Demostrationen in Lima gegen die jetzige Conga Politik der Regierung von Peru.

Demostrationen gegen die derzeitige Politik der konfrontation im Conga Newmont Mining Konflikt, auch in Lima Miraflores.

Demonstration gegen Conga und die staatliche Gewalt in diesem Konflikt.

Demonstration gegen die Politik und das Conga Newmont Mining Projekt
Sozialer Protest gegen Umweltverschmutzung, Newmont Mining und dessen Conga Minen Projekt bei Cajamarca.

„die roten Fahnen wecken ungute Erinnerungen.“

H2O Cajamarca Graffiti in Lima ("Conga no va" gegen Contamination der Lebensgrundlage)
Für Wasser und gegen Conga Goldmine bei Cajamarca Protest Grafiti in Lima.
Vor der gossen Eskalation im Juli 2012.

Posted from WordPress for Android

Peru: Menschen sterben bei Protesten gegen Bergbau – Juni Chronik

Chronik (Juni)  Bergbau Umweltkonflikt in Cajamarca

Tödliche Schüsse auf demonstrierende Bergbauern und „nur“ Feuerwerkskörper gegen Polizisten.

„Conga va oder Conga no va“ – „Sein oder nicht sein“ für die traditionelle Kultur der Bergbauern im Umfeld der US Newmont Minengesellschaft in Cajamarca.
Das dürfte dann auch bald für das Wirtschaftswachstum für Peru gelten nach dem ersten Handelsdefizit nach vielen Jahren.

Im Gegensatz zu den Drogenrevolutionären im Dschungel kommen die staatlichen Kräfte noch ohne tödliche Verluste davon. Die Verluste wären hier in Südamerika allerdings auch im Vergleich gegen die drohenden wirtschaftlichen Verluste des Staates unerheblich.

Chronik (Juni)
der zunehmenden Eskalierung eines postkolonialen Konfliktes bei Cajamarca (Peru/Südamerika)

3ter Juli 2012
Der Notstand gilt in  den Provinzen Celendín, Hualgayoc und Cajamarca.
(Provincias sind in Peru annähernd mit bundesdeutschen Landkreisen oder Regierungsbezirken zu vergleichen) Notstand in Peru: Drei Menschen sterben bei Protesten gegen Bergbau – SPIEGEL ONLINE.

4ter Juli 2012
–  Ein Toter und 20 Verletzte in Bambamarca bei Cajamarca.
– Die katholische Kirche fordert die Wiederaufnahme des Dialoges.
– Newmont Mining ist schweigend im Hintergund und bringt das Land indirekt in die Wirtschaftskrise.
– Nach Presseaussagen wurde auf die Polizei nicht mit Waffen geschossen.

Es gab einen

5ter Juli 2012

Lima  – „Angesichts der bedauerlichen Ereignisse des 3. Juli appelliert die Bischofskonferenz von Peru (CEP) erneut an alle rteien des Konflikts mit der Bitte um Verzicht auf Gewalt … Gewalt ist kein Mittel zur Durchsetzung der Ziele einer Gemeinschaft oder eines Volkes“ http://www.fides.org/aree/news/newsdet.php?idnews=30543&lan=deu

6ter Juni Demonstrationen gegen Conga und die Politik des Staates.

Demonstration gegen die Politik und das Conga Newmont Mining Projekt
Sozialer Protest gegen Umweltverschmutzung, Newmont Mining und dessen Conga Minen Projekt bei Cajamarca.

Demonstration gegen Conga und die staatliche Gewalt in diesem Konflikt.

Demonstrationen in Lima gegen die staatliche Konfrontation bei dem Conga Newmont Mining Umweltkonflikt. bei Cajamarca.

———————-

Der Präsident spielt den harten Rechten in die Hände
Humala in der Falle
Kommentar in der TAZ
„Perus Präsident Ollanta Humala verrennt sich immer mehr. Vier Tote an zwei Tagen und die brutal-blamable Festnahme von Marco Arana, Perus profiliertestem Umweltschützer“
Quelle TAZ. http://www.taz.de/Kommentar-Proteste-Peru/!96765/

José Luis Silva Martinot neuer Minister für Wirtschaft und Tourismus in Peru

Warum gibt es denn noch immer kein eigenes Tourismus Ministerium?? in Peru mfg aus Lima.

Amplify’d from www.elprofesional.com.pe
José Luis Silva Martinot
José Luis Silva Martinot será el nuevo ministro de Comercio Exterior y Turismo
Sucesor de Eduardo Ferreyros fue presidente de ADEX entre 2007 y 2009. Confirmó que Ollanta Humala le hizo el pedido

Se acabó el misterio. Tras semanas de especulaciones y dudas, hoy se supo que el sucesor de Eduardo Ferreyros en el Ministerio de Comercio Exterior y Turismo (Mincetur) será José Luis Silva Martinot, ex presidente de la Asociación de Exportadores (ADEX).

Destacó que el designado Premier de la República, Salomón Lerner Ghitis le aseguró que „tendrá toda la libertad de designar a su gente para que lo ayude en el cargo“.

Fuente: La República/RPP
Foto: RPP

Read more at www.elprofesional.com.pe