Peru: Pedro Castillo als Präsident vereidigt.

Castillo aus Cajamarca ist der fünfte Präsident innerhalb von 5 Jahren.
In den letzten Jahre hat sich die vorher oberflächlich politisch stabile Lage in Peru langsam destabilisiert. (Auch mit Billigung und Hilfe von der Partei Keiko Fujimoris).
Es war nur noch Machtstreben, Blockierungen und Korruption die wichtigen Themen neben Corona.

Pedro Castillo ist Marxist und Leninist, der aber auch relativ konservative Auffassungen vertritt. Er ist gegen Abtreibung, Sterbehilfe und gegen die Ehe von gleichgeschlechtlichen Partnern. Die politischen Ziele gehen in Richtung des venezuelanischen Sozialismus.
Am 28ten Juli der offiziellen Amtseinführung bzw. Vereidigung hat er entgegen der übliche Vorgehensweise noch kein Kabinett vorgestellt. Scheins möchte er den Präsidentenpalast in ein Museum umwandeln.

Als erstes ein kurzes Video von DW espanol (1 :25 Min Länge).
Dahinter (für den der Zeit hat) das längere Video der Rede von Pedro Castillo an die Nation.
(im Kongress von Peru im staatlichen Fernsehen).

Nächstes Video: Die Geschichte und Bedeutung des Hutes „von Cajamarca“.

Der bisherige Präsident Sagasti geht vom Präsidentenpalast zum Kongres und übergibt Shärpe und verabschiedet sich als Staatschef.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.