Fidesdienst – SüdAMERIKA/KOLUMBIEN – Katholische Glaubensgemeinschaft in Cucuta gedenkt des am 11. August ermordeten Pfarrers

Santa Maria Madre de Dio in der Gemeinde Los Patios (Cucuta, Kolumbien) ihres am 11. August ermordeten Pfarrers Pablo Emilio Sanchez Albarracin gedenken. Nach dreitägigen Todeskampf erlag der Pfarrer den Verletzungen, die ihm seine Mörder bei dem Einbruch in das Pfarrhaus beigefügt hatten.

Fidesdienst – AMERIKA/KOLUMBIEN – Katholische Glaubensgemeinschaft in Cucuta gedenkt des am 11. August ermordeten Pfarrers. (Artikel vom 17.08.2012)

Imagen Satelital de Cúcuta
Imagen Satelital de Cúcuta (Photo credit: Wikipedia)

Mit einer Messe wird die Pfarrgemeinde Santa Maria Madre de Dio in der Gemeinde Los Patios (Cucuta, Kolumbien) ihres am 11. August ermordeten Pfarrers Pablo Emilio Sanchez Albarracin gedenken. Nach dreitägigen Todeskampf erlag der Pfarrer den Verletzungen, die ihm seine Mörder bei dem Einbruch in das Pfarrhaus beigefügt hatten.

Fidesdienst – AMERIKA/KOLUMBIEN –

Bandera de Cúcuta, Colombia.

Mapa relieve Cúcuta, Colombia

Spirituelles Oberhaupt einer indigenen Nasa Gemeinde getötet in Kolumbien, Dept. Cauca Lizandro Tenorio Troche Blickpunkt Lateinamerika

Seit Juli protestieren zehntausend Indigenas gegen die Militarisierung bzw. für eine Demilitarisierung ihres Teritoriums durch FARC, Paramilitärs und Militärs.    mehr unter
Cauca  Lizandro Tenorio Dept. Cauca ermordet Blickpunkt Lateinamerika

http://www.lmcordoba.com.ar/nota.php?ni=101660

präsentiert von Chirimoya Tour Lima Peru

FARC guerrilla actions 1998-2005
FARC guerrilla actions 1998-2005 (Photo credit: Wikipedia)
FARC guerrilla actions 1998-2005 (Photo credit: Wikipedia)

Kolumbien Cauca – Toribio. Rückeroberung von Sendestation des Militärs fordert 28 Verletzte Indianer.

Das Drama geht weiter,

Die Rückeroberung einer Sendestation auf dem Berg Berlin in Toribio im Departamento Cauca fordert 28 Verletzte Indianer. Die Indianer hatten im Rahmen ihrer Demilitarisierungspolitik den Sendestützpunkt entmilitarisiert.

„Servindi » Colombia: Continúa el drama de los indígenas de convivir con las fuerzas del orden y las FARC | Servicios en Comunicación Intercultural Servindi“

Die Indianer bestehen auf ihre Autonomie und möchten ihre Heimat demilitarisieren und haben auch schriftlich ihre Forderungen an die FARC und das Militär übermittelt.

Hier die Orginalquelle auf Spanisch zur Rückeroberung durch das kolumbianische Militär
Servindi » Colombia: Continúa el drama de los indígenas

Wappen von Kolumbien auf Chirmoya Tours Reise Blog
Das Wappen von Kolumbien ist das staatliche Hoheitszeichen, das zusammen zusammen mit der Fahne und der Nationalhymne, die Symbole des Vaterlandes präsentieren. (Symbolos Patria).
Das aktuelle Emblem hat seinen Ursprung aus dem Jahre 1834 der Epoche des „kolumbianischen“ Präsident der „Republik der Neuen Granada“ General Francisco De Paula Santander.

Kolumbien ein Indianer bei Auseinandersetzungen mit Militär getötet – BBC Mundo

Artikel der BBC auf englisch

BBC Mundo – Últimas Noticias – Colombia: un indígena muerto en zona de enfrentamientos con el ejército.

Stichwörter: Cauca , BBC, South America, FARC, Kolumbien, Colombia,

Indianer realisieren Teil-Entmilitarisierung ihres Gebietes in Kolumbien (FARC + Staatliches Militär)

„Am 17.07.hatten nach Angaben der Nachrichtenagentur TeleSur rund 5.000 Indigene die in der  Kleinstadt Toribio (Provinz Cauca) stationierten ca. 100 Soldaten von ihrem Stützpunkt auf dem Hügel Berlin vertrieben. Santos bezeichnete die Aktionen als „inakzeptabel“ und kündigte eine Verstärkung der Truppen an. „Als Präsident aller Kolumbianer verurteile ich dieses Vorgehen aufs Schärfste und rufe entschieden dazu auf, diese Kampfhandlungen einzustellen“, so der Präsident weiter.“

Mehr in
Blickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.

Fidesdienst – AMERIKA/KOLUMBIEN – Justizreform: Bischöfe sind enttäuscht

2012-06-27

AMERIKA/KOLUMBIEN – Justizreform: Bischöfe sind enttäuscht

segnala invia articolo stampa drucken stampa preferiti

Bogotà (Fidesdienst) – Das bischöfliche Büro für Beziehungen zum Staat der kolumbianischen Bischofskonferenz beurteilt die im Land auf den Weg gebrachte Justizreform negativ.

viaFidesdienst – AMERIKA/KOLUMBIEN – Justizreform: Bischöfe sind enttäuscht.