FARC Friedensprozess Kolumbien Stand 3ter April 2013: Medienberichte.

Kolumbien
Nasa-Indigene halten Soldaten für 24 Stunden fest  (vom 02.04)

Eine Gruppe der Nasa-Indigenen hat am letzten Wochenende in der kolumbianischen Cauca-Region drei Soldaten für 24 Stunden festgehalten. Sie warfen den Militärs vor, einen ihrer Führer, Alvaro Chocue, in einem Feuergefecht mit Rebellen der Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (FARC) erschossen zu haben. Die drei Soldaten wurden erst frei gelassen, als sie dem Stamm der Nasa zusagten, den Tod von Alvaro Chocue genauestens zu untersuchen.#

Quelle:
http://www.blickpunkt-lateinamerika.de/nachrichten/msgf/kolumbien%3A_nasa-indigene_halten_soldaten_fuer_24_stunden_fest.html

—————————————————————————-

Gemeinsame Platform der Friedensverhandlunge der FARC mit der kolumbischen Regierung.

Sitio web oficial de la mesa de conversaciones para la terminación del conflicto Y la construcción de una paz estable y duradera en colombia… https://www.mesadeconversaciones.com.co/
——————————————–

The peace delegation of the Revolutionary Armed Forces of Colombia-People’s Army (FARC-EP) confirmed in this capital its commitment to ending the armed conflict in that country, while ruling out adapting the dialogue with the Government to fit the election campaign…..

Source:http://www.plenglish.com/index.php?option=com_content&task=view&id=1271721&Itemid=1
—————————————

Aus Mangel an Beweisen Verdächtige der Farc freigsprochen.

Das Oberste Gericht in der Stadt Cali hat fünf Mitglieder der FARC-Rebellengruppe aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Es sei nicht erwiesen, dass sie für den Mord am Erzbischof von Cali, Isaías Duarte Cancino, im März 2002 verantwortlich seien. Damit hoben die Richter ein Urteil der ersten Instanz auf, das die Rebellen 2011 für den Mord verurteilt hatte. Zu den fünf Verdächtigen gehört auch „Iván Márquez“,…

via Radio Vatikan 30.03.2013
Kolumbien: Aus Mangel an Beweisen.

———————————————————————————–

neuestes Komunique der FARC 3.04.

Colombia es un país con ex presidentes venenosos como alacranes, que aunque no pudieron ganar la guerra, tampoco permiten hacer la paz.

Las diatribas incendiaras de Uribe asperjan todos los días la sospecha de que quiere prolongar la guerra con la ilusión vana de que a través de ella tendrá seguridad jurídica. No quiere verse como Ríos Montt respondiendo ante los tribunales, lo cual es humano y comprensible, pero no se pueden ahogar crímenes de lesa humanidad bajo el estruendo de sonoridades bélicas. Ni siquiera sirven a ese propósito bancadas parlamentarias, ni cuotas de magistrados afines, ni efímeras condecoraciones gringas…..

Quelle:
http://pazfarc-ep.blogspot.com/2013/04/articulo-opinion-los-alacranes-por-ivan-marquez-delegacion-paz-farc-ep.html

 Iván Márquez.
Iván Márquez FARC Kolumbien

Andere Artikel von Interesse:

Fidel Castro war für atomaren Erstschlag:
https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/2012/10/14/50-jahre-kuba-krise-castro-fur-atomaren-erstschlag/

Friedensverhandlungen zwischen der FARC und der kolumbischen Regierung Stand Januar 2013

Hier gibts gegebenenfalls Basis Infos zur FARC.
Ein FARC Provil bei aljazeero, letzte Modifikation August 2012
http://www.aljazeera.com/news/americas/2008/07/20087304414709586.html

Dann Beiträge zur Entwicklung der Lage in Kolumbien und der Verhandlungen Dezember und Januar (2013)

Bombardierung von FARC Camp Dezember 2012
Es sind wohl mindestens 20 FARC Rebellen getötet worden.
http://derstandard.at/1353208127962/Kolumbiens-Armee-bombardiert-FARC-Camp-20-Tote

FARC kündigt einseitigen Waffenstillstand auf. (20.01.2013)
http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5jEwWt5-h6DUtc9APqN_NlSfNgYUw?docId=CNG.7cfc4a078a3e56ec701c0c2de0076bd7.71

Niederländische FARC-Kämpferin Tanja Nijmeijer gibt Interview für BBC hier das Orginal
und hier auf deutsch:
http://derstandard.at/1358305263407/In-Kolumbien-beeinhaltet-Politik-nun-einmal-Gewalt-

Rafael Mauricio Giron Ulchur wurde ermordet.

Beitrag auf spanisch
http://www.nasaacin.org/nuestra-palabra-kueta-susuza/5224-denuncia-nacional-e-internacional-del-asesinato-de-lider-indigena-rafael-mauricio-giron-ulchur-por-las-farc

Beitrag auf deutsch
http://www.blickpunkt-lateinamerika.de/hintergrund/msgf/kolumbien%3A_mitten_in_verhandlungen_zeigt_farc_ihr_brutales_gesicht.html

Bericht zur derzeitigen militärische Intensivierung  des Konfliktes zwischen FARC und Armee. während der Friedensverhandlungen. (01.02.2013)
http://www.nzz.ch/aktuell/international/verhandlungen-in-havanna–kaempfe-in-kolumbien-1.17976534

Staatspräsident von Kolumbien warnt vor Erpressung, FARC bietet Freilassung von Geiseln an.
http://orf.at/stories/2164696/

 

 

 

 

Kolumbien – Kuba (Havana): FARC verkündet einseitigen Waffenstillstand, Regierung von Kolumbien skeptisch.

 News und Nachrichten Verweise zum einseitigen Waffenstillstand der FARC

Beitrag aus Kolumbien in spanisch:     http://www.elnuevosiglo.com.co/“dialogo“ ei-habana-van-con-buen-ritmo-farc.html

Auszug:
Die FARC  haben erklärt, dass die Verhandlungen mit der nationalen Regierung „mit gutem Rhythmus vorrücken“, nachdem der zweite Tag der Friedensverhandlungen  in Havanna begonnen hat, und eine einseitige Feuereinstellung seitens der FARC  Rebellen in Kraft trat.
Die Abgeordneten beider Teile haben den zweiten Tag der Verhandlungen bei „geschlossenen“  Türen, begonnen in einem Saal des „Palacio de Convenciones“ in  Havanna unter Ausschluss der Presse.
„Wir sagen ihnen, dass wir mit gutem Rhythmus, ein gutes Stück Weg vorankommen, und das auch das Volk teilhat an diesem Prozess der Konstruktion des Friedens“,
Dies hat der Guerillakommandant Jesús Santrich erklärt, der fast blind ist und mit einem Stock  in den Palast eintratt,  betreut von einer Guerilla.
Die vom kolumbianischen ex-Vizepräsidenten Humberto De La Calle angeführten Abgeordneten der Regierung, , sind eilig im Gebäude eingetreten, ohne Erklärungen in der Presse zu formulieren.Die Sitzung der Unterhaltungen dieses Dienstags hat etwa neun Stunden begonnen, nachdem eine einseitige Feuereinstellung der Partisanengruppe in Kraft trat, die zwei Monate dauern wird, gab am Montag der Chef der Abordnung der Farc, Iván Márquez bekannt.
Jedoch hat der Verteidigungsminister Kolumbiens, Juan Carlos Pinzón, Stunden später gesagt, dass die militärischen Kräfte seine Operationen gegen die Farc, die größte Guerillagruppe des Kolumbiens, mit etwa 9.200 Kämpfern fortsetzen würden, nachdem er etwas wiedergeholt hat, was der Präsident Juan Manuel Santos im Voraus erklärt hatte.

zum Beitrag aus Kolumbien in spanisch:     http://www.elnuevosiglo.com.co/“dialogo“ ei-habana-van-con-buen-ritmo-farc.html

auf deutsch auf Blickpunkt Lateinamerika.  Mit folgendem Auszug:

Kolumbien/Kuba   FARC verkündet Waffenstillstand
 Zu Beginn der zweiten Runde der Friedensgespräche zwischen den Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia FARC und der kolumbianischen Regierung hat Ivan Marquez von der FARC-Führung einen einseitigen Waffenstillstand angekündigt. Marquez gab am Montag in Havanna bekannt, dass die Rebellen der FARC vom 20. November bis 20. Januar jegliche Angriffe sowie Sabotageakte einstellen werden. „Dieser Schritt soll dazu beitragen, ein Klima des gegenseitigen Verstehens zu schaffen, das für einen Dialog notwendig ist“, erklärte Marquez zu Beginn der Verhandlungen. Kein Vertrauen in die FARCDie kolumbianische Regierung ließ sich durch diese Ankündigung nicht von ihrem Kurs abbringen. Wenige Stunden nach der Rede von Marquez machte Verteidigungsminister Juan Carlos Pinzon deutlich, dass die Regierung der FARC nicht traue. „Wir hoffen, dass die FARC ihr Versprechen hält

via Blickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.

bei Interesse weitere Zusatzinfos auf Indymedia.org
http://de.indymedia.org/2012/09/334707.shtml

Aussagen der FARC „Frieden, der radikale sozioökonomische Reformen beinhaltet“ Amerika21.de

Rede von Iván Márquez im Verlaufe des Friedensprozesses für Kolumbien am 18. Oktober 2012 in Oslo.

hier klicken für mehr Infos:

„Frieden, der radikale sozioökonomische Reformen beinhaltet“ | Portal amerika21.de.

Auszug der Rede von Ivan Marquez:
„So ist die Landtitulierung nichts als eine Gesetzlichkeit, die das blutige Gesicht des vom Staatsterrorismus während Jahrzehnten praktizierten Landraubes waschen soll. Für einen Multi ist es angenehmer zu sagen, „Ich habe einen Minentitel“, als bezichtigt zu werden, für sein Förderungsprojekt paramilitärische Gruppen finanziert und eine Bevölkerung entwurzelt zu haben. Innerhalb dieser Dynamik mordet das Regime in Kolumbien nicht nur mit Kriegsoperationen, Paramilitärs und Auftragskillern, sondern auch mit seiner Wirtschaftspolitik, die durch Hunger tötet. Heute sind wir gekommen, um diesen metaphysischen Mörder, der der Markt ist, zu demaskieren, die Kriminalität des Finanzkapitals zu denunzieren und den Neoliberalismus als Henker der Völker und als Todesfabrikanten auf die Anklagebank zu bringen.“

via„Frieden, der radikale sozioökonomische Reformen beinhaltet“ | Portal amerika21.de.

————————

Aufstand der Verlierer
Im Süden Kolumbiens leben die Menschen im Kreuzfeuer von Miliz, Militär und Aufständischen.  Beitrag im Deutschlandradio Kultur Von Nils Naumann

hier klicken:
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/weltzeit/1907637/

Trotz der Friedensverhandlungen in Kolumbien nimmt die Gewalt in manchen Gebieten noch zu. In der Cauca-Region gerät vor allem die indigene Bevölkerung zwischen die Fronten. Sie widersetzt sich dem Terror, den Guerilla und Militär ausüben.

hier klicken:
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/weltzeit/1907637/

FARC guerrilla actions 1998-2005
FARC guerrilla actions 1998-2005 (Photo credit: Wikipedia)

FARC libera a periodista francés Romeo Langlois

Individuelle Südamerika Reisen
beim deutschsprachigem Veranstalter vor Ort:
www.chirimoyatours.com