischen Video.
Falco – Mutter der Mann mit dem Koks ist da por goldrausch

http://www.elperiodico.com/es/noticias/internacional/colombia-quiere-someter-los-acuerdos-con-las-farc-una-consulta-popular-2358756

Nun endlich auch Gespräche mit der ELN und nicht nur mit der FARC
Friedensprozess FARC – Kolumbien: Präsident Santos will auch mit ELN sprechen

Präsident Juan Manuel Santos hofft auf eine Ausweitung der Friedensgespräche.
Außer mit den Farc-Rebellen, mit denen auf Kuba ein Dialog in Gang ist, hofft er, lieber früher als später auch mit der Guerillagruppe ELN Gespräche aufzunehmen.  de.radiovaticana.va/news/2013/04/09/kolumbien:_santos_will_auch_mit_eln_sprechen/ted-681001

Noch weitere interessante Infos aber etwas älter:

FARC Friedensprozess Kolumbien Stand 3ter April 2013: Medien
Kolumbien: Schwierige Friedensgespräche 16 03 2013SENDUNG: Ö1 Morgenjournal, Samstag, 16. März 2013, 7:00 Uhr / Ö1 zum Nachhören
Seit fast 50 Jahren tobt in Kolumbien ein bewaffneter Konflikt zwischen der Regierung und linksgerichteten Guerilla-Gruppen. Der jetzige Präsident Juan Manuel Santos hat die ehrgeizigen Pläne, dem jahrzehntelangen Krieg ein Ende zu
viaKolumbien: Schwierige Friedensgespräche | Ulla Ebner.

Kolumbien
Interamerikanische Menschenrechtskommission streicht Kolumbien von schwarzer Liste

Zum ersten Mal seit 12 Jahren steht Kolumbien nicht mehr auf der schwarzen Liste der Interamerikanischen Menschenrechtskommission CIDH, die Nationen mit besonders gravierenden Menschenrechtsverletzungen beinhaltet. Dagegen bleiben Kuba, Venezuela und Honduras Mitglied der „schwarzen Liste“.

Kolumbien nicht mehr auf schwarzer Liste:
www.blickpunkt-lateinamerika.de/nachrichten/msgf/kolumbien%3A_interamerikanische_menschenrechtskommission_streicht_kolumbien
von_schwarzer_liste.html

English: The President Santos entering to the ...
English: The President Santos entering to the pentagon, when he was minister of defense of Colombia (Photo credit: Wikipedia)

Kolumbien – Kuba (Havana): FARC verkündet einseitigen Waffenstillstand, Regierung von Kolumbien skeptisch.

 News und Nachrichten Verweise zum einseitigen Waffenstillstand der FARC

Beitrag aus Kolumbien in spanisch:     http://www.elnuevosiglo.com.co/“dialogo“ ei-habana-van-con-buen-ritmo-farc.html

Auszug:
Die FARC  haben erklärt, dass die Verhandlungen mit der nationalen Regierung „mit gutem Rhythmus vorrücken“, nachdem der zweite Tag der Friedensverhandlungen  in Havanna begonnen hat, und eine einseitige Feuereinstellung seitens der FARC  Rebellen in Kraft trat.
Die Abgeordneten beider Teile haben den zweiten Tag der Verhandlungen bei „geschlossenen“  Türen, begonnen in einem Saal des „Palacio de Convenciones“ in  Havanna unter Ausschluss der Presse.
„Wir sagen ihnen, dass wir mit gutem Rhythmus, ein gutes Stück Weg vorankommen, und das auch das Volk teilhat an diesem Prozess der Konstruktion des Friedens“,
Dies hat der Guerillakommandant Jesús Santrich erklärt, der fast blind ist und mit einem Stock  in den Palast eintratt,  betreut von einer Guerilla.
Die vom kolumbianischen ex-Vizepräsidenten Humberto De La Calle angeführten Abgeordneten der Regierung, , sind eilig im Gebäude eingetreten, ohne Erklärungen in der Presse zu formulieren.Die Sitzung der Unterhaltungen dieses Dienstags hat etwa neun Stunden begonnen, nachdem eine einseitige Feuereinstellung der Partisanengruppe in Kraft trat, die zwei Monate dauern wird, gab am Montag der Chef der Abordnung der Farc, Iván Márquez bekannt.
Jedoch hat der Verteidigungsminister Kolumbiens, Juan Carlos Pinzón, Stunden später gesagt, dass die militärischen Kräfte seine Operationen gegen die Farc, die größte Guerillagruppe des Kolumbiens, mit etwa 9.200 Kämpfern fortsetzen würden, nachdem er etwas wiedergeholt hat, was der Präsident Juan Manuel Santos im Voraus erklärt hatte.

zum Beitrag aus Kolumbien in spanisch:     http://www.elnuevosiglo.com.co/“dialogo“ ei-habana-van-con-buen-ritmo-farc.html

auf deutsch auf Blickpunkt Lateinamerika.  Mit folgendem Auszug:

Kolumbien/Kuba   FARC verkündet Waffenstillstand
 Zu Beginn der zweiten Runde der Friedensgespräche zwischen den Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia FARC und der kolumbianischen Regierung hat Ivan Marquez von der FARC-Führung einen einseitigen Waffenstillstand angekündigt. Marquez gab am Montag in Havanna bekannt, dass die Rebellen der FARC vom 20. November bis 20. Januar jegliche Angriffe sowie Sabotageakte einstellen werden. „Dieser Schritt soll dazu beitragen, ein Klima des gegenseitigen Verstehens zu schaffen, das für einen Dialog notwendig ist“, erklärte Marquez zu Beginn der Verhandlungen. Kein Vertrauen in die FARCDie kolumbianische Regierung ließ sich durch diese Ankündigung nicht von ihrem Kurs abbringen. Wenige Stunden nach der Rede von Marquez machte Verteidigungsminister Juan Carlos Pinzon deutlich, dass die Regierung der FARC nicht traue. „Wir hoffen, dass die FARC ihr Versprechen hält

via Blickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.

bei Interesse weitere Zusatzinfos auf Indymedia.org
http://de.indymedia.org/2012/09/334707.shtml