Peru: Drei Jahre nach dem Baguazo: Hat der Staat gelernt, soziale Konflikte zu lösen? | Womblog

Peru: Drei Jahre nach dem Baguazo: Hat der Staat gelernt, soziale Konflikte zu lösen? | Womblog.

eine Bilanz der letzten Jahre der Politik und Demokratie aus Lima ethnische Minderheiten betreffend.

 

Unser Reisebuero in Miraflores / Lima von ausen.

image

Posted from WordPress for Android

Salsa fanny allstar. Erster Salsa Film. Plakat Salsa. Veranstaltung in Lima – Peru in Suedamerika. Info Salsa Tanzschule el Barrio, TUE, STGT, RT, TUEBINGEN.

image

Posted from WordPress for Android

Salsa lernen im Grossraum Neckar Alb. Salsa Kurse, Workshops  www.salsa2.de

Sicht auf den Flughafen von Lima Peru

image

Posted from WordPress for Android

Südamerika Peru: Bergsteiger vor Gipfelsturm – STIMME.de

 

Chirimoya Tours Reiseveranstalter Logo
Logo unseres Peru Reiseveranstalters Chirimoya Tours.

Bergsteiger vor Gipfelsturm – STIMME.de.

In den nächsten Tagen möchte die Gruppe den 6094 Meter Gipfel des Jirishanca in den weisen Kordillieren besteigen. Mit Michi Wohlleben unterwegs sind Arne Bergau und Johannes Jähn sowie der Kameramann Hans Hornberger.

repost von Chirimoya Tours Reiseveranstalter in Peru

Nevado Huascaran der höchste Gipfel von Peru in der weissen Kordiliere.

Der Huascaran mit Nebengipfel in den weissen Kordillieren der Anden Perus.

Grafik Logo Reisebüro Chirimoya Tours
Das mittlere Logo unses Reiseveranstalters mit Büro in Lima Miraflores.

www.inka-trail.eu

Nevado Huascarán
Foto des schneebeckten Gipfel des Nevado Huascarán bei Yungay bei Huaraz.

Unsere Homepage   www.chirimoyatours.com

https://chirimoyatoursperu.wordpress.com/

Rally Dakar Teilnehmer Autos 2012 (Lima Peru)

Dakar 2012 Robby Gordon in Lima Peru. Foto vom Hummer von Robby Gordon auf der Dakar in Lima - Peru

Der Hummer von Robby Gordon, in Lima bei der Rally Dakar 2012.

http://www.latinamerika.de/_Dakar-Rallye-2012_Peru/Dakar_Fotos_Lima.htm

 

„Mistura“ Gastromomie Festival in Lima (Peru)

Das grösste Gastronomie Event in Südamerika, “Mistura”
Wir waren mit Chirimoya Tours unserem Reiseveranstalter vor Ort in Lima dabei, es folgen Fotos und Bilder des neben dem Machu Picchu Jubiläums wichtigsten Kulturellen Ereignis in Peru.

Peru

Lima im kulinarischen Rausch

Essen ist in Peru nicht einfach Nahrungsaufnahme, sondern auch Leidenschaft. Essen ist Kultur – eine Volkskultur, aus der in den letzten Jahren Haute Cuisine geworden ist. Und deswegen ist das Gastronomie-Festival „Mistura“, das zum vierten Mal in Lima stattfand, nicht nur eine Veranstaltung für gutbetuchte Gourmets , sondern in erster Linie ein Volksfest.

Geduldig steht Angel in der Schlange an für ein Stück knusprige Schweineschwarte. „Ich bin mit meinen Kumpels gekommen, um das Essen hier zu probieren“, sagt der 21-jährige BWL-Student. Bei seiner Haar-Tolle und dem Karo-Jeans-Look würde man eher meinen, dass er für die Disco ansteht. Aber Essen ist in Peru mindestens so sexy wie ein heißer Disco-Tanz, und deswegen ist es für den 21-jährigen Angel und seine Kumpels von der Uni keine Frage, dass sie zur Gastronomie-Messe „Mistura“ gehen werden. Auch wenn sie dazu stundenlang für eine Eintrittskarte anstehen, für die sie erst noch umgerechnet fünf Euro zahlen müssen.

Die Küche als soziale Waffe

Die peruanische Küche hat in den letzten Jahren ihren Siegeszug durch Lateinamerika angetreten. Lima proklamiert sich gerne als gastronomische Hauptstadt Amerikas – die zunehmende Zahl vor allem lateinamerikanischer Gastronomie-Touristen belegt dies. Der Ursprung des peruanischen Küchenwunders ist die große Vielfalt der Gerichte und seiner Zutaten. Vor allem aber stiftet die Küche in Peru Identität. Peruaner ist man, weil man peruanisch isst. Das bekräftigt auch der spanische Starkoch Adrián Ferra, der mit der Elite der Köche nach Lima angereist ist: „Was mit der Küche in Peru geschieht, ist einzigartig, das passiert sonst nirgends auf der Welt“, sagte er im peruanischen Fernsehen. „Die Küche ist hier eine soziale Waffe“.

Hildegard Willer, Lima

Read more at www.blickpunkt-lateinamerika.de

 

„Mistura“ Gastromomie Festival in Lima (Peru)

Das grösste Gastronomie Event in Südamerika, „Mistura“
Wir waren mit Chirimoya Tours unserem Reiseveranstalter vor Ort in Lima dabei, es folgen Fotos und Bilder des neben dem Machu Picchu Jubiläums wichtigsten Kulturellen Ereignis in Peru.

Peru

Lima im kulinarischen Rausch

Essen ist in Peru nicht einfach Nahrungsaufnahme, sondern auch Leidenschaft. Essen ist Kultur – eine Volkskultur, aus der in den letzten Jahren Haute Cuisine geworden ist. Und deswegen ist das Gastronomie-Festival „Mistura“, das zum vierten Mal in Lima stattfand, nicht nur eine Veranstaltung für gutbetuchte Gourmets , sondern in erster Linie ein Volksfest.

Geduldig steht Angel in der Schlange an für ein Stück knusprige Schweineschwarte. „Ich bin mit meinen Kumpels gekommen, um das Essen hier zu probieren“, sagt der 21-jährige BWL-Student. Bei seiner Haar-Tolle und dem Karo-Jeans-Look würde man eher meinen, dass er für die Disco ansteht. Aber Essen ist in Peru mindestens so sexy wie ein heißer Disco-Tanz, und deswegen ist es für den 21-jährigen Angel und seine Kumpels von der Uni keine Frage, dass sie zur Gastronomie-Messe „Mistura“ gehen werden. Auch wenn sie dazu stundenlang für eine Eintrittskarte anstehen, für die sie erst noch umgerechnet fünf Euro zahlen müssen.

Die Küche als soziale Waffe

Die peruanische Küche hat in den letzten Jahren ihren Siegeszug durch Lateinamerika angetreten. Lima proklamiert sich gerne als gastronomische Hauptstadt Amerikas – die zunehmende Zahl vor allem lateinamerikanischer Gastronomie-Touristen belegt dies. Der Ursprung des peruanischen Küchenwunders ist die große Vielfalt der Gerichte und seiner Zutaten. Vor allem aber stiftet die Küche in Peru Identität. Peruaner ist man, weil man peruanisch isst. Das bekräftigt auch der spanische Starkoch Adrián Ferra, der mit der Elite der Köche nach Lima angereist ist: „Was mit der Küche in Peru geschieht, ist einzigartig, das passiert sonst nirgends auf der Welt“, sagte er im peruanischen Fernsehen. „Die Küche ist hier eine soziale Waffe“.

Hildegard Willer, Lima

Read more at www.blickpunkt-lateinamerika.de

 

Nun beginnt hier langsam die Hochsaison in Peru bei den Reisen

Runkurakay
Blick auf die Inka Ruine Runkurakay auf dem Inka Trail

Nachfolgend Bilder die nicht zu Peru gehören.
Je ein Foto aus Argentinien und Guatemala.

Guatemala Stadt Kathedrale
Front der Kathedrale in Guatemala Stadt, (Guatemala City), dem Ausgangspunkt vieler Guatemala Reisen.

www.chirimoyatours.com

cropped-tango_tanzpaar_buenos_aires.jpg