Der Friedensprozess zwischen FARC und Regierung Kolumbiens tritt in eine entscheidende Phase.

Trotz tödlicher Verluste auf beiden Seiten werden die Friedensgespräche fortgesetzt.

19 Soldaten wurden 20.07 von der Farc getötet.
Darauf kündigt der Präsident an die Ofensive gegen die FARC auszuweiten.
Am selben Tag kamen bei Auseinandersetzungen 6 FARC-Kämpfer und 4 Soldaten im Süden Kolumbiens ums Leben.
Die Friedensgespräche sollen aber fortgesetzt werden.

http://www.sueddeutsche.de/politik/nach-blutigen-kaempfen-kolumbien-will-kampf-gegen-farc-rebellen-verstaerken-1.1727230

Eine Zusammenfassung von Informationen über die FARC aus Wikileads:
http://www.npla.de/de/poonal/4362-wikileaks-offenbart-quellen-der-us-botschaft-aus-den-1990ern

Bericht über die Versuche der FARC eine Luftabwehr aufzubauen:
http://www.eltiempo.com/justicia/farc-fabricaron-un-misil-artesanal_12961383-4

Hier wird die Wiederaufnahme der Friedensgespräche am 28.Juli  gemeldet. Und über die Freilassung des US Bürgers der als Soldat gefangen gehalten wird.
http://derstandard.at/1373513227279/FARC-will-gefangenen-US-Soldaten-freilassen

http://cienciaseminal.com/2013/08/02/las-farc-se-volveran-partido-politico/

 

Die „Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens“ =FARC  wurde 1964 gegen die Gewalt der Militärs und  Grossgrundbesitzer gegen die Linke in Kolumbien gegründet. Seit 2012 ist diese südamerikanische Rebellengruppe in einem Friedensprozess in Havana mit der Regierung von Kolumbien.

Der „Bürger“-Krieg in Kolumbien – Regierung – FARC – Paramilitärs – Indigenas.

„Kolumbiens ausgelutschter Krieg“
Zum Blogartikel  hier klicken  > Cauca « beinebaumelnlassen.

Der kolumbianische Bürgerkrieg zwischen FARC-Guerilla, Militär, Paramilitärs, Drogenbaronen, Großgrundbesitzern, mexikanischen Kartellen, Polizei, indigenen Dörfern, Parteien, Medien und großen Teilen der Zivilgesellschaft ist nicht beendet, im Gegenteil, er scheint gerade wieder neu aufzuflammen. Mir war das nicht klar, deswegen habe ich zu recherchieren begonnen. Ich wollte wissen, was gerade so in Kolumbien los ist.
Präsident Santos will erst mit Friedensverhandlungen beginnen, wenn die FARC alle Geiseln frei gelassen hat. Mindestens 400 werden noch in ihrer Gewalt vermutet. Zahlreiche Intellektuelle und Künstler haben sich kürzlich für eine politische Lösung des Konflikts ausgesprochen. Jahrelang war die militärische Haudraufmethode bevorzugt worden, der viele Menschen zum Opfer gefallen sind  via    Cauca « Blog beinebaumelnlassen.

—————–                                                                                             ————————-

Weitere Informationen:  Related articles

Aussagen der FARC “Frieden, der radikale sozioökonomische Reformen beinhaltet” Amerika21.de

Kolumbien: Noch 7 Tage bis zum Start Dialogs zwischen Regierung und FARC: Kirche erinnert an die eigene Friedensarbeit

Fotobericht Interkulturales Treffen Morales Cauca Kolumbien – ACIN Weiterlesen →
Foto Bericht aus Cauca  Kolumbien

Spirituelles Oberhaupt einer indigenen Nasa Gemeinde getötet in Kolumbien,  Dept. Cauca Lizandro Tenorio Troche Blickpunkt Lateinamerika     Weiterlesen →

Kolumbien Cauca – Toribio. Rückeroberung von Sendestation des Militärs fordert 28 Verletzte Indianer.    Weiterlesen →

externe Artikel: Colombia stumbles towards peace, but belligerence still the currency in strife-torn land (scotsman.com)

Spirituelles Oberhaupt einer indigenen Nasa Gemeinde getötet in Kolumbien, Dept. Cauca Lizandro Tenorio Troche Blickpunkt Lateinamerika

Seit Juli protestieren zehntausend Indigenas gegen die Militarisierung bzw. für eine Demilitarisierung ihres Teritoriums durch FARC, Paramilitärs und Militärs.    mehr unter
Cauca  Lizandro Tenorio Dept. Cauca ermordet Blickpunkt Lateinamerika

http://www.lmcordoba.com.ar/nota.php?ni=101660

präsentiert von Chirimoya Tour Lima Peru

FARC guerrilla actions 1998-2005
FARC guerrilla actions 1998-2005 (Photo credit: Wikipedia)
FARC guerrilla actions 1998-2005 (Photo credit: Wikipedia)

Kolumbien ein Indianer bei Auseinandersetzungen mit Militär getötet – BBC Mundo

Artikel der BBC auf englisch

BBC Mundo – Últimas Noticias – Colombia: un indígena muerto en zona de enfrentamientos con el ejército.

Stichwörter: Cauca , BBC, South America, FARC, Kolumbien, Colombia,

Indianer realisieren Teil-Entmilitarisierung ihres Gebietes in Kolumbien (FARC + Staatliches Militär)

„Am 17.07.hatten nach Angaben der Nachrichtenagentur TeleSur rund 5.000 Indigene die in der  Kleinstadt Toribio (Provinz Cauca) stationierten ca. 100 Soldaten von ihrem Stützpunkt auf dem Hügel Berlin vertrieben. Santos bezeichnete die Aktionen als „inakzeptabel“ und kündigte eine Verstärkung der Truppen an. „Als Präsident aller Kolumbianer verurteile ich dieses Vorgehen aufs Schärfste und rufe entschieden dazu auf, diese Kampfhandlungen einzustellen“, so der Präsident weiter.“

Mehr in
Blickpunkt Lateinamerika > NACHRICHTEN.