Peru Cajamarca Conga, Regierung spricht wieder mit Regionalregierung über Goldminen Projekt.

Peru Regierung will Gespräche zu Conga wieder aufnehmen Die peruanische Regierung will diese Woche erneut mit der Regionalregierung von Cajamarca über die Durchführung des umstrittenen Bergbauprojekts Conga sprechen. Dies gab Umweltminister Manuel Pulgar Vidal am Montagabend bekannt. An den Gesprächen werden auch der gegen das Projekt opponierende Chef der Regionalregierung von Cajamarca, Gregorio Santos sowie der Bischof Miguel Cabrejos und der Priester Gastón Garatea teilnehmen, so der Minister.

viaBlickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.

Im folgenden ein in deutsch übersetzter Auszug aus:

http://www.larepublica.pe/12-11-2012/c-vivimos-una-conflictividad-propia-de-los-paises-en-crecimiento

Der Minister manuel-pulgar-vidal hat sich entschieden, in Sonntag zu arbeiten. Weil es ihn interessiert, vom zukünftigen Nationalen Umweltbescheinigungsdienst zu sprechen, weil er sich bewusst ist, dass die Bevölkerung nach Conga („damit sond wohl die Ereignisse gemeint“ ‚Anmerkung der Übersetzung)   an die Studien des Umwelteinflusses, und weil es ihn (den Minister) interessiert, wieder Licht in die Geschehen zu lassen, was die Regierung macht, um die Sachen in Cajamarca zu verbessern.

Sie haben im Kongress die Schöpfung des Nationalen Umweltbescheinigungsdienstes für die Nachhaltigen Investitionen vorgeschlagen. (Senace). Warum?

Für die Umwelt bestrebungen ist das  wichtigste und spezialisierte Instrument das Studium des Umwelteinflusses (EIA), weil das ein vorbeugendes Instrument ist. Seit 1991 ist der EIA von jedem Sektor genehmigt. Die Frage ist, warum die Umweltministerium dieses nicht druchführt, die ja die spezialisierte Autorität ist.
(Anm. diese Frage ist sicher nur rethorisch)

Zugeschrieben im Minam, wäre der Senace diese Einrichtung, die, mit seinem technischen Fassungsvermögen, Glaubwürdigkeit und Vertrauen erzeugt, weil der EIA (Unwelteinflussstudie) nicht nur das Ziel hat von erreichen, dass sich die Umweltbeeinträchtigungen einschränken, minimisieren oder Unkehren, sondern auch  Vertrauen erzeugen.

Einer der größten Fragen ist in Bezug auf Conga   ist genau die, dass der Minam am EIA nicht teilgenommen hat.
 
So ist er. Das Bürgertum hat gefordert, dass der Minam ein größeres Eingreifen hat. merkwürdigerweise  2008, – wenn das Ministerium geschaffen wurde – es eine Kommission gegeben hat, die das diskutiert hat, aber es keine politische Willenskraft gegeben hat, damit der Minam die Veranwortung für die EIA hatt. Die Diskussion war nicht leicht, aber wir haben die Rückendeckung des Präsidenten für diese Initiative  und warten jetzt, dass sie vom Kongress genehmigt ist.

Diese Änderung ist eine Reaktion auf das Gonga Geschehen  (Anmerkung bis erstes Halbjahr 2012) und was dann?
 
Alle Änderungen, die vorgeschlagen werden und die zum Bericht der MultiSektorenkommission 189 gehören, gehen aus einem politischen Wunsch hervor, die Stücke anzupassen, um zu vermeiden, dass sich die Konflikte wiederholen, größeres Vertrauen zu erzeugen und einen der Hauptpunkte  vom Staat zu stärken, der die Umweltbestrebungen sind sind. Wir könnten ja sagen, das wird mit Conga (Anmerkung. Newmont Mining in Cajamarca und die Yanacocha Goldmine)  und mit der Lage der Konfliktsituationen im Allgemeinen verbunden.

Und noch ein Blog zur Frage des Golminenkonfliktes der Regierung vom Peru in Cajamarca (Congo, Yanococha, Newmontmining und Regionalregierung).

http://lamula.pe/2012/11/12/gobierno-reanudara-dialogo-en-cajamarca/clalexl

Autor: Chirimoya Tours - Peru Reiseveranstalter

Wir sind ein deutschsprachiger Peru- und Südamerika Reiseveranstalter in Lima der Hauptstadt von Peru. Unsere Spezialität ist das andine Südamerika wir sind spezialisiert auf individuelle Reisen in Peru, Chile, Equador und Bolivien. Ob Sie in den einzigartigen Manu Regenwald reisen, eine Galapagoskreuzfahrt machen, den grössten Salzsee der Welt in Bolivien besuchen möchten. Für Chile sind die Atacamawüste und die Osterinseln ein lohnenswertes Reiseziel. Unser Reise-Veranstalter macht Ihnen gerne auch Angebote über Anschlussreisen in die angrenzenden Länder. Wir organisieren mit Ihnen zusammen ihre persönliche Wunschreise. Kontaktieren Sie uns jetzt über unsere EMail: Info@chirimoyatours.com

2 Kommentare zu „Peru Cajamarca Conga, Regierung spricht wieder mit Regionalregierung über Goldminen Projekt.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.