CHILE – Kirche äußert sich besorgt über Ausschreitungen in Freirina

Freirina (Fidesdienst) – Seit dem frühen Morgen des 6. Dezember kam es in der Stadt Freirina im Süden der chilenischen Diözese Copiapó zu Unruhen. Wie aus einer Verlautbarung der Chilenischen Bischofskonferenz hervorgeht, äußerte sich Bischof Gaspar Quintana sehr besorgt über die Ereignisse: Straßenblockaden der Bürger hatten zu Ausschreitungen mit den Sicherheitsbeauftragten des Unternehmens Agrosuper und später mit Polizeibeamten geführt. Seit langem hatten die Einwohner der Region auf die schwierige Lage in Freirina hingewiesen, da es zu wenig Wasser gibt und die Luft verschmutzt ist und Umweltschäden das Leben der Menschen beinträchtigen, so dass sie eine bessere Lebensqualität und die Achtung der eigenen Rechte fordern.

Bei den Unruhen wurden von der Polizei acht Personen festgenommen. Ein Mensch wurde verletzt und musste im Provinzkrankenhaus in Valenar behandelt werden.
Wie aus ersten Ermittlungen hervorgeht, hatte sich die Situation zugespitzt nachdem die Gesundheitsbehörden in der Region Atacama die Industrieanlage in Atacama wieder eröffnet hatten, die vor einiger Zeit geschlossen worden war (vgl. Fidesdienst vom 21/05/2012 und 23/05/2012). Außerdem wurde in der 15 Kilometer entfernte Stadt Huasco die der Bau eines Wärmekraftwerks genehmigt wurde.

In einer Verlautbarung, die dem Fidesdienst vorliegt, heißt es, dass die Priester der Region, insbesondere in Freirina und Vallenar, die Gemeinden unterstützen. Pfarrer Mauricio Arancibia, der eine Gemeinde in Vallenar betreut, besuchte die Gemeinde besuchten den verletzten Yahir Rojas im Krankenhaus, dessen Gesundheitszustand weiterhin kritisch bleibt. Nach Angaben der Demonstranten wurde Rojas von den Sicherheitsbeamten des Unternehmens festgehalten, die zunächst auf ihn eingeschlagen und ihn dann der Polizei übergeben haben sollen. Bischof Gaspar Quintana von Copiapó und der Generalvikar der Diözese besuchten am gestrigen Nachmittag die Gemeinde Freirina und trafen sich zu Gesprächen mit den lokalen Behörden. (CE) (Fidesdienst, 07/12/2012)(CC BY 3.0)

Quelle Fidesdienst – AMERIKA/CHILE  Ausschreitungen in Freirina.

der obige Artikel unterliegt folgender Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de

Autor: Chirimoya Tours - Peru Reiseveranstalter

Wir sind ein deutschsprachiger Peru- und Südamerika Reiseveranstalter in Lima der Hauptstadt von Peru. Unsere Spezialität ist das andine Südamerika wir sind spezialisiert auf individuelle Reisen in Peru, Chile, Equador und Bolivien. Ob Sie in den einzigartigen Manu Regenwald reisen, eine Galapagoskreuzfahrt machen, den grössten Salzsee der Welt in Bolivien besuchen möchten. Für Chile sind die Atacamawüste und die Osterinseln ein lohnenswertes Reiseziel. Unser Reise-Veranstalter macht Ihnen gerne auch Angebote über Anschlussreisen in die angrenzenden Länder. Wir organisieren mit Ihnen zusammen ihre persönliche Wunschreise. Kontaktieren Sie uns jetzt über unsere EMail: Info@chirimoyatours.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.