Marsch gegen den stillen Genozid der einheimischen Bevölkerung im Chaco von Argentinien

Diesen 13ten Oktober  findet der

Marsch gegen den stillen Genozid der einheimischen Bevölkerung im Chaco von Argentinien statt.

Der Verband der Organisationen von der Basis Chaco  (FOB) untermimmt an diesem Donnerstag dem 13ten den zweiten Marsch gegen den stillen Genozid in der Stadt Resistencia mit der Anwesenheit von Hunderten von Einheimischen Einwohnern mit Ursprung  von Quitilipi, Machagay und Colonia, neben der Anwesenheit einer Delegation von Corzuela.In beiden Organisationen Chaco sektorübergreif  gegen Einstellung wie CUBa MTR,  die Teresa Rodrigues Bewegung und und CCC kommen auch Sitechs schließen sich dem Marsch um 8 Uhr an, bis zum Regierungsgebäude, wo rechnet mit einer großen Veranstaltung mit anschließendem Aufenthalt, bis die Behörden zu Sie „empfangen“ hören. Zu den Hauptanliegen in Quitilipi gehört die Unterernährung  mit 52 Prozent, aber die Behörden werden von Insidern gegeben entsteht.
Nahrung, Arbeit, Wohnen und gesundheitsbezogene Bedürfnisse  und Beschwerden sind mehr von der Bevölkerung zu hören.
……

„Bandera FOB“

FOB: Este 13 marchamos contra el genocidio silencioso de los pueblos originarios en Chaco La Federación de Organizaciones de Base Chaco realizará este jueves 13 la segunda marcha contra el genocidio silencioso en la ciudad de Resistencia con la presencia de cientos de originarios de las ciudadesdes de Quitilipi, Machagay, y Colonia Aborigen, ademas de […]

über Argentina_Chaco: Marchamos contra el genocidio silencioso de los pueblos originarios — Red Latina sin fronteras

Merken