Peru erschwert die Aufklärung der Morde im Rahmen der Congo und Xtra Minen Proteste

 

Die Prozesse der Untersuchungen der Morde wurden an weit entfernte Staatsanwaltschaften übergeben.

Abgesehen davon stellt sich die Frage wie der Staat dann gegen die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung in Cajamarca das Minenprojekt Conga von Newmont Mining dann trotzdem noch durchsetzen wird. Mit demokratischen Mitteln ist das wohl nicht mehr möglich.
Zur Zeit gibt es in der Presse vereinzelt Stimmen die die Absetzung des demokratisch gewählten Regionalpräsidenten Santos fordern. 

Mehr Infos:
Aufklärung der Erschiessungen im Rahmen der Minenproteste von Conga und Xstrata wird durch örtliche Entfernung der Prozessorte erschwert.  Tageszeitung junge Welt
.

View on Cajamarca (Peru) Blick vom Hausberg Cajamarcas, Santa Apolonia (Photo credit: Wikipedia)

Aerial view of Cajamarca, Peru Català: Vista a...
Aerial view of Cajamarca, Peru Català: Vista aèria de Cajamarca (Photo credit: Wikipedia) , Diesmal Blick auf den Hausberg Cajamarcas. (rechts dahinter die Plaza de Armas). Die Sicht geht quasi von eimem Stadtrand zum anderen Stadtrand der vom Goldminenprojekt und den Protesten geplagten Stadt.

Indianer realisieren Teil-Entmilitarisierung ihres Gebietes in Kolumbien (FARC + Staatliches Militär)

„Am 17.07.hatten nach Angaben der Nachrichtenagentur TeleSur rund 5.000 Indigene die in der  Kleinstadt Toribio (Provinz Cauca) stationierten ca. 100 Soldaten von ihrem Stützpunkt auf dem Hügel Berlin vertrieben. Santos bezeichnete die Aktionen als „inakzeptabel“ und kündigte eine Verstärkung der Truppen an. „Als Präsident aller Kolumbianer verurteile ich dieses Vorgehen aufs Schärfste und rufe entschieden dazu auf, diese Kampfhandlungen einzustellen“, so der Präsident weiter.“

Mehr in
Blickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.