Rally Dakar Fotos Peru 2012/2013. Als Einstimmung auf die Rally Dakar 2018 in Peru.

Einige Rally Dakar Bilder von 2012 und 2013
Die Fotos sind in Lima aufgenommen worden.

Einige Rally Dakar Bilder von 2012 und 2013

Die untenstehenden Fotos sind aus Lima Peru.

Individuelle Lateinamerika und Peru Rundreisen.
Reiseinfos von unserem Peru Reiseveranstalter

Schreiben Sie uns: info@chirimoyatours.com
Unsere Homepage: http://www.chirimoyatours.com.

Hummer von Robby Gordon bei der Rally Dakar 2012 im Zentrum von Lima.
Der Hummer von Robby Gordon bei der Rally Dakar 2012 Peru-Lima. Hoffentlich ist er bei der Rallye Dakar 2013 auch wieder dabei.
Robbys Privatshow mit dem grossen Hummer (Teilnehmer Nummer 303) wie er sich dann Nahe las Nazarenas drehte auf der Avenida war schon toll.

X-Raid Team Dakar Support LKW
Dakar: X-Raid Suport LKW für die Minis, der Truck hat von Deutschland bis Peru eine weite Reise hinter sich.

)h

Dakar Village in Lima - Magdalena - Ausenbeschilderung
Dakar Village in Lima – Magdalena am Strand – Peru vor dem Eingangsbereich

Dakar-Village_Eingang_2013

Dakar - Quad von Flores Seminario Ignacio
7 Quad Flores Seminario Ignacio aus Peru
Auto Dakar 2013 Casale Ignacio Rojas Luis
Casale Ignacio Rojas Luis aus Chile mit einem Toyota Dakar Teilnehmernummer 383.
Eduardo Amor +Christian Amilcar Rubinetti
Eduardo Amor und Christian Amilcar Rubinetti aus einemToyota Hilux mit der Nummer 376 auf der ersten Etape der Dakar 2013 auf Panamerikana in Peru auserhalb Lima..
Raúl Orlando Rlanini Griswold + Juan-Pedro Cilloniz
Raúl-Orlando-Rlanini-Griswold_Juan-Die Dakar Teilnehmer aus Peru Pedro Cilloniz Duclos aus Peru Mitsubishi Fahrzeug Nr.356
Quad Patronelli
Dakar 2013 hier das Quad von Marcos Patronelli im Dakar Village in Lima.
Dakar Village 2012 Peru
The Dakar Village at the Pacifik Coast of Lima the Capital of Peru.
Rally Dakar Logo für Route 2012
Rally Dakar 2012, (Die ging damals durch Argentinien, Chile und Peru, Südamerika-Anden)
10 Jahre Peru Reisebüro
Chirimoya-Tours_Peru-Reisebüro_Jubiläums-Logo_N08fd entworfen – Oktober 2017 10 Jahre Chirimoya Tours. Peru Reisebüro in Lima.
Manu Nationalpark Touren - Chirimoya Tours Lima.
Manu Nationalpark Touren als Kontrastprogramm zur Rally Dakar 2018 in Peru. Von unserem Reiseveranstalter Chirimoya Tours in Lima.

Bootsfahrt auf dem dem Titicaca-See zur Isla del Sol und warum die Südamerikareise in Lima beginnen sollte.

Bootsfahrt auf dem Titikakasee:
http://wp.me/p7ttDg-1wg

Backpacking, International, Peru
3 Gründe, wieso du deine Südamerika-Reise in Lima beginnen solltest
https://hello-hummingbird.com/2016/10/14/lima-einfallstor-nach-peru/

Stadtführung in Lima
Ihre Lima Citytour: je noch Wunsch individuell oder in der Gruppe.:

Mehr auf :    Citytour Lima

Plaza de Armas, Lima Kathedrale
Blick über die Plaza de Armas von Lima auf die Kathedrale in der u.a. Franzisco Pizzaro begraben liegt. Obligatorisches Ziel jeder Citytour in Lima.
Alte Post in der historischen City von Lima.
Alte Post in Lima, interessantes Ziel einer Citytour in Lima. (bildunterschrift 31.08.2017 eingefügt). Kontakt info@chirimoyatours.com. Peru Reiseveranstalter, in Lima Peru.
Lima Kathedrale
Lima Kathedrale bei Nacht
Mirabus Lima + Präsidentenpalast
Foto vom Mirabus in Lima mit dem Präsidentenpalast als Hintergrundbild.
Img_0101
Teil vom historischen Zentrum von Lima: Ganz links das Centro Civico, mit dem relativ neuen IStore davor, in der Mitte oben der Justizpalast von Lima. Die Gegend ist praktisch ein wichtiges administratives Zentrum des historischen Limas. Durch das neulich gebaute Einkaufszentrum Rial Plaza wurde diese Gegend aufgewertet.  Im Hintergrund die Lima umgebende Berge die almählich nahtlos in die Anden übergehen. Da es in der historischen City von Lima kaum freie Grünflächen gibt spielen Sie hier auf den Dächern Fussball. Nicht sichtbar ist das nahe Hotel Sheraton dessen Lage nun von dem Einkaufszentrum profitiert. Die einstöckigen Gebäude in der Mitte oben sind inzwischen eher typisch für Randbezirke Limas. Durch die Eigentumsverhältnisse bleibt hier diese inzwischen nicht mehr in den Bereich passende Bebauung erhalten.
Plaza de Armas Lima
Der koloniale zentrale Platz jeder spanischen Stadt in Südameirka, hier die Plaze de Armas in Lima mit Kathedrale.
Lima_San_Franziskus
San Franziskus im Zentrum von Lima.

City Tour Lima

Spüren Sie kolonialen Anfänge des heutigen Perus. Von der Eroberung durch Pizzaro bis zur Unabhängikkeit von Spanien. Das hier aufgeführte individualisierbare und erweiterbare City Tour Program beinhaltet die persönliche Führung durch historische Altstadt von Lima für 2 Personen.
Mit einem privaten Guide können Sie Ihre eigene Schwerpunkte setzen.

Erleben Sie die  historische Altstadt von Lima der Hauptstadt von Peru
einst die wichtigste und reichste Stadt des spanischen Kolonialreiches in Südamerikas. Auf dieser Stadtführung die Sie bis in die interessante spanische Kolonialzeit zurückführt, sehen den zentralen kolonialen Platz mit der Kathedrale und dem Präsidenten Palast, die Katakomben von San Franziskus, die Plaza San Martin mit dem Hotel Bolivar mit seiner klassischen Innenarchitektur und interessanten Geschichte.
Preise und Program Varianten der Citytour von Lima weiter unten nach dem E-Mailformular.
Weitere Kontaktmöglichkeiten:
Telefon: (DE)              0049 – (0) 7123279419 (deutsch, spanisch, englisch)
Movil / Handy:           0051   –  997448665  (spanisch, englisch)

Schreiben Sie uns Ihre Wünsche und Fragen für Ihre Stadtführung in Lima. (in privat aber auch in der Gruppe möglich)
Wir  vom Chirimoya Tours Reiseveranstalter Team freuen uns auf ihre Nachricht.


Program 
Private City Tour in Lima:

Auf dieser City Tour sind nur Sie mit mit Ihrem Führer/in unterwegs. (englischsprachig) Sie besichtigen die zentrale Plaza von Lima die Plaza Mayor (hier in Lima heute noch „Plaza de Armas“ genannt = Platz der Waffen) und den für die Kolonialzeit obligatorischen großen Springbrunnen mit den offiziellen Gebäuden wie dem Präsidentenpalast, die Kathedrale, dem bischöflichem Palast, und das Rathaus. Sie sehen die historischen und alten Gebäude mit den typischen Balkonen. Sie können auch den nahegelegenen Parque de la Muralla, (Park u.a. mit den Resten der historischen Stadtmauer von Lima) besuchen.

Plaza de Armas Lima
Plaza de Armas in Lima mit Blick auf den Präsidentenpalast

Besuch der Kathedrale von Lima wo auch der Eroberer von Peru beerdigt ist, hier ist neuerdings eine kleine Katakombe zum Besuch freigegeben. (Mini Katakombe ohne Gewähr) die Sie statt der Katakomben von San Franziscus besuchen können.

Sie besuchen die Kirche des Konventes San Franzisco mit den bekannten Katakomben, mit der Sakristei, dem inneren Kreuzgang mit Resten alter Malereien, sehen den schönen grossen Innenhof. (Die Katakomben sind nicht empfehlenswert bei Platzangst,da u.a. enge Durchgänge mit niedriger Decke, aber nur kurze Strecken, habe Sie schon mehrmals besucht mit etwas über 1,80 Meter und es war akzeptabel).

 

Plaza San Martin Lim
Die Plaza San Martin Lima ist der wohl der zweitwichtigste öffentliche Platz im Zentrum von Lima (in Peru).

Desweiteren sehen Sie den Palacio „Casa de Torre Tagle“, eines der ältesten Häuser in Lima, mit Familien Tradition bis zurück in die Kolonialzeit. (von außen, Optional Besichtigung des Gebäudes nach rechtzeitiger Koordination).

Sie besuchen die Plaza San Martin aus der republikanischen Zeit mit dem Denkmal des Jose San Martin. (Dem Helden der Unabhängigkeitskriege der Andenländer), und die sehenswerte Innenarchitektur des historischen Hotel Bolivar, das einstige Tophotel Limas. Das 1924 erbaute Hotel Bolivar war das erste große moderne Hotel Limas.
In ihm verkehrten einst Hollywood Größen wie Orson Welles, Ava Gardner, and John Wayne. Dort gibt es einen der besten Pisco Sours von Peru, dem Nationalgetränk von Peru. (eigene Erfahrung). Da das Hotel aufgrund finanzieller Schwierigkeiten von den Angestellten übernommen wurde. entspricht das Hotel Bolivar nun einem gutem drei Sterne Hotel.

Optional:  Museum „Banco Central de Reserva“  dort sehen Sie  eine erste representative  Auswahl von historischem Goldhandwerk, Textilen, Münzen und keramischen Kunstschätzen Perus.
Weiteres optional oder nach vorheriger Koordination:   Santo Domingo und San Pedro sind eine der ältesten Kirchen Limas, das erzbischöfliche Museum neben der Kathedrale von Lima.

Neben den beschreibenen Sehenswürdikeiten oder lohnenswertes gibt es noch viel interessantes zu sehen in Lima der Hauptstadt von Peru.

Wenn Sie uns Ihre Interessen schreiben machen wir gerne weitere Vorschläge. Schreiben Sie uns einfach.  EMail: info@chirimoyatours.com

Preis Lima City Tour Standartversion:

Obiges Program 4 Stunden, ohne Transfers, offizieller Tourismusführer auf englisch nur für Sie beide.

Ohne Transfers. 110 US Dollar für ab 2 Personen.
(Gruppe und Einzelperson auch individuell anpassbar
Preis auf Anfrage)

Beide Transfers mit unserem bewährtem Transferservice 55 US Dollar insgesamt.

Sie werden vom Hotel abgeholt und wieder zurückgebracht.
(Ein Weg zwischen 15 und 40 Minuten je nach Lage und Verkehr in Lima.)
Sie sollten gegebenenfalls bis 45 Min vor Anfang der Citytour in Ihrer Unterkunft erreichbar sein. Die Zeiten koordinieren wir mit Ihnen).

Preis Version einer Lima City Tour eher für Backpackers oder welche nicht alle letzten Details ausführlich wissen möchten:

Persönlich gut bekannte in Lima ansäßige Person. (englischsprachig).
Gleiches Programm wie oben beschrieben (4 Stunden).

Preis: 70 US Dollar für 2 Personen

Beide Transfers im sicheren öffentlichen Taxi
plus „Führer begleitet Sie dabei und holt Sie ab“ für 25 US Dollar insgesamt.

(Ein Weg zwischen 15 und 40 Minuten je nach Lage und Verkehr)
Sie sollten gegebenenfalls bis 45 Min vor Anfang der Citytour in Ihrer Unterkunft erreichbar sein, Pickupzeiten werden individuell koordiniert.

Wir hier in Peru vor Ort sind flexibel und berücksichtigen gerne Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse für Ihre Stadtführng in Lima.
Unser Reiseveranstalter Team freut sich auf Ihre Rückmeldung, schreiben Sie mir einfach wieder.

Schreiben Sie uns Ihre Wünsche und Fragen,
Wir freuen uns Ihnen helfen zu können und schreiben umgehend zurück.


Chirimoya Tours

Peru und Südamerika Reiseveranstalter

(Lima-Peru)

Movil / Handy:           0051   –  997448665
Telefon: (DE)              0049 – (0) 7123279419
(letzteres ist deutsches Festnetzgespräch
wird von uns gegebenenfalls nach Lima weitergeleitet.)

Kontakt – Email:             info@chirimoyatours.com

Website:       www.chirimoyatours.com         Reiseberichte Referenzen

www.inka-trail.eu

Besuchen Sie uns auch im in den sozialen Netzen  und nehmen Sie uns auf in Ihr Netzwerk   und  geben Sie uns bitte ein like oder plus.

        
WordPress Reise & Info Blog      chirimoyatoursperu.wordpress.com

          Google Plus             Chirimoya Tours

               Twitter:              Unser Peru Reiseveranstalter bei Twitter

                       Pinterest              pinterest.com/chirimoyatours/

 

10 Jahre Peru Reisebüro
Chirimoya-Tours_Peru-Reisebüro_Jubiläums-Logo_N08fd entworfen – Oktober 2017 10 Jahre Chirimoya Tours. Peru Reisebüro in Lima.

 

Sie sind bei der City Tour Lima im Blog vom Peru Reiseveranstalter Chirimoya Tours.

Chirimoya Tours Peru Logo
Logo vom Chirimoya Tours Peru Reiseveranstalter in Lima.
Parque de la exposition Lima
„Parque de la Exposition“ im Zentrum von Lima.

Lima fotografische Annäherung an die Hauptstadt von Peru.

Fotografische Annäherung an Lima.

An Lima kommt fast kein Perureisender vorbei. Nicht wegen des alten sozusagen kolonialem Zentrums und der vielen Museen sondern wegen der Verkehrsverbindungen. Fast alle Flüge in Peru enden oder beginnen in Lima. Der Flughafen in der Nachbarhafen Stadt Callao ist praktisch der einzigste internationale Flughafen des Andenlandes.

Flughafen Lima
Lima Flughafen mit Tower.


Das San Franziskus Kloster mit seiner Kirche und den Katakomben,
im historischem Zentrum von Lima eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Lima.

Blick über die Plaza de Armas auf die Kathedrale von Lima.
Die Kathedrale war zu kolonialen Zeiten nur weißen zugänglich und sozusagen die Hauskirche des kolonialen Vizekönigs der der
Vertretter des spanischen Königs war. http://wp.me/p1psm9-1RO


Haltestelle der erst vor einigen Jahren eingerichteten Metropolitano Buslinien. Diese mit Gas betriebenen Busse sollen den teil chaotischen
Verkehr in Lima etwas entlasten und etwas ordnen.
Gleich darunter ein Streckenlan der Routa C  (Route C) der Metropolitana
in Lima. Der Verlauf geht von Matellini über die Station Zentral (Estacion Central) bis zur Station Ramon Castilla.


Oben: Metropolitano in Lima – Streckenplan der Route C.

 

Ausblick über die Plaza de Armas auf den Präsidentenpalast.
dürfte wohl auf dem Grundstück Pizzarros erbaut sein.
Der Platz war auch schon in der Vorkolonial zeit wichtig.
Der Katzike war hier ansäßig. Die Spanier konnten hier also schon auf eine gewisse Infrastrucktur zurückgreifen. Um die Mittagszeit ist immer der Wechsel der Präsidentengarde.

Miraflores Pazifikküste.
Lima Pazifikküste mit Blick auf Miraflores

Hier die Pazifikküste von Miraflores, im Hintergrund die Paragleiter.
Die Brücke rechts wurde nach vermehrten Selbstmorden so hoch verkleidet das niemand mehr den Absprung schafft. Zwischen der Steilküste und dem Ufer die gern benutzte Umgehungsstraße (Circuito de Playa) von Lima.

 


Blick von nahe Miraflores nach Chorillos dem praktisch südlichen Ende des Stadtbereiches von Lima. Oben auf dem Hügel sind dann die vielen Komunikations und Funkmasten der Hauptstadt Peru zu sehen.

 

Zentrum von Lima, Centro Civico, Justizpalast....

Auf diesem Bild ist rechts das Centro Civico mit dem Einkaufskomplex Real Plaza zu sehen, das lange Gebäude etwas weiter hinten ist der Justizpalast.
Das schwarze kleine Gebäude etwas rechts unten ist der in den letzten Jahren eröffnete I-Store, weiter rechts hinter der „Real Plaza“ käme dann das Hotel Sheraton. Neben der Plaza de Armas im hostorischen Zentrum von Lima ist dieser Lokalisation das zweite Zentrum von Lima.
Mangels Platz in Lima wird hier Fußball auf dem Dach gespielt.

 


Hier einer der langsam aussterbenden alten Busse in Lima.

Lima, Plaza San Miguel, Ripley, Wong, Haupt-Verkehrs-Straße
Spät Nachmittags: Foto der Plaza San Miguel, mit Ripley, Wong… u.a. Blick über die Haupt-Verkehrs-Straße (la Marina in Lima).

 

Merken

Lima – Peru ;   Geteilt von WordPress

Reblog eines interessanten und authentischen Beitrages über Lima und die Situation in Peru der im Rahmen einer Perureise entstand.

Lima – konfrontiert mit der Realität
hier gehts zum Artikel :  http://wp.me/p712WE-jZ

Nachfolgend einige Fotos aus Lima der 10 Millionen Haupstadt von Peru:

Lima_San_Franziskus
San Franziskus in Lima
Das Kloster San Francisco im Zentrum von Lima ist mit seinen Katakomben eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Lima.  Hier auf dem Bild an einem belebten Tag.
Im Gegensatz zu Deutschland gehören die Tauben dazu, man kann sogar auf dem Vorplatz von Kirche und Museum häufig gleich Futter dazukaufen.

Plaza de Armas Lima
Plaza de Armas in Lima mit Blick auf den Präsidentenpalast
Pazikik - Küste von Lima,
Pazifik Küste von Lima der Hauptstadt von Peru, Blick von Aberhalb der Steilküste mit Sicht auf die Schnellstraße neben dem Strand und bis zum Hügel oberhalb des ehemaligen Fischerdorfes Chorillos dem südlichen Ende von Lima Stadt (metropolitana).

 

Bus in Lima - Peru
Avenida große Verkehrsstraße im Zentrum von Lima. Ein alter Bus des öffentlichen Nahverkehrs vor 2016 noch häufig zu sehen. Inzwischen wohl auf Druck und Kontrolle der Behörden oder Politik langsam am Aussterben.
Bushaltestelle Lima Metropolitana - Via Expresso.
Haltestelle der mit Gas betriebenen Metropolitano Bushaltestelle. Die eine eigene Spur auf der „Via Expresso“ hat. Das Bild wurde während der Fahrt gemacht. Eine vor vielen Jahren errichtete Schnellstraße zur Entlastung des Verkehrs von Lima. Jetzt zu Stoßzeiten völlig überlastet.

 

 

Neue Stadtsiedlungen
„Pueblos Nuevos“ die sich überall in Lima die Berghänge hinaufschlängeln. Mit Blick auf den Hausberg von Lima dem Berg „Cerro San Christobal“.

Sonnenuntergang-Pazifik-Miraflores

Mit den schönen Sonntenuntergang über dem Pazifik bei Lima  sind die Bilder zuende.
(Im Hintergrund die Inseln nahe Callao (internationaler Flughafen von Lima und „Hafenstadt“ von Peru.)

Wir schicken Ihnen gerne mehr Infos über Lima oder Peru
oder auch Reisevorschläge, und freuen uns Ihre Fragen oder Wünsche beantworten zu können.
          schreiben Sie uns:

         EMail:     info@ chirimoyatours.com

 

Chirimoya Tours Peru Logo
Logo vom Chirimoya Tours Peru Reiseveranstalter in Lima.

Merken

Gut geschriebener Beitrag über Lima der Hauptstadt von Peru .

Interessanter informativer Artikel über Lima die Hauptstadt von Peru, (auf englisch allerdings)

Lima  is the capital and the largest city of Peru. It is located in the valleys of the Chillón, Rímac and Lurín rivers, in the central coastal part of the country, in a valley on a prevalent desert coast overlooking the Pacific Ocean. Together with the seaport of Callao, it

> Mehr kompletter Beitrag:  Lima, Peru.

Peru Landes und Reiseinfos, Angebote…  >  http://www.chirimoyatours.com

Schreiben Sie uns:
Wir freuen uns Ihnen helfen zu können.

 

Restaurant Central in Lima – Peru auf dem 4ten Platz.

Virgilio Martínez Véliz ist ein bekannter Koch in Peru und Geschäftsmann.
Er gehört mit Gaston Acurio zu einer neuen Generation von „Starköchen in Peru.
Sein Restaurant heißt Central in Lima Miraflores

Virgilio Martínez Véliz ist ein bekannter Koch in Peru und Geschäftsmann. Er gehört mit Gaston Acurio zu einer neuen Generation von Starköchen in Peru. Sein Restaurant heißt Central http://centralrestaurante.com.pe/ und ist genau so wie unser kleines Chirimoyatours Büro im Lima Stadtbezirk Miraflores gelegen.
Dieses Jahr 2016 erreichte sein Restaurant Centras den 4ten Platz auf
http://www.theworlds50best.com/list/1-50-winners/Central

Dazu noch ein paar Hintergrundnotizen zu diesem exzelenten peruanischen Restaurant auf der Webseite des El Comerzio:  http://elcomercio.pe/gastronomia/chefs/virgilio-martinez-anuncia-mudanza-central-50-best-noticia-1934686

Gastón Acurio, Alex Atala, Rafael Osterling, Enrique Olvera und Massimo Bottura sind weitere bekannte Namen unter den Küchenchefs in Peru.


http://enperu.about.com

Hier drei bekannte typische Süßspeisen aus Peru:

  • Mazamorra morada
  • El Arroz con leche
  • Picarones

———————–

Wer mal die hervorragende peruanische Küche kennenlernen möchte und in der Nähe ist, für den die folgenden Empfehlungen:

https://www.facebook.com/Sipanberlin

http://www.peru-vision.com/de/news/item/der-chefkoch-kiko-zevallos-bereitet-peruanische-gerichte-in-zuerich-vor.html

Kiko Zevallos war Küchenchef im Restaurant „Astrid y Gastón“. Bereits mit 29 Jahren gründete er sein eigenes Restaurant in Madrid.Ähnlich wie Virgilio Martínez zaubert er seine Menüs mit Ingredienzen aus den verschiedenen Regionen des Landes (Küste, Bergland und Amazonien / „Costa, Sierra und Selva“).
Kiko Zevallos wir ab dem 27. Oktober und bis am 27. November  2016 von Donnerstag bis Sonntag in einem jetzt noch nicht bekannten Ort in Zürich seine Spezialitäten zubereiten.—

Präsident Obama kommt vor Ende seiner Amtszeit nach Peru und Deutschland.
Mehr auf:

http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/Obama-reist-Mitte-November-nach-Deutschland-Griechenland-und-Peru-1001478245

Gastronomische und Reiseinfos aus Peru aus erster Hand:


http://www.chirimoyatours.com      E-Mail: info@chirimoyatours.com

 

 


Rezept Chaufa mit Quinoa, Infonews: neuer Andean Explorer Zug in Peru.

Präsentiert von www.chirimoyatours.com  individueller Peru Reiseveranstalter deutschsprachig in Lima.
Kontakt: info@chirimoyatours.com

> Chaufa mit Quinoa <

Rezept vom Starkoch Gaston Arturio aus Lima – Peru.
(es gibt sogar ein deutsches Kochbuch zu kaufen).

http://www.volksfreund.de/nachrichten/magazin/familie/ernaehrung/rezept_der_woche/Das-Rezept-der-Woche-Aus-Peru-Chaufa-mit-Quinoa;art116,4496271

Wer dann Lust bekommt weitere Variationen auszuprobieren:
http://www.chefkoch.de/rezepte/1455461250496216/Arroz-Chaufa.html

Folgendes Rezept Chaufa mit Reis (auf spanisch) aber:
http://es.wikihow.com/preparar-arroz-chaufa-con-pollo

———————————————

>  Zug Puno Cusco oder zurück nur noch für Luxusreisende ??  <

Zug Tickets wohl nur noch in Verbindung mit Tour buchbar ab April 2017??  Bisher Orientexpress Konzern jetzt dann Belmond.
Der Orientexpress hat ja auch die Konzession vom jetzt im Gefängniss
sitzenden ex. Präsidenten gekauft, welcher jetzt aus gesundheitlichen
Gründen um vorzeitige Entlassung bittet.
http://www.n-tv.de/politik/Perus-Ex-Diktator-Fujimori-bittet-um-Gnade-article18263041.html.

Es gibt dann neue Wagons vom Australischen Great South Pacific Express
in denen dann übernachtet werden kann.

Quelle:
www.volksfreund.de/nachrichten/welt/mehrwert/reisen/tourismus/Tourismus-Neuer-Hotelzug-verbindet-Cusco-mit-dem-Titicacasee;art8603,449025


Plaza de Armas Lima
Plaza de Armas mit Blick auf den Präsidentenpalast

Merken

Merken

Merken

Miraflores Fotos

Fotos von Miraflores einem der bekanntesten Stadtviertel von Lima vor allem für Peru Reisende empfehlenswert.

Sonnenuntergang-Pazifik-Miraflores
Sonnenuntergang Miraflores, an der Küste von Lima.

 

Miraflores-Kueste-Chirillos-Lima-Küste
Gib eine Beschriftung ein

Küstenstreifen der Millionenmetropole Lima in Richtung Süden.

Shopping-Center-Larco-Mar
Shoppingcentrum Larco Mar an der Küste von Miraflores.
JW-Marriott_Lima.jpg
Das JW Marriott Hotel von Larco Mar aus gesehn. (in Miraflores – Lima).

 

Lima_Miraflores_Mariott
Blick auf die Steilküste nach dem Pazifikstrand von Miraflores.

 

World’s 50 Best Restaurants 2015 full list:

World’s 50 Best Restaurants 2015 full list:

Hier ist ein Restaurant in Lima ganz weit vorne mit.
__http://gustobuenvivir.com/2015/06/01/worlds-50-best-restaurants-2015-full-list/

Publicado por Gusto Buen Vivir
World’s 50 Best Restaurants 2015 full list:.

Lima Sehenswürdigkeiten und interessantes.

Sehenswürdigkeiten in Lima der Hauptstadt Perus und Ausflugsziele in der Umgebung Limas.

Sehenswürdigkeiten in Lima und Ausflugszielein der Umgebung Limas.

Caral die älteste Stadt und Zivilisation Südamerikas>
vorkeramische Kultur mit Steinpyramiden und Feuerheiligtümern

Oase Huachchina inmitten der Wüstendünen bei Ica,
Marquahuasi Ausflug auf 4000 Meter Höhe

Sehenswertes und Aktivitäten in Lima:

 

Ruinen und Orakelstädte Pachamac am Rande Lima falls Montag offen.
Besuch des zentralen Marktes im Zentrum Limas.
z.B. kombiniert mit typisch peruanischem Mittagessen z.B. Cebiche,
vergleichbar mit dem japanischem Sushi (roher Fisch mit Limone mariniert)
wo Sie selber mithelfen können und auch noch lernen wie man den Pisco Sour das Nationalgetränk Perus zubereitet.
Typisches peruanisches Essen mit Marinera Tanzvorführung und Pisco Sour.

Hähnchen gegrillt im Cylinder und oder Schwein in der caja chino, (chinesiche Kochkiste ist hier die letzten Jahre im Mode gekommen.
(mit Gemüse, Pomesfrites, und Pisco Sour dem Nationalgetränk Perus (fruchtiger Likör),
auf Wunsch auch frischen Kartoffelsalat oder Pizza auf eigenen Wunsch gestaltet.)

mit einer Marinera Tanzvorführung, etwas auserhalb Limas auf 700 Meter Höhe
etwas auserhalb Limas,gegebenenfalls mit Übernachtungsmöglichkeit.
Es kann auch peruanischer Kaffe frisch geröstet werden als Demostration, entweder traditional im Keramiktopf (Perol),
oder im einfachen Trommelröster. Der Kaffee kann dann gegebenenfalls mit nach Hause genommen werden.
0

Nächtliche Wasserspiele mit Lasershow und Musik.
großer Park mit verschiedenen schönen Brunnen verschiedenen Fontainen,
dann Nachts wenn es dunkel ist.

Es gibt verschiedenste Theateraufführungen für jung und alt.
Zwei Zoos gibt es in Lima.

http://lima-tourist-informationen.xt2.de/

Wal oder Delfinbeobachtung, abhängig von der Saison, allerdings nicht mit absoluter Garantie für die Wale.

Bei der Hafenstadt Callao von Lima:

ehemals spanische Hafenfestung Real San Felipe
Boots Ausflug zu Seelöwen.
Museums Uboot.
(Wer möchte kann auch ins Wasser mit Neoprenanzug.)
Museumsbesuche in Lima:

Klassische Museen in Lima:

Goldmuseum mit Waffensammlung
archäologisches antropologisches Museum,
archäologisches Museum Rafael Larco Herrera
Museum der Inquisitation,

Mineralien Museum im Zentrum Limas
9:00 am. a 6:00 pm.
Domingos y Feriados: 10:00 am. a 6.00 pm.
Martes: cerrado
Museo Etnográfico Amazónico del Centro Cultural “José Pío Aza”,
Jr. Callao 562 – Cercado de Lima
Museum der Ektrizität u.U kombiniert mit kurzer Fahrt auf der alten elektrischen Tram / Eisenbahn im schönen Stadtteil von Baranco.

Moderne Museen in Lima:

Museum Metropolitano:
2 Stunden Geschichte von Lima audiovisuell, mit inder bedeutende Situationen der jeweiligen Epoche dargestellt werden,
praktisch kurze interessante Filme. Vorkolonial, Gründung Lima, Unabhängkkeitskrieg, Pazifischerkrieg,
Leben der verschiedenen Menschen in Lima kurz nach der Jahrhundertwende.

kleines Schokoladenmuseum mit Restaurant, gegebenenfalls auch Herstellung von Schokolade.
Historische Kirchen:
Die Kirche des „Senor de los Milagros“, Santo Domingo und oder der „Santa Rosa von Lima“

Es können auch soziale Projekte besucht werden.

Bilder von interessantem und Sehenswürdigkeiten aus Lima:

Kathedrale San Franzisco in Lima:
Lima_San_Franziskus

 

Lima-Miraflores,  JW Marriot Hotel.

JW-Marriott_Lima

Museum LUM in Lima eröffnet

Museum LUM zum Gedenken an die Zeit des Terrorismus /
Bürgerkriegs eröffnet im Dezember.

LUM bedeuted auf spanisch
„Lugar de Memoria, Tolerancia y Inclusión Social“

Artikel über das von Deutschland mit geförderte Museum (aufgrund des Besuches 2008 von Angela Merkel) Bis heute polarisiert die Erinnerung an den Terror und Gegenterror des Bürgerkrieges. Die Gewalt beider Seiten blieb von Seiten der Justiz praktisch straflos. Weder die Parteien noch Präsidenten und Expräsidenten haben Interesse an dem Museum, und auch wohl an weiterer Aufklärung von dergleichen Vorkommnissen.

Auf deutsch
https://www.taz.de/Gedenkmuseum-in-Peru/!150850/

Auf spanisch:
Weitere Artikel zum Museum
„Lugar de Memoria, Tolerancia y
Inclusión Social“

>> http://www.elperuano.com.pe/edicion/noticia-lugar-de-memoria-tolerancia-y-inclusion-social-abre-sus-puertas-18997.aspx#.VIttSXsaLHI

>> http://internacional.elpais.com/internacional/2014/06/05/actualidad/1401975407_788874.html

>>
http://www.bbc.co.uk/mundo/noticias/2014/06/140609_peru_museo_reconciliacion_cch

Ergänzend die Wikipedia Seite über die Wahrheitskomision die die Geschehnisse der damaligen Zeit untersuchte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kommission_f%C3%BCr_Wahrheit_und_Vers%C3%B6hnung

 

 

Oktoberfest Lima – Peru 2014

Fotos  vom Oktoberfest in Lima  2014

http://blog.peru-reisen-fotoberichte.de/2014/10/21/fotos-oktoberfest-lima-2014/

Indígena-Konsultationsgesetz in Peru

Warum das Indígena-Konsultationsgesetz in Peru bis heute nicht angewendet wird…
…erklärt der peruanische Journalist Marco Sifuentes in einem Beitrag für den Informationsdienst INFOS, der im Folgenden zusammengefasst wird:
Kurz nach seinem Amtsantritt 2011 hat Perus Präsident Ollanta Humala öffentlichkeitswirksam ein Gesetz unterzeichnet……
mehr auf
Warum das Indígena-Konsultationsgesetz in Peru bis heute nicht angewendet wird… | INFOAMAZONAS – Ganz Peru, eine Seite. Nachrichten, Kommentare und Analysen aus & um Peru, Amazonas und Chachapoyas..

Geographic distribution of Second Round votes,...
Geographic distribution of Second Round votes, by winning candidate. Alan García, >2/3 of valid votes Alan García, <2/3 of valid votes Ollanta Humala, >2/3 Ollanta Humala, <2/3 (Photo credit: Wikipedia)
English: Andrés Avelino Cáceres, national hero...
English: Andrés Avelino Cáceres, national hero and president of Peru Español: Andrés Avelino Cáceres, Héroe Peruano en la Guerra del Pacífico, Mariscal y dos veces Presidente del Perú Deutsch: Andrés Avelino Cáceres, peruanischer Präsident und Nationalheld (Photo credit: Wikipedia)

Süd Peru-Rundreise mit anschließendem Nord Peru Reisebaustein

23 Tage Peru Reise

Erleben Sie die Höhepunkte von ganz Perus

  • Manu-Regenwald-Tour 7 T/ 6 N
  • Lares-Trail 4 T/ 3 N
  • + Machu Picchu
  • archäologischen Stätten Nordperus
  • Chiclayo und Trujillo
  • Strände von Mancora

wir, das Reiseteam von Chirimoya Tours gestalten Ihre Reise nach Ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen, Ihre Reise kann zu jedem Zeitpunkt beginnen.

zum Programm der 23tägigen Peru Reise   (2017 und 2018)


Reiseprogramm
23 Tage Nord und Süd Peru

Tag 1   Ankunftstag in Lima, Übernachtung in
Lima

Transfer vom Flughafen zum Hotel Castellana, dort Übernachtung in Miraflores, (Taxitransfer auf Wunsch deutschsprachiger Flughafenempfang und  Begleitung,  zum Hotel. Bei früher Ankunft kann an diesem Tag die Reisebesprechung stattfinden).

Tag 2   Transfer zum Flughafen, Flug
Lima-Cusco, Rest des Tages frei zur Verfügung, Übernachtung in Cusco

Früh morgens fliegen Sie in die ehemalige Inkahauptstadt Cusco. Dort angekommen werden Sie in ihr Hotel gebracht und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. Am Abend, in der Regel gegen 18:00 oder 19:00 Uhr, findet das Briefing bezüglich des Lares Trails statt (4 Tage / 3
Nächte).  Hierfür wird Sie der Guide in Ihrem Hotel aufsuchen.
(F) Frühstück – (M) Mittgessen – (A) Abendessen

Tag 3   CUSCO – Calca, QUISWARANI, Cuncani (M) (A).

Um ca. 5:30 Uhr Abholung vom Hotel. Wir fahren mit dem privatem Bus
durch das heilige Tal der Inkas, wo wir verschiedene archäologische
Stätten auf der Strecke sehen, bis wir im Dorf Calca (2950 m) ankommen, wo wir eine halbe Stunde verweilen, um einiges einzukaufen was wir noch für den Treck benötigen. Wir fahren auf der Straße, dann weiter für einen Zeitraum von etwa 3 Stunden, bewundern die Thermen von Macha Cancha, sehen Inkagräber, weitere archäologische Hinterlassenschaften, Überreste, Chullpas in der andinen zwischen Landschaft und über dem höchsten Punkt der Strecke Wilkipuncu (4400 m) . Von hier aus hat man einen schönen Blick auf den heiligen Apu der Inkas (Berg) – den Ausangate. Mit fast 6400 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Andengipfel in der Region.
Danach Abstieg zum Dorf Quiswarani, (3850 m). Anschließend beginnt ein 3 stündiger Anstieg zum Pass Wilkiq (4,370 Meter), von wo man eine ganze Reihe von Lagunen sehen kann (Queuñacocha, Blau Ccocha, Q `omer Ccocha, WILKA Ccocha, etc.). und Wasserfälle von den Lagunen. Sie sehen die typische andine Fauna und Flora einschließlich der südamerikanischen andinenKamelarten (Lama, Alpaka, …). Danach geht der Weg abwärts bis zum Dorf von Cuncani (3850 m). Die Gehzeit beträgt an diesem ersten Tag ca. 5 Stunden.

Tag 4   CUNCANI – IPSAYCCOCHA (F) (M) (A)

An diesem Tag stehen wir früh auf. Nach dem schmackhaftem Frühstück gehen wir 2 Stunden bis zum Paso de Cuncani ( 4150 m). Sie bewundern die verschiedenen Berge und Andengipfel wie z.B. den 5400 m hohen Collque Puncu und genießen während dem Abstieg die schöne Aussicht auf die Lagunen. Auf dem Weg ins Tal von Huacahuasi (3800 m) begegnet Ihnen die einheimische Bevölkerung in ihrer typischen Tracht, die auch ihre textilhandwerklichen Produkte anbieten. Dann geht der Weg aufwärts bis zum „paso Iqsayq`asa“ ( 4400 m). Während des Weges abwärts zu unserem Nachtlager an der größten Lagune sehen Sie Vizcachas und verschiedene Vögel (Enten, Möven, Adler, Huallatas…). Auf Grund der großen Höhe ist dieses Nachtlager etwas kalt. Die Dauer dieser Wanderstrecke ist rund 7 Stunden.

Tag 5   IPSAYCCOCHA – PATACANCHA –OLLANTAYTAMBO
– AGUAS CALIENTES (F)(M)

Nach dem Frühstück beginnt der 2-stündige Abstieg zu dem Dorf Pata Cancha auf 3800 m. Dann reiten wir weiter mit gesattelten Pferden bis zum Ort Ollantaytambo (2700 m).
Auf dem Weg sehen sie die archäologischen Hinterlassenschaften von Marcacocha und Puma Marca im Tal von Pata Cancha. In Ollantaytambo angekommen nehmen wir den Zug nach Agua Calientes (1,5 Stunden) Wo Sie dann im Hostal übernachten.
Wer möchte kann sich für 10 Soles in den den Baños Termales (Thermalbädern) entspannen. An diesem Tag sind Sie 6 Stunden unterwegs.

Tag 6   AGUAS CALIENTES – MACHUPICCHU – CUSCO (F)

Heute stehen Sie bald auf und nach dem Frühstück nehmen sie den ersten Bus um 5:30 zum Machu Picchu. Dort in der „vergessenen“ Stadt der Inkas erklärt Ihnen ein Führer die Bedeutung und Wichtigkeit der relativ jungen und hervorragend erhaltenen Inkastadt (rund 2,5 bis 3 Stunden). Anschlieénd haben Sie Zeit zur freie Besichtigung der Ruinen bis rund 14.00 Uhr Rückfahrt mit dem Bus nach Aguas Calientes und danach 15:00 Uhr 4-stündige Fahrt mit dem Zug nach Cusco wo Sie voraussichtlich um 21:30 Uhr ankommen. In Cusco angekommen werden Sie zurück in Ihre Unterkunft gebracht. Übernachtung dort.

Tag 7   Tag zur freien Verfügung in Cusco,
Übernachtung in Cusco,

An diesem Tag haben Sie Zeit sich von ihrem 4-tägigen Trekkingausflug zu erholen und noch einige Besorgungen zu machen, bevor Sie am nächsten Tag die 7-tägige Manu-RegenwaldTour beginnen.

Tag 8  VON CUSCO ZUR BAMBUS LODGE

Um 6:00 Uhr morgens Abfahrt im Privatbus mit Stops an interessanten Plätzen wie den
Ninamarcas Chullpas (kleine Grabtürme), einen präinka Friedhof. Die Fahrt dauert ca. 10 Stunden, der höchste Pass auf der Strecke liegt bei 4000 m. An diesem Tag reisen wir durch die Anden und den berühmten Nebelwald, der eine sehr interessante Flora und Fauna aufweist, wie z.b. den Andenklippenvogel, Perus Nationalvogel.
Am Nachmittag kommen wir in dem Dorf Asuncion an. Wir werden in der Bambulodge im Doppelzimmer übernachten. Hier können Sie an einer Nachtwanderung teilnehmen und erste Dschungelerlebnisse sammeln.

Tag 9  VON DER BAMBUSLODGE ZUR HUMMINGBIRD LODGE – BOCA MANU

Um 6:00 Uhr Frühstück. Danach setzen wir die Reise nach Atalaya fort.
Von Atalaya werden wir mit einem 15 m langen motorisierten Kanu auf dem Rio Alto Madre de Dios fort. Während der Fahrt haben wir die Gelegenheit Tiere an den felsigen Ufern des Flusses zu sehen, wie z.B. Salomon-Reiher, Raben, Geier, Kaimane und einige der 13 Affenarten, die in Manu leben. Am Nachmittag erreichen wir Hummingbird Lodge neben Boca Manu. (je nach Wetterbedingungen des Flusses). Wir übernachten in der Hummingbird Lodge in Zimmern mit privatem Bad und Dusche. Optional wird eine Nachtwanderung angeboten, um Insekten, Frösche, Schlangen etc. zu sehen.

Tag 10   VON DER HUMMINGBIRD LODGE NACH
MAQUISAPAYOJ

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Bootsfahrt fort. Während der
Bootsfahrt haben wir die Möglichkeiten, Wasserschweine und Kaimane am Ufer schlafend zu sehen, Fischreiher am oberen Madre de Dios fischen zu sehen oder mit Glück gar den den seltenen Jaguar. Aras, Tukane, Geier, Adler und andere Vogelarten werden sich uns während der Reise zeigen. Wir übernachten in der Maquisapayoj-Lodge in Zimmern mit privatem Bad und heißer Dusche. Wer möchte kann an einer Nachtwanderung durch den Regenwald teilnehmen. In dieser Nacht oder an einer den zwei folgenden Nächten gibt es die Möglichkeit im Urwald an auf Kaimansuche zu gehen.

Tag 11   MAQUISAPAYOJ Lodge ARA-PAPAGAIENLECKE
UND TAPIRLECKE

Um gegen 4:30 Uhr morgens gehen wir zum großen Ara und Papagaien Lecke,  die kleinen Papageien und später die großen Aras nehmen dort den mineralstoffhaltigen Lehm zu sich, den sie für Ihre Verdauung brauchen. Nach dem Mittagessen wandern wir (50 Min. falls direkt sonst mehr) durch den primären Regenwald zum Tapirlecke. Hier befindet sich eine spezielle überdachte Beobachtungsplattform,
um den großen Tapir (Tapirus terrestris) zu beobachten. Die Tapire sind normalerweise nachtaktiv, deswegen haben wir Moskitonetze, Matratzen und Laken dort, um hier zu übernachten. Wer je nicht teilnehmen möchte kann in der Lodge übernachten.

Tag 12   BLANCO SEE UND CAMUNGO SEE

Sehr früh am Morgen besuchen wir den Blanco-See. Hier sind fast immer die Familie der Riesenotter, im See schwimmend zu sehen, am Ufer des Blanco Sees ist auch der Hoatzin zu sehen ein praktisch prähistorischer Vogel, mit Lauten die einem eher an „Saurier oder Drachen“ erinnern und andere Vögel und mehr (snail kite, brown throated three toed sloth, red howler monkey, squirrel monkey, white fronted capuchin, brown
capuchin). Nach dem Mittagessen besuchen wir den Camungo See dort werden wir auf dem 42 Meter Turm zu besteigen, das ist ein sehr guter Ort, um die wunderschöne Tukane beobachten. Wir besteigen den Katamaran und haben eine weitere Chance um die Riesenotter zu sehen. Dann kehren wir zur Lodge zurück und können danach noch einmal die Tapire beobachten, falls wir am Vorabend keine gesehen haben sollten,
oder Übernachtung Maquisapayoj-Lodge.

Tag 13   MAQUISAPAYOJ WANDERUNGEN

An diesem Tag entdecken wir die Wanderwege der Lodge. Wir halten Ausschau nach dem schwarzen Klammeraffen, Kapuzineräffchen, monkey Saki, und dem Tamarin. Außerdem erhalten wir gute Erklärungen zu den medizinischen Heilpflanzen und den Bäumen, die als Nutzholz verwendet werden. Wir haben noch einmal eine letzte Möglichkeit, die Tapire zu beobachten, falls wir sie vorher nicht angetroffen haben sollten.

Tag 14 VON MAQUISAPAYOJ NACH CUSCO

Früh am Morgen starten wir unsere Rückreise nach Cusco. Mit dem Boot nach Colorado und dann mit dem Auto nach Puerto Carlos. Nachdem wir den Inambarifluss überschritten haben, nehmen wir den Privatbus nach Cusco, wo wir gegen 19:00 Uhr abends ankommen. Transfer zum Hotel/Hostal. (Das Abendessen ist nicht inbegriffen.)

Tag 15   Transfer zum Flughafen anschließend
Flug Cusco-Lima-Trujillo, Transfer zu Ihrer Unterkunft in Trujillo,
Übernachtung in Trujillo.

Tag 16   Exkursion in die Ziegelstadt Chan Chan, Playa
Huanchaco, Huaca del Sol und Luna, Übernachtung in Trujillo.

Am diesem Tag unternehmen Sie eine Exkursion in die Lehmziegelstadt Chan Chan.
Chan Chan war die Hauptstadt des präkolumbischen Chimú-Reiches und befand sich an der peruanischen Pazifikküste, westlich der heutigen Stadt Trujillo.
Die Festungsstadt Chan Chan war im 13./14. Jahrhundert mit einer
Einwohnerzahl von mehr als 100.000 Menschen vom Volk der Chimú, die größte präkolumbische Stadtanlage Amerikas und zugleich die größte
Lehmziegelstadt der Welt. Chan Chan konnte von den Inkas militärisch nicht bezwungen werden. Daher leiteten die Inka den Fluss um, der die Stadt mit Wasser versorgte. Anschließend war die Einnahme der Stadt möglich. Nach ihrer Einnahme verlor die Stadt an Bedeutung. Als das Inkareich von den Spaniern erobert wurde änderte sich dies wieder. Die Konquistadoren plünderten die Hinterlassenschaften
der Chimú-Kultur. Diese verschwand danach in der Bedeutungslosigkeit der Geschichte. Heute kann man noch die riesigen Flächen von Lehmziegelbauten bestaunen. Die Tour endet mit der Fahrt an den Strand der Fischer von Huanchaco, wo die Fischer mit ihren traditionellen Einmann-Schilfbooten am Strand auf das Meer hinausfahren und ihre Fische fangen. Die am Strand aufgestellten
Schilfboote bieten ein schönes Fotomotiv. Anschließend kehren Sie nach Trujillo zurück. Übernachtung im Hotel oder Hostal in Trujillo.

Tag 17   Exkursion Herrscherin von Cao in den El
Brujo Komplex, am frühen Abend Weiterfahrt nach Chiclayo, Übernacht in Chiclayo.

Die Fahrt geht über die Panamerikana in das Tal von Chicama dem größten Zuckerrohranbaugebiet von Peru. Sie besuchen den archäologischen Komplex „El Brujo“. Dort sehen Sie drei Huacas (Pyramiden): Cao, Partida und Prieta. Hier fand man unter anderem 5000 Jahre alte Hinterlassenschaften menschlicher Besiedlung. An der Huaca Cao sehen Sie verschiedene bunte Darstellungen von Tänzen, Fischfang, Kriegen und Gefangenen der Moche Kultur. Das Grab der Senora von Cao war die bisher letzte bedeutendste Ausgrabung von Peru, die auch zeigte das nicht nur Männer in den vorinka  Kulturen wichtige Positionen inne hatten. Anschließend Besuch des Museums der Herrscherin von Cao.  Am frühen Abend geht die Reise nach Chiclayo weiter, wo Sie gegen 24:00 Uhr eintreffen und Ihre Unterkunft beziehen.

Tag 18   Exkursion zum Sr. de Sipan und Besuch
des Museum Tumbes Reales Übernachtung in Chiclayo.

Nördlich von Chiclayo befindet sich die Pyramiden von Tucume, ein Komplex von 25 Pyramiden, am Fuße eines Berges der auch Purgatorio genannt wird, im
Sinne von reinigendem Feuer. Hier lernen Sie die zwischen den anderen Pyramiden die Huaca las Estacas, la Mirador und die Huaca Larga kennen und besuchen das lokale Museum.
In Lambayeque besuchen Sie das relativ neue Museum der königlichen
Grabstätte des Senor von Sipan (Fürst von Sipan) (Museo Tumba Reales). In den 10 Ausstellungsälen lassen sich die Schätze des Herrn von Sipan
bewundern – eine riesige Kollektion von Objekten aus Gold, Silber und Bronze (leider Fotoverbot). Ebenso sehen Sie die Ausgrabungsstätte des Herrschers von Sipan mit der Huaca Rajada und dem lokalen Museum.

Tag 19   Fahrt im komfortablen Bus Cama (guter
Service) von Chiclayo nach Mancora, Transfer zu ihrer Unterkunft in Mancora, Übernachtung in Mancora.

Tag 21   Frei zur Verfügung in Mancora

Tag 22   Transfer zum Flughafen nach Tumbes,
Flug Tumbes-Lima, Transfer zu Ihrer Unterkunft, in Lima (Reisebesprechung
sofern zeitlich möglich).

Tag 23   Transfer zum Flughafen Lima für den
Internationalen Rückflug.

– –  Ende des Reiseprogrammes  in den Süden und Norden von Peru  —

Einschließliche Serviceleistungen

Exkursionen:
– Lares-Trail 4 Tage/ 3 Nächte + Machu Picchu + Verpflegung gemäß des Programms
– 7 Tage/ 6 Nächte Manu-Tour + Verpflegung und Unternehmungen gemäß des Programms
– alle Exkursionen und Ausflüge + Eintritte sind im Preis inbegriffen
➢ sowie sind alle Guides während der Reise auch im Preis inbegriffen;
soweit nichts anderes
angegeben sind Touren in der internationalen Gruppe
➢ alle Eintritte inklusive

Transfers:
– alle Transfers von und zu den Unterkünften
– Transfers von und zu den Flughäfen, sowie Transfers von und zu den Busterminals
– alle Transfers während der Exkursionen, City-Touren und Ausflüge etc.
– auch alles Transfers und Busfahrten währen der Regenwaldtour (auch Transfers mit dem Boot)
➢ generell sind alle Transfers während der Reise im Preis inbegriffen
Busfahrten:
– alle Busfahrten während ihrer Rundreise (wo es möglich ist werden diese von Cruz del Sur, dem
besten Busunternehmen, in Peru durchgeführt)
Hotelübernachtungen (inklusive Frühstück):
Lima: Hotel Castellana (Standard)
Cusco: Hotel Imperial (Standard)
Trujillo: Hotel Bolivar*** (Standard)
Chiclayo: Hotel Indi Inn***
Mancora: Hotel DCO*** (Playa Las Cositas)
– alle Übernachtungen in den Hotels während ihrer Rundreise, sowie alle
Übernachtungen in denLodges während der Manu-Tour

Flüge
– Lima-Cusco
– Cusco-Lima-Trujillo
– Tumbes/Piura-Lima

Lares-Trail Einschließlich:
Fahrt im Bus von Cusco nach Quiswarani
Gesattelte Reitpferde von Patacancha bis Ollantaytambo
Touristisches Zugticket Ollanta-Aguas Callientes
Professioneller Guide spanisch und englisch sprechend
Verpflegung gemäß Programm
Koch und Küchenausrüstung, Maultiere für Zelte, Ausrüstung und Verpflegung
Maultierführer
Hostalübernachtung in Aguas Calientes
Eintritt zum Machu Picchu
Ticket für Bus Aguas Calientes – Machu Picchu – Aguas Calientes
Zelt und Campingausrüstung, Schlafzelt, Schlafmatten, Küchenzelt und
Esszelt, Stühle und Tische,
Erste Hilfe Ausrüstung,
Sauerstoffflasche,
Zugticket Agua Calientes – Cusco (Backpackers Klasse),

Nicht eingeschlossen:
Frühstück am Tag 1
Mittagessen am Tag 4
Abendessen am Tag 3
Schlafsack kann gegen Gebühr geliehen werden
Zusätzliche Pferde oder Maultiere

Mitzubringen:

Plastikbeutel
Langärmlige Hemden (2 bis 3)
Regenjacke, bzw und Jacke mit Windstopper,
Unterwäsche und Socken,
persönlicher Hygiene bedarf (Hygienebeutel)
Reiseapotheke Sonnenschutzmittel und Mückenschutzmittel
breitauslandende Kopfbedeckung,
Wanderstiefel
Taschenlampe, mit Ersatzbatterien aus Deutschland.(u.U. Lampe für den Kopf)
u.U Sonnenbrille
Wasser Desinfektionstabletten (Silbertabletten aus Deutschland auf
Wasserbeutel abgestimmt.)
Regenmantel oder Regenponcho
Foto, Filme, zusätzliche Speicherchips
Ersatzbatterien oder Akkus
Taschengeld für zusätzliche Ausgaben

Manu-Tour Eingeschlossene  Serviceleistungen:
-Transport in Fahrzeugen und im Boot (abgedeckt Motorboote)
-6x Übernachtungen in den Lodges
-Verpflegung (vegetarische Option eventuell verfügbar)
-Erste-Hilfe-Kit
-Eintritt in den Nationalpark und anderen Gebühren für den Park
-Funkausrüstung in allen Lodges
– alle Touren, Führungen, Wanderungen und Ausflüge

Packliste für den Urwald:
Schlafsack optional Lange leichte Hosen Hemden Blusen T-shirts Langärmlig.
Helle Farbe falls möglich wegen der Mücken.
Für den Fall das es kälter wäre etwas zum kombinieren.
Mehrere Paar Socken für über die Hose.
Handtuch, Badekleidung bei Interesse.
Jacke, Taschenlampe. (bevorzugt LED, und Batterien oder Akkus aus DE,
Ersatzbatterien aus DE.)
Regenjacke oder Poncho
Rucksack für die Tour und Rucksack oder Tasche für das Gepäck was in Cusco
bleibt.
Kleiner Tagesrucksack für die Zeit unterwegs.
Fernglas
Flasche mit Wasser zumindest für den ersten Tag.
Sonnenschutzmittel, Insektenschutzmittel, mit bis zu 30% DEET,
(Kinder besser 10%) DEET greift Plastik und synthetische Kleidung etwas an.
Deshalb DEET nur auf Baumwollkleidung aufbringen
Andere Müchenschutzmittel wirken meist weniger.
Ausladender Hut,
bei Bedarf Sonnenbrille (nur gute mit Voll UV Schutz)
Feste Schuhe, wasserfest und Sandalen oder leichte Schuhe für drinnen.

Telefon: (0051 – 1 ) 3580461
Movil:    (0051 ) – 997448665
DE: Telefon: 0049(0)7123279419
Email :   info@chirimoyatours.com
Web side: www.chirimoyatours.com

Hier noch ein paar weitere Hinweis und Weblinks unseres
Südamerikaveranstalters

Nasca und Palpa Linien samt Ballestas Inseln von Lima aus
Reisebaustein Nasca und Palpa Linien mit Ballestas Inseln von Lima aus.

Hier unsere Reisebüro Bookmarks bei Linkarena
Unserer spanischer Blog:
http://paquetesturisticosperu.wordpress.com/